Simgesetzbuch

Stand: 11.12.2019

  1. Abschnitt I - Allgemeines

    1. §1 Simsenat

      1. (1) Der Simsenat ist das höchste Organ der Radsim. Er besteht zu jeder Zeit aus fünf stimmberechtigten Senatoren. Entscheidungen bedürfen stets einer absoluten Mehrheit.

        (2) Aufgaben können an Moderatoren delegiert werden. Dies gilt insbesondere im Rahmen der §§5a, 5b, 6, 7, 9, 10, 11, 14, 15, 16, 18 und 19.

        (3) Anfragen an den Simsenat erfolgen entweder gemäß §3 oder per PN an die Gruppe der Senatoren. Bei technischen Problemen ist auch ein Kontakt per E-Mail an info@radsim05.de möglich.
    2. §2 Anmeldung

      1. (1) Unter Freie Teams werden Profiteams aufgelistet, die aktuell ohne Manager sind. Darüber hinaus werden freigewordene GS 1-Teams zur Bewerbung per PN an die Gruppe der Senatoren ausgeschrieben.

        (2) Wer an der Radsim teilnehmen möchte, tut dies unter Anmeldung oder per PN an die Gruppe der Senatoren mit seinem Teamwunsch kund. Wer im Gegenzug nicht mehr teilnehmen möchte, meldet sich über die Abmeldung wieder ab. Steht eine kurzfristige Abwesenheit an, so ist diese rechtzeitig unter Abwesenheit anzukündigen.
    3. §3 Ankündigungen

      1. (1) Ankündigungen dienen dazu, damit der Simsenat den restlichen Mitgliedern etwaige Entscheidungen und Regeländerungen verkünden kann. Dazu gehört mindestens der jährliche Saisonpost im Dezember. Bei größeren Entscheidungen bezieht der Simsenat zudem hier alle Mitglieder zuvor in die Lösung mit ein.

        (2) Unter Feedback & Verbesserungsvorschläge können Mitglieder durch konstruktive Kritik an der kontinuierlichen Verbesserung der Radsim '05 mitarbeiten. Unter Fragen & Probleme können selbige geklärt werden.

        (3) Zum Ende jeder Saison finden die Saisonumfragen statt. Diese führen nach einer Abstimmung möglichst aller aktiven Mitglieder zu einer Ehrung besonders herausragender Radsim-Akteure mit dem Nullfünf-Award.
    4. §4 Rennleiter

      1. (1) Mitglieder, die ein Rennen schreiben möchten, melden sich entsprechend unter der passenden Schreiberanmeldung als Rennleiter dafür an.

        (2) Rennleiter sind grundsätzlich für den kompletten Ablauf der jeweiligen Rennen zuständig. Dies umfasst die Erstellung sämtlicher Ergebnisse, Berichte und Wertungen nach den Vorgaben der §§12 und 13.

        (3) Im Rahmen seiner Zuständigkeit steht es dem Rennleiter frei, Aufgaben wie Berichte schreiben oder Wertungen rechnen an andere Mitglieder abzugeben. Dafür ist für jedes Rennen ein eigenes Thema zu erstellen, in dem er Unterstützung für die entsprechenden abzugebenden Aufgaben bei den restlichen Mitgliedern erfragt. In diesem Thema kann der Rennleiter auch weitere Infos zur Organisation des jeweiligen Rennens - beispielsweise Kader- oder Taktikabgabetermine - vorgeben. Sämtliche Kommunikation zwischen Rennleiter und übrigen Mitgliedern hat stets in diesem Thema stattzufinden.

        (4) Als Ausgleich für den Aufwand wird dem Teamkonto der Rennleiter, Berichteschreiber sowie Wertungsrechner eine entsprechende Prämie gut geschrieben. Darüber hinaus gibt es auch noch einige sonstige Prämien für besondere Aufgaben. Diese sind der Prämienübersicht zu entnehmen.
  2. Abschnitt II - Teams

    1. §5 Profiteams

      1. (1) Ein Profiteam besteht aus maximal 28 [img]https://radsim05.de/images/icons/gs1-16.png[/img] bzw. 26 [img]https://radsim05.de/images/icons/gs2-16.png[/img] Fahrern. Eine Untergrenze existiert nicht - allerdings obliegt es dem Simsenat einzuschreiten, sollte ein Team außergewöhnlich wenig Fahrer besitzen. Gesperrte Fahrer zählen im Gegensatz zu Stagiaires zur Kadergröße.

        (2) Zur besseren Übersicht werden die Kontoverläufe der Teams durch die Transfermoderatoren im gesonderten Finanzbereich ausführlich erfasst.

        (3) Eine Überschreitung des Kaderlimits oder eine Verschuldung ist nicht erlaubt. Transfers, die dazu führen würden, sind ungültig. Verstößt man dennoch dagegen, werden dem Manager 5 Tage Zeit gegeben, um den Verstoß zu korrigieren. Andernfalls werden so lange zufällig ausgeloste Fahrer zwangsversteigert, bis das Team die Kriterien erfüllt.

        (4) Die Teamwertung der Weltrangliste am Ende der aktuellen Saison entscheidet über die Zugehörigkeit zu [img]https://radsim05.de/images/icons/gs1-16.png[/img] oder [img]https://radsim05.de/images/icons/gs2-16.png[/img] für die kommende Saison. Maximal drei Teams wechseln zum Jahreswechsel die Klasse. Der Letzte der [img]https://radsim05.de/images/icons/gs1-16.png[/img] steigt ab, der Erste der [img]https://radsim05.de/images/icons/gs2-16.png[/img] steigt im Gegenzug auf. Dazu kommen aus den verbliebenen Top3 der [img]https://radsim05.de/images/icons/gs2-16.png[/img] sowie den Worst3 der [img]https://radsim05.de/images/icons/gs1-16.png[/img] noch die beiden Teams mit den meisten Punkten in die [img]https://radsim05.de/images/icons/gs1-16.png[/img], die beiden Teams mit den wenigsten Punkten im Gegenzug in die [img]https://radsim05.de/images/icons/gs2-16.png[/img].

        (5) Alle Profiteams, die keinen Manager haben, dürfen von jedem aktiven Manager als Patenteam übernommen werden. Dies gilt insbesondere auch für Nationalmanager im Vorfeld der Nationalteamrennen. Diese Tätigkeit umfasst das Nominieren und Taktieren für das jeweilige Patenteam. Sollen sowohl das primär gemanagte Team als auch das Patenteam am gleichen Rennen teilnehmen, darf nur für eines der Teams taktiert werden.

        (6) Über zu besetzende Managerposten entscheidet der Simsenat. Offene Stellen bei [img]https://radsim05.de/images/icons/gs1-16.png[/img]-Teams werden mit ausreichendem Zeitraum zur Bewerbung öffentlich ausgeschrieben.
    2. §5a Fahrerrücktritte

      1. (1) Fahrer gelten als zurückgetreten, wenn sie offiziell ihren Rücktritt erklärt haben (vertrauenswürdige Quelle, im Zweifel Entscheidung Simsenat) oder sie zur 2. Phase nach Absatz 2 bei PCS (http://www.procyclingstats.com) bei keinem Team mehr gelistet werden. Ausgenommen sind Fahrer, die auch ohne offiziell einem Team anzugehören noch mindestens Rennen der Kategorie x.2 bestreiten oder der Klasse U23 angehören.

        (2) Zurückgetretene Fahrer werden in fünf Phasen entfernt.
        • 1. Phase: 1. Januar
        • 2. Phase: 30. April
        • 3. Phase: 15. August
        • 4. Phase: 1. November
        • 5. Phase: 1. Dezember
        Invalide und verstorbene Fahrer werden sofort entfernt.

        (3) Für zurückgetretene Fahrer erhält das letzte Team, bei dem der Fahrer zuletzt unter Vertrag stand, eine finanzielle Entschädigung. Diese wird nach folgenden Formeln berechnet:
        • Phase 1-2: ((WRL Jahr-1 x 2 + WRL Jahr) x 1250) + (PCS Seasons x 10.000)
        • Phase 3-5: ((WRL Jahr x 2 + WRL Jahr-1) x 1250) + (PCS Seasons x 10.000)
        Zusätzlich erhält ein Profiteam, aus dem innerhalb einer Phase mehr als drei Fahrer zurücktreten, ab dem vierten Fahrer für jeden weiteren Fahrer eine Bonuszahlung in Höhe von 50.000,- €.

        (4) Bereits zurückgetretene Fahrer können analog zu Absatz 1 wieder zurückkehren. Dabei besitzt das letzte Team 7 Tage lang das Vorgriffsrecht, den Fahrer für die zuvor erhaltene finanzielle Entschädigung (ohne Bonuszahlung) zurückzuerhalten. Die Frist beginnt dabei erst zu laufen, sobald der Fahrer als Free Agent gewünscht wurde. Verstreicht die Frist wird der Fahrer nach §18 versteigert.

        (5) Gesperrte Fahrer nach §5b können ausschließlich auf Antrag des jeweiligen Teammanagers mit einer 50%igen finanziellen Entschädigung zu den fünf Phasen nach Absatz 2 entfernt werden. Absatz 4 ist anschließend ausgeschlossen.
    3. §5b Sperren

      1. (1) Als gesperrt gelten Fahrer, die persönlich vom realen Rennbetrieb ausgeschlossen sind. Das gilt insbesondere für folgende Ereignisse:
        • Sperre/Suspendierung durch Verband/Team
        • Dopinggeständnis
        • positive Dopingprobe
        • Entlassung aufgrund eines Dopingzusammenhangs
        • drei verpasste Trainingskontrollen
        In unklaren Fällen entscheidet der Simsenat.

        (2) Solange keine offizielle Sperre festgelegt wurde, gilt der Fahrer als unbefristet gesperrt. Wird er offiziell freigesprochen, ist er wieder startberechtigt. Wird der Fahrer offiziell gesperrt, gilt diese Sperre für denselben regionalen und zeitlichen Bereich auch in der Radsim. Sofern Fahrer trotz Vergehen nach Absatz 1 weiterhin bei realen Rennen starten, dürfen sie auch hier weiterhin am Rennbetrieb teilnehmen.
    4. §6 Nationalteams

      1. (1) Nationalteams werden jede Saison aufs Neue in einem zufällig ausgelosten Nationendraft verteilt.

        (2) Als Rennen für Nationalteams gelten:
        • Olympic Games RR
        • Olympic Games TT
        • ITT World Championships – U23 Men
        • ITT World Championships – Elite Men
        • RR World Championships – U23 Men
        • RR World Championships – Elite Men
        (3) Die Anzahl der Startplätze für die einzelnen Nationalteams wird nach einem rechtzeitig bekannt gegebenen Verteilungsschlüssel festgelegt.

        (4) Teilnehmer müssen im Jahr der realen Austragung das 19. Lebensjahr vollendet haben. Es existiert grundsätzlich keine Altersobergrenze, für Rennen der Klasse U23 dürfen sie das 23. Lebensjahr allerdings nicht im Jahr der realen Austragung beenden. Es gibt keine Beschränkung auf Radsim-Fahrer, allerdings muss jeder Teilnehmer noch in gewissem Maße aktiv Radsport betreiben. Fahrer dürfen entweder nur an Elite-Rennen oder nur an U23-Rennen teilnehmen. Unabhängig ihrer tatsächlichen Profiteamzugehörigkeit müssen sämtliche Nationalteamfahrer mit dem Teamkürzel [???] geführt werden.
    5. §7 Stagiaires

      1. (1) Im Juni/Juli jeden Jahres findet ein Stagiairedraft, der aus zwei Runden besteht, statt. Die Reihenfolge der ersten Runde wird zufällig ausgelost, die der zweiten Runde entspricht der umgekehrten Reihenfolge der ersten Runde.

        (2) Für den Stagiairedraft kommen ausschließlich freie Fahrer, die im Jahr des Drafts mindestens das 19. Lebensjahr vollenden und außerhalb der Radsim noch keinen Profivertrag unterschrieben hatten, in Frage.

        (3) Stagiaires benötigen für den Rest der Saison keinen Kaderplatz und dürfen nur an Rennen der Kategorie x.HC und niedriger oder, sofern sie die Altersvoraussetzung dafür erfüllen, den U23-Rennen teilnehmen.

        (4) Sowohl Stagiairedraft-Picks als auch gedraftete Stagiaires sind transferfähig.

        (5) Nach der Saison können die Profiteams ihre Stagiaires kostenlos übernehmen. Ab diesem Zeitpunkt benötigen diese einen eigenen Kaderplatz.
    6. §8 Presse

      1. (1) Der Pressebereich gibt durch neutrale Medien - beispielsweise durch eine Saisonvorschau oder Ausblicke auf bestimmte Rennen - einen allgemeinen Blick über das Geschehen in der Radsim.

        (2) Jedes Teams darf seine eigene News, die sich im Wesentlichen um das jeweilige Team drehen, in einem jeweils eigenen Thema veröffentlichen.
  3. Abschnitt III – Rennen

    1. §9 Renninfos

      1. (1) Mindestens einen Monat vor Beginn der neuen Saison wird der neue Rennkalender veröffentlicht. Dieser enthält neben den genauen Rennterminen auch deren Rennkategorien. Im Falle einer kurzfristig notwendig gewordenen Änderung wird diese spätestens eine Woche vor dem eigentlichen Renntermin bekannt gegeben.

        (2) In der Regel werden zwei Wochen vor Rennstart Infos zu dem jeweiligen Rennen veröffentlicht. Diese umfassen Angaben über den Rennverlauf und Vorjahresergebnisse.
    2. §10 Kadernominierung

      1. (1) Es wird grundsätzlich für jedes Rennen unter dem jeweils passenden Betreff (Datum Rennname | Länderkürzel | Rennkategorie) eine eigene Kadernominierung geöffnet. Kaderabgabeschluss ist, sofern der Rennleiter keinen anderen Zeitpunkt nennt, 0 Uhr am ersten Renntag des jeweiligen Rennens.

        (2) Eine Kadernominierung besteht grundsätzlich mindestens zuerst aus dem Teamnamen gefolgt von - dem Rennen entsprechend ausreichend - aufgelisteten Fahrern. Die Fahrerliste muss dabei alphabetisch (nach dem Nachnamen) sortiert sein. Einzig ein etwaiger Rennkapitän darf an die erste Position vorgezogen werden. Die Daten der einzelnen Fahrer sind dabei identisch – samt aller Vor- und Nachnamen - aus dem jeweiligen Thema des Teams zu übernehmen. Sofern es den Rahmen nicht sprengt, sind auch Trikot- sowie Fahrerbilder genehmigt. Die Mindestvoraussetzungen veranschaulicht:

        CODE: Alles auswählen

        Teamname
        
        [img]Flagge[/img] Fahrer 1 (Nat) [TEA]
        [img]Flagge[/img] Fahrer 2 (Nat) [TEA]
        [img]Flagge[/img] Fahrer 3 (Nat) [TEA]
        [img]Flagge[/img] Fahrer 4 (Nat) [TEA]
        [img]Flagge[/img] Fahrer 5 (Nat) [TEA]
        [img]Flagge[/img] Fahrer 6 (Nat) [TEA]
        [img]Flagge[/img] Fahrer 7 (Nat) [TEA]

        (3) Die Anzahl der zu nominierenden Fahrer richtet sich nach der Rennkategorie. Diese Vorgaben sind zwingend einzuhalten. Grundsätzlich sind folgende Starterzahlen vorgegeben:
        • GT: 8 Fahrer
        • x.WTx: 7 Fahrer
        • x.HC, x.1: 5-7 Fahrer
        • x.U: 1-6 Fahrer
        Abgesehen davon gibt es Rennen, die durch eine [img]http://f.radsim05.de/flags/2.png[/img] (1-2 Fahrer), [img]http://f.radsim05.de/flags/4.png[/img] (2-4 Fahrer), [img]http://f.radsim05.de/flags/5.png[/img] (4-5 Fahrer) oder [img]http://f.radsim05.de/flags/6.png[/img] (4-6 Fahrer) besonders im Rennkalender markiert und entsprechend anders geregelt sind. Werden zu viele Fahrer nominiert, werden die untersten Fahrer gestrichen. Werden zu wenig Fahrer nominiert, darf das Team nicht am Rennen teilnehmen.

        (4) Fehler in der Kadernominierung sind vom Rennleiter konsequent zu korrigieren bzw. dem Manager gegenüber zu ahnden - dies gilt insbesondere für die Starterzahlen nach Absatz 3. Versäumt der Rennleiter dies, behält sich der Simsenat vor im Falle entsprechend schwerwiegender Fehler das Ergebnis innerhalb von 24 Stunden nachzukorrigieren.
        Weiterhin verkündet der Rennleiter - ersatzweise der Simsenat - die jeweiligen Vergehen. Diese sind in leichte, die Absatz 2 widersprechen, sowie schwere Vergehen, die Absatz 3 widersprechen, unterteilt. Leichte Vergehen werden mit 0,5 Strafpunkten, schwere Vergehen mit 2 Strafpunkten belegt, wobei je Zeile maximal ein - in der Regel das schwerere - Vergehen geahndet werden. Identische Fehler innerhalb einer Nominierung werden als ein gemeinsames Vergehen betrachtet. Ab dem dritten sowie anschließend alle zwei weiteren gesammelten Strafpunkte wird dem jeweiligen Team eine Geldstrafe in Höhe von 200.000 € abgezogen. Zum Saisonwechsel werden die Strafpunkte auf 0 gesetzt.
    3. §11 Taktik

      1. (1) Es wird grundsätzlich für jedes Rennen unter dem jeweils passenden Betreff (Datum Rennname | Länderkürzel | Rennkategorie) ein eigenes Taktikthema geöffnet. Taktikabgabeschluss ist, sofern der Rennleiter keinen anderen Zeitpunkt nennt, 0 Uhr an den einzelnen Renntagen des jeweiligen Rennens.

        (1a) Nationale Meisterschaften stellen eine Ausnahme von Absatz 1 dar. Für die nationalen Meisterschaften zu Saisonbeginn gibt es keine eigenen Taktikthemen. Taktiken für die Meisterschaftsrennen sind direkt in der jeweiligen Kadernominierung mit abzugeben.

        (1b) Grand Tours stellen eine Ausnahme von Absatz 1 dar. Für Grand Tours werden unter Taktiken jeweils eigene Bereiche erstellt. In diesen erhält jedes teilnehmende Profiteam einen weiteren eigenen Bereich auf den ausschließlich der Teammanager sowie der Rennleiter der jeweiligen Grand Tour Zugriff erhält.

        (2) Für Taktiken gelten grundsätzlich die Formatvorschriften nach §10 Absatz 2. Bei Rundfahrten sind die in einem Spoiler zu versteckenden Etappentaktiken in einem Beitrag pro Team, der ggf. laufend editiert wird, zusammenzufassen. Zusätzlich erfolgt zu jedem Fahrer zwingend die Angabe über dessen bisher gefahrene Rennen. Die Angabe der Gesamtrenntage (alle Rennen zwischen Januar und Oktober, mit Ausnahme der nationalen Meisterschaften und Nationalteamrennen) sowie, falls Rennen nicht beendet (DNF/DNS) wurden, ist dabei verpflichtend. Die Angabe von Ergebnissen ist, sofern es der Rennleiter nicht ausdrücklich fordert, optional möglich. Folgendes Beispiel veranschaulicht die Angabe der gefahrenen Rennen, deren Formatvorgabe dem Rennkalender zu entnehmen ist:

        CODE: Alles auswählen

        [img]https://radsim05.de/images/flags/bel.png[/img] Eddy Merckx (Bel) [ABC]
        [spoiler=Renntage: 20]22.01.-27.01. [6] Tour Down Under | AUS | 2.WT1
        03.02.-03.02. [1] Cadel Evans Great Ocean Road Race | AUS | 1.WT3
        06.02.-10.02. [5] Herald Sun Tour | AUS | 2.1
        03.03.-09.03. [7] UAE Tour | UAE | 2.WT3
        30.03.-30.03. [1] Milano-Sanremo | ITA | 1.WT1[/spoiler]
    4. §12 Rennberichte

      1. (1) Der Rennleiter erstellt für sein jeweiliges Rennen ein neues Thema mit dem jeweils passenden Betreff (Rennname | Nationenkürzel | Rennkategorie).

        (2) Rennberichte bestehen zum einen aus der Startliste im ersten Beitrag, zum anderen aus den, den Rennverlauf beschreibenden, geschriebenen oder gesprochenen Berichtteilen in den weiteren Beiträgen.
    5. §13 Ergebnisse

      1. (1) Der Rennleiter erstellt für sein jeweiliges Rennen ein neues Thema mit dem jeweils passenden Betreff (Rennname | Nationenkürzel | Rennkategorie). Es muss, insbesondere sofern der Ersteller des Ergebnisses und der Verfasser des Beitrags nicht identisch sind, stets ersichtlich sein, von wem das jeweils veröffentlichte Ergebnis erstellt wurde

        (2) Für Ergebnisse gelten grundsätzlich die Formatvorschriften nach §10 Absatz 2. Diese werden zu Beginn der Zeile noch um die Platzierung und evtl. eine Rückennummer sowie zum Ende der Zeile um die jeweilige Zeit/Rückstand oder die Punkte ergänzt. Teamlose Fahrer erhalten das Teamkürzel [???]. Für Mannschaftszeitfahren gilt darüber hinaus folgende zusätzliche Formatvorschrift:

        CODE: Alles auswählen

        Platzierung Teamname Zeit [team=TEA][img]Flagge[/img] Fahrer 1 (Nat) [TEA]
        [img]Flagge[/img] Fahrer 2 (Nat) [TEA]
        [img]Flagge[/img] Fahrer 3 (Nat) [TEA]
        [img]Flagge[/img] Fahrer 4 (Nat) [TEA][/team]
        Alle Fahrer werden im jeweiligen Teamspoiler - abgehängte Fahrer inklusive ihres persönlichen Rückstands - aufgelistet.

        (3) Der Umfang der Ergebnisse und Wertungen muss mindestens den Voraussetzungen für das Rechnen der Weltrangliste bzw. des Weltcups entsprechen. Umfangreichere Ergebnisse und Wertungen sind stets wünschenswert. Bei Grand Tours muss darüber hinaus gewährleistet sein, dass nach jeder Etappe der Stand der Teamwertung festgestellt werden kann.

        (4) Unabhängig jeglicher realen Regelungen entscheiden bei Rundfahrten im Falle von Zeitgleichheit – die Zeiterfassung erfolgt nach hh:mm:ss - folgende Kriterien über die Reihenfolge der Fahrer in der Gesamtwertung:
        1. Derjenige mit der niedrigeren Summe aller Etappenplatzierungen steht vor dem mit der höheren Summe.
        2. Bei identischer Platzierungssumme entscheidet die Reihenfolge auf der aktuellsten Etappe.
        Taucht ein Fahrer nicht im Etappenklassement auf, wird für ihn auf dieser Etappe die niedrigste nicht im Ergebnis vorkommende Platzierung angenommen.
  4. Abschnitt IV – Statistiken

    1. §14 Ranglisten

      1. (1) In jeweils eigenen Themen werden die für die jeweilige Saison gültigen Punkteskalen für die Weltrangliste sowie U23-Weltrangliste veröffentlicht.

        (2) In der Regel mindestens zum Monatsende werden die aktuelle Weltrangliste (Einzel, Team, Nation), U23-Weltrangliste (Einzel, Team, Nation), Siegecounter (Einzel, Team) sowie U23-Siegecounter (Einzel, Team) veröffentlicht.

        (3) Um die zehn wichtigsten Eintagesrennen besonders zu ehren, werden diese im Weltcup zusammengefasst. Dieser verwendet für seine Einzel- sowie Teamwertung ein eigenes Punkteschema, welches jeweils zu Saisonbeginn veröffentlicht wird. Der jeweils aktuelle Stand wird nach jedem Weltcuprennen veröffentlicht.

        (4) Darüber hinaus steht es allen Mitgliedern frei, weitere Ranglisten und Statistiken zu führen bzw. hier zu veröffentlichen.
    2. §15 Fahrererfolge

      1. (1) Unter Fahrererfolge werden sämtliche Leistungen aller in der Radsim vertretenen Fahrer aufgelistet.

        (2) Jeder Fahrer erhält geordnet nach seiner jeweiligen Nationalität ein eigenes Thema. Dort werden nach Saison und Wertigkeit sortiert die Erfolge des Fahrers eingetragen.
    3. §16 Rennstatistiken

      1. (1) Unter Rennstatistiken werden sämtliche Ergebnisse aller in der Radsim gefahrenen Rennen aufgelistet.

        (2) Jedes Rennen erhält seiner zugehörigen Region zugeordnet ein eigenes Thema. Dort werden zum einen die jeweiligen Rennsieger zusammengefasst sowie zum anderen die einzelnen Ausgaben ausführlich dargestellt.
  5. Abschnitt V – Transfermarkt

    1. §17 Transferliste

      1. (1) Jedes Profiteam erstellt maximal ein Thema, in dem es eigene Fahrer zum Tausch/Verkauf anbietet und/oder die Suche nach neuen Fahrern nach bestimmten Kriterien ausschreibt. Aus dem Betreff des Themas muss eindeutig hervorgehen, um welches Profiteam es sich dabei handelt.

        (2) Andere Profiteams können im weiteren Verlauf im jeweiligen Thema auf die Angebote und Suchen reagieren und mit dem anbietenden/suchenden Profiteam interagieren.

        (3) Ausgehandelte Transfers sind erst gültig, wenn sie gemäß §19 geschlossen wurden.
    2. §18 Free Agents

      1. (1) In der Regel werden einmal pro Woche Free Agents zur Auktion freigegeben. Die Anzahl der Auktionen richtet sich nach der Größe der Wunschliste. Mit dem Fahrerwunsch geht automatisch ein Pflichtgebot des jeweiligen Teams in Höhe des Mindestgebots nach Absatz 4 einher.

        (2) Für eine Free Agent Auktion kommen ausschließlich Fahrer, die außerhalb der Radsim bereits bei einem Profiteam fest unter Vertrag gestanden haben oder noch stehen - Stagiaires sind demzufolge ausgeschlossen -, in Betracht. Darüber hinaus tun dies auch Fahrer, die aktuell zwar keinen Profivertrag mehr haben, aber dennoch in den letzten drei Monaten mindestens an Rennen der Kategorie x.2 teilnahmen.

        (3) Auktionen laufen nach der 24-Stunden-Regel ab. Dabei beginnen die finalen 24 Stunden um 23:59 Uhr am Tag des Enddatums der Versteigerung, welches dem Betreff zu entnehmen ist.

        (4) Das Mindestgebot beträgt 50.000,- €. Bis zur Grenze von 1.000.000,- € muss das aktuelle Gebot immer um mindestens 50.000,- € erhöht werden, ab dieser Grenze um mindestens 100.000,- €.

        (5) Gebote sind verbindlich und können nachträglich nicht mehr geändert werden. Kaderplatz und Geld muss erst im Zeitpunkt des Auktionsendes zur Verfügung stehen. Bei dafür sorgenden Transfers genügt es abweichend von §19 Absatz 3, wenn sie vor Auktionsende eröffnet und spätestens 24 Stunden danach bestätigt werden. Voraussichtlich zustehende Prämien dürfen ab dem 1. Tag des Abrechnungsmonats, der auf die jeweilige Tätigkeit folgt, in das aktuell zur Verfügung stehende Vermögen eingerechnet werden. Preistreiberei sollte unterlassen werden.

        (6) Kann das meistbietende Profiteam seinem Gebot nicht nachkommen, geht der Fahrer automatisch an das nächstbietende Profiteam. Ausschließlich das ursprünglich meistbietende Profiteam wird entsprechend bestraft, wobei bisherige Vergehen mit Ablauf des Kalenderjahres annulliert werden.
        • 1. Vergehen: Verwarnung
        • 2. Vergehen: 250.000,- €
        • 3. Vergehen: 500.000,- €
        • 4. Vergehen: 1.000.000,- €
        • 5. Vergehen: Free Agents Sperre für 1 Jahr
    3. §19 Transfers

      1. (1) Jeder beschlossene Transfer erhält ein eigenes Thema. Aus dem Betreff des Themas muss eindeutig hervorgehen, welche Profiteams am Transfer beteiligt sind.

        (2) Transfers werden zwischen maximal zwei Profiteams geschlossen und müssen demzufolge auch von allen betroffenen Vertragsparteien bestätigt werden.

        (3) Ein Transfer ist, nachdem alle Vertragsparteien diesem zugestimmt haben, mit sofortiger Wirkung gültig. Der Transfer kann anschließend nur rückgängig gemacht werden, wenn alle Vertragsparteien einverstanden sind.

        (4) Transfers dürfen ausschließlich folgende Wertgegenstände enthalten: aktuell in der Radsim aktive Fahrer, aktuell auf dem Teamkonto verfügbares Vermögen, Stagiairedraft-Picks. Ratengeschäfte oder sonstige die Zukunft betreffende Vereinbarungen sind untersagt. Fahrer dürfen lediglich zum Zeitpunkt des Transfers noch laufende Rennen für ihr bisheriges Team beenden. Offensichtliche Leihgeschäfte (Tausch und Rücktausch innerhalb eines gewissen Zeitraums) sind untersagt. §5 Absatz 3 ist zu beachten.

        (5) Transfers sind nur für die aktuelle Saison oder höchstens ab August der aktuellen Saison im Vorgriff auf die kommende Saison möglich. Transfers für die kommende Saison sowie die Übernahme etwaiger Stagiaires werden ausnahmsweise ohne Rücksicht auf Kaderlimit/Vermögen zum 1. November der aktuellen Saison ausgeführt. §5 Absatz 3 gilt analog.

        (6) Für eine Gebühr in Höhe von 100.000,- € können Fahrer fristlos entlassen werden. Andere Profiteams haben ab Entlassung 24 Stunden Zeit, den entlassenen Fahrer kostenfrei zu übernehmen. Das entlassende Profiteam spart sich in diesem Fall die Entlassungsgebühr. Fahrer dürfen auch unter der Bedingung, Platz für einen namentlich zu benennenden, aktuell zu ersteigernden Free Agent zu machen, entlassen werden.

        (7) Für die Ausführung der Transfers sowie die dabei korrekte Durchsetzung der Absätze 1 bis 6 - gerne auch auf Hinweis anderer Manager hin - sind die Transfermoderatoren zuständig.

        (8) Betrachtet ein Manager einen Transfer als unfair, kann er diesen mitsamt einer Begründung innerhalb von 7 Tagen nach Abschluss in der Transferkommission zur Überprüfung einreichen. Dies gilt ebenso für mehrere zusammenhängende Transfers, die innerhalb kurzer Zeit abgeschlossen wurden. Zusammenhängende Transfers können sowohl dazu führen, dass mehrere einzeln nicht ausreichend unfaire Transfers gemeinsam betrachtet verboten werden, als auch dazu, dass mehrere einzeln zu unfaire Transfers gemeinsam betrachtet erlaubt werden. Die Einreichung erfolgt dabei über die Erstellung eines neuen Topics, welches alle relevanten Informationen zum jeweiligen Fall - Link zum Transfer, Inhalt des Transfers, Begründung für Verbot - enthält. Anschließend dürfen alle Manager für 24 Stunden über die Fairness des Falls im dazugehörigen Topic öffentlich diskutieren. Zur endgültigen Entscheidungsfindung folgt eine 24 Stunden lang laufende anonyme Umfrage, ob der Transfer wirksam sein oder verboten werden soll. Für ein Verbot ist stets die einfache Mehrheit der abgegebenen Stimmen notwendig. Für die betroffenen Manager wird jeweils eine "Erlaubt"-Stimme vom Endergebnis abgezogen. Bis zur Entscheidung gelten die betroffenen Transfers als schwebend ungültig und werden, falls bereits ausgeführt und durch Verbot notwendig geworden, anschließend rückgängig gemacht.