18.02.-22.02. Saudi Tour | KSA | 2.1

Hier gibst du deinen Fahrern die richtigen Anweisungen für die Rennen.

Moderator: michéal

Benutzeravatar
michéal
Rally Cycling
Rally Cycling
Beiträge: 6738
Registriert: Sa 4. Aug 2007, 17:00
Team: Rally Cycling

Zuständigkeit

18.02.-22.02. Saudi Tour | KSA | 2.1

Ungelesener Beitrag von michéal » Sa 25. Jan 2020, 11:13

[img]https://i.imgur.com/qrjssi2.png[/img]
new - most seasonal victory - world record (2020)
[img]https://i.imgur.com/LZnllmT.png[/img]25 Siege - MaillotsGT: [img]https://i.imgur.com/qnMzXuk.png[/img][img]https://i.imgur.com/Utf5BcA.png[/img] PW-GT: [img]https://i.imgur.com/nngrSop.png[/img] [img]https://i.imgur.com/XJSqMG7.png[/img] (2020)
(2021)
(2022)

>

Benutzeravatar
Noel Askatasuna
Israel Start-Up Nation
Israel Start-Up Nation
Beiträge: 1470
Registriert: Mi 17. Feb 2010, 18:07
Team: Israel Start-Up Nation

Zuständigkeit

18.02.-22.02. Saudi Tour | KSA | 2.1

Ungelesener Beitrag von Noel Askatasuna » Do 13. Feb 2020, 18:07

[img]https://radsim05.de/images/jerseys/2020/256/ica.png[/img]
[img]https://radsim05.de/images/flags/isr.png[/img] Israel Start-Up Nation [img]https://radsim05.de/images/flags/isr.png[/img]

[img]https://radsim05.de/images/flags/fra.png[/img] Nacer Bouhanni (Fra) [ICA]
22.01.-28.01. [7] La Tropicale Amissa Bongo | GAB | 2.1
06.02.-06.02. [1] Trofeo Felanitx, Ses Salines, Campos, Porreres | ESP | 1.1
09.02.-09.02. [1] Trofeo Playa de Palma - Palma | ESP | 1.1
[img]https://radsim05.de/images/flags/ita.png[/img] Valerio Conti (Ita) [ICA]
28.01.-02.02. [6] Tour Down Under | AUS | 2.WT1
[img]https://radsim05.de/images/flags/ita.png[/img] Oscar Gatto (Ita) [ICA]
28.01.-02.02. [6] Tour Down Under | AUS | 2.WT1
09.02.-09.02. [1] Cadel Evans Great Ocean Road Race | AUS | 1.WT3
[img]https://radsim05.de/images/flags/ita.png[/img] Andrea Guardini (Ita) [ICA]
28.01.-02.02. [6] Tour Down Under | AUS | 2.WT1
09.02.-09.02. [1] Cadel Evans Great Ocean Road Race | AUS | 1.WT3
[img]https://radsim05.de/images/flags/ita.png[/img] Fabio Sabatini (Ita) [ICA]
[img]https://radsim05.de/images/flags/svk.png[/img] Juraj Sagan (Svk) [ICA]
28.01.-02.02. [6] Tour Down Under | AUS | 2.WT1
09.02.-09.02. [1] Cadel Evans Great Ocean Road Race | AUS | 1.WT3
[img]https://radsim05.de/images/flags/bel.png[/img] Stijn Vandenbergh (Bel) [ICA]
Directeur Sportif: Marco Pinotti

Gesamttaktik
Wir wollen mit einem formstarken Bouhanni um den Gesamtsieg mitfahren. Unterstützung in den Sprints und potentiellen Windkanten durch Sabatini, Gatto, Vandenbergh, Guardini, fürs hügelige Terrain ist Conti dabei. J. Sagan übernimmt klassische Helferaufgaben.

Taktik Etappe 1
- der Wind kann hier direkt eine Rolle spielen, daher vom Start weg aufmerksam geschlossen in den vorderen Reihen dabei
- grundsätzlich wollen wir kontrollierbare max. 5 Fahrer weglassen (J. Sagan, Guardini passen auf)
- ist die Anfangsphase bereits unkontrollierbar und der Wind spielt eine Rolle, könnte man das Rennen auch direkt zum Explodieren bringen und mit Vandenbergh, Gatto, Sabatini, Guardini mit Bouhanni und Conti im Schlepptau an den Selektionen/Windkanten mitwirken und bei einer Gruppe mit weniger als 30 Fahrern bis Ende durchziehen

- läuft es zu Beginn etwas geregelter, schicken wir J. Sagan in die Nachführarbeit, während Guardini und Vandenbergh das Duo Bouhanni/Conti windbeschützt und aufmerksam vorne halten
- in dem Fall würden wir bei anderen Windkantenaktionen reagieren und selbst bei den Richtungswechseln vor der Verpflegungszone und bei der Sprintwertung versuchen, auf Windkante zu gehen mit Vandenbergh, Gatto und Guardini, bei Erfolg auch Sabatini und Conti sowie bei Gruppe kleiner 15 Fahrer auch Bouhanni etwas mitkreiseln
- offene Bonussekunden ohne großen Kampf an Bouhanni vor Conti

- so oder so würde es im Finale dann gelten, noch erfolgende Angriffe mit Guardini und Vandenbergh zu unterbinden, bevor sich die positionierungserfahrenen Gatto und Sabatini darum kümmern, Bouhanni/Conti ideal platziert in die ansteigenden letzten 800 Meter zu bringen
- Conti könnte so notfalls noch letzte Vorstöße unterbinden, wenn möglich ziehen aber Gatto/Sabatini (oder Conti selbst) noch für Bouhanni an, der seine Hügelsprintqualitäten nutzt und final alles reinlegt
- auch Conti/Gatto ziehen noch durch für minimalen Rückstand

Taktik Etappe 2
- zu Beginn max. 5 Fahrer weglassen (J. Sagan, Guardini), dann führt J. Sagan auch mit nach (notfalls später auch Guardini noch)
- im Feld beschützt und vorn gehalten werden Bouhanni und Conti (von Guardini, Vandenbergh)
- insbesondere den Wind wieder im Blick behalten und sollte ein anderes Team in Aktion treten und der Wind stark genug sein, würden wir uns mit Vandenbergh, Gatto, Sabatini mit Bouhanni, Conti im Schlepptau anschließen
- offene Bonussekunden ohne großen Kampf an Bouhanni vor Conti

- hinten raus bauen wir uns zunächst auf: Vandenbergh -> Gatto -> Sabatini -> Bouhanni (- Conti)
- die Formation gilt allerdings nur, um erstmal die Positionskämpfe für die wichtige gute Positionierung auf dem letzten KM zu gewinnen (und ggf. letzte Vorstöße auf dem leicht ansteigenden Schlusskilometer noch mit Vandenbergh/Gatto unterbinden zu können
- dann wollen wir aber nicht selbst von vorne anfahren, sondern Sabatini vielmehr Bouhanni durchpilotieren und ans Hinterrad von Bennett bringen (klappt es nicht, zieht er zur Not doch selbst an)
- Bouhanni wartet dann heute etwas länger und profitiert von Bennetts Windschatten, bevor er mit 150m explosiv antritt
- Conti achtet auf aufgehende Lücken

Taktik Etappe 3
- max. 5 Fahrer weglassen (J. Sagan, Guardini), J. Sagan führt mit nach (notfalls später auch Guardini noch)
- im Feld beschützt und vorn gehalten werden Bouhanni und Conti (von Guardini, Vandenbergh)
- auch heute den Wind wieder im Blick behalten und sollte ein anderes Team in Aktion treten und der Wind stark genug sein, würden wir uns mit Vandenbergh, Gatto, Sabatini mit Bouhanni, Conti im Schlepptau anschließen, um maximalen Schaden anzurichten
- allgemein gilt, dass Bouhanni und Conti dabei sein müssen, sobald sich 4 oder mehr Fahrer aus den GK-Top15 lösen
- offene Bonussekunden ohne großen Kampf an Bouhanni vor Conti; wenn mehrere um die Sekunden kämpfen, legt nur Conti alles rein mit Antritt ca. 400m vor der Wertung im Steilstück

- hinten raus bauen wir uns zunächst wieder auf: Vandenbergh -> Gatto -> Sabatini -> Bouhanni (- Conti)
- damit in den Positionskämpfen behaupten (und ggf. letzte Vorstöße auf dem leicht ansteigenden Schlusskilometer noch mit Vandenbergh/Gatto unterbinden)
- dann wird Sabatini Bouhanni ans Hinterrad des am besten laufenden Zugs bringen, wir spekulieren angesichts des Schlusskilometers heute noch mal auf RLY/Bennett (klappt es nicht, zieht Sabatini zur Not selbst an)
- Bouhanni tritt dann an, wann immer er es für richtig hält
- Conti achtet auf aufgehende Lücken

Taktik Etappe 4
- J. Sagan und Guardini lassen max. 5 Fahrer weg, J. Sagan führt auch nach (notfalls später auch Guardini noch)
- Bouhanni und Conti im Feld beschützt und vorn gehalten (von Guardini, Vandenbergh)
- auch heute den Wind wieder im Blick behalten und sollte ein anderes Team in Aktion treten und der Wind stark genug sein, würden wir uns mit Vandenbergh, Gatto, Sabatini mit Bouhanni, Conti im Schlepptau anschließen, um schon vor oder zwischen den Anstiegen Schaden anzurichten
- allgemein gilt, dass Bouhanni, Conti und Gatto dabei sein müssen, sobald sich 4 oder mehr Fahrer aus den GK-Top15 lösen

- wichtig wird jeweils die Positionierung vorm Qiddiya-Anstieg sein, hier Bouhanni/Conti von Vandenbergh unter den ersten 10 reingebracht
- etwaige Vorstöße insbesondere an der letzten Überfahrt würden wir mit Vandenbergh/Gatto, notfalls auch Conti (der hier irl am Qiddiya neben Costa wohl der Stärkste war), unterbinden oder noch zurückholen
- Conti könnte sich hier auch offene Bonussekunden sichern (Bouhanni/Gatto dahinter nur kampflos)
- Richtung Finale würden wir notfalls den Zug opfern, um es zum Massensprint kommen zu lassen (nur Conti und Gatto sollten versuchen, zumindest noch s.t. zu finishen)

- läuft es auf den größeren Sprintfall hinaus, bauen wir wieder erst auf: Vandenbergh -> Gatto -> Sabatini -> Bouhanni (- Conti)
- damit in den Positionskämpfen behaupten, bevor Sabatini und/oder Gatto Bouhanni ans Hinterrad des am besten laufenden Zugs bringen, auch heute gehen wir angesichts des hügeligen Profils noch mal auf RLY/Bennett (klappt es nicht, zieht Gatto/Sabatini zur Not selbst an), Bouhanni tritt dann wie irl bei 190m an
- Conti, Gatto versuchen auch noch in den Top15/20 zu finishen

Taktik Etappe 5
- max. 5 Fahrer weglassen (J. Sagan, Guardini), J. Sagan führt mit nach (notfalls später auch Guardini noch)
- im Feld beschützt und vorn gehalten werden Bouhanni und Conti (von Guardini, Vandenbergh)
- auch heute den Wind wieder im Blick behalten und sollte ein anderes Team in Aktion treten und der Wind stark genug sein, würden wir uns mit Vandenbergh, Gatto, Sabatini mit Bouhanni, Conti im Schlepptau anschließen, um maximalen Schaden anzurichten
- allgemein gilt, dass Bouhanni und Conti dabei sein müssen, sobald sich 4 oder mehr Fahrer aus den GK-Top15 lösen

- wir wollen die Gruppe oder andere Angreifer bis zum Bonusssprint 13,5km vor dem Ziel unbedingt gestellt haben und würden hierfür Guardini, Vandenbergh und kurz auch Gatto einschalten, damit dann Gatto für Bouhanni anziehen und sich dieser die Sekunden sichern kann

- hinten raus bauen wir uns zunächst wieder auf: Vandenbergh -> Gatto -> Sabatini -> Bouhanni (- Conti)
- damit in den Positionskämpfen behaupten (und ggf. letzte Vorstöße noch mit Vandenbergh unterbinden)
- dann werden Gatto/Sabatini Bouhanni ans Hinterrad von Groenewegen bringen, alternativ Bennett (klappt es nicht, zieht Sabatini zur Not selbst an), von wo Bouhanni mit 190m geht
- auch Gatto und Conti halten noch für Top15 mit rein
Zuletzt geändert von Noel Askatasuna am Mi 19. Feb 2020, 21:46, insgesamt 8-mal geändert.
herri ona bat - talde ona bat!
+++
Teamkader ICA

Damiano_Cunego
Trek - Segafredo
Trek - Segafredo
Beiträge: 7067
Registriert: Di 20. Sep 2005, 17:16
Team: Trek - Segafredo
Kontaktdaten:

Zuständigkeit

18.02.-22.02. Saudi Tour | KSA | 2.1

Ungelesener Beitrag von Damiano_Cunego » Do 13. Feb 2020, 23:25

Riwal Readynez Cycling Team [img]https://radsim05.de/images/flags/den.png[/img]

[img]https://radsim05.de/images/flags/nor.png[/img] Edvald Boasson Hagen (Nor) [RIW]
[img]https://radsim05.de/images/flags/nor.png[/img] Sven Erik Bystrøm (Nor) [RIW]
[img]https://radsim05.de/images/flags/nor.png[/img] Alexander Kristoff (Nor) [RIW]
[img]https://radsim05.de/images/flags/den.png[/img] Andreas Kron (Den) [RIW]
[img]https://radsim05.de/images/flags/ned.png[/img] Pim Ligthart (Ned) [RIW]
[img]https://radsim05.de/images/flags/den.png[/img] Casper Pedersen (Den) [RIW]
[img]https://radsim05.de/images/flags/ned.png[/img] Tom-Jelte Slagter (Ned) [RIW]

Für alle Saisonstart.

Strategie
Unser Ziel ist ein Etappensieg zu holen. Für das Klassement haben wir mit Boasson Hagen, Kristoff und Kron je nach Rennverlauf drei valide Optionen.
1. Etappe
- Vom Start weg aufmerksam fahren. Wir versuchen unsere drei potentiellen GC-Fahrer mit je einem Helfer zu versorgen.
- Wir spekulieren das es wie irl hier auf eine Windkante geht. Sobald sich hier im Rennverlauf die Chance eröffnet wollen wir mit dabei sein und machen gerne auch selber eine Kante auf. Wir würden mit allen Mann durchfahren, wobei sich insbes. EBH und Kron etwas schonen würden.
- Bonussekunden versucht EBH im Sprint zu holen. Kron hält auch mit rein.
- Sollten wir eine Windkantensituation geschafft und das Feld dezimiert haben würden wir wie folgt fahren:
=> Groenewegen ist noch dabei: Kristoff fixiert sich auf Groenewegen, lauert auf den Sprint der Gruppe. Kron würde parallel dazu mit EBH versuchen mit einer späten Attacke dem Sprint zu entkommen. Kron attackiert 2km vor Ziel. EBH 800m vor Ziel.
=> Groenewegen abgehängt: Wir fahren mit vereinten Kräften auf Sprint für EBH (Pedersen - Kristoff - Kron - EBH)
2. Etappe
3. Etappe
- Ligthart führt im Feld für uns nach.
- Die anderen schützen Kristoff und EBH in Nähe der Spitze des Feldes.
- Boni an den Sprints lanciert Pedersen für EBH.
- Wenn es die Chance auf Windkante innerhalb der letzten 70km gibt ziehen wir die auf und versuchen großtmöglichen Schaden anzurichten. Wir würden es so anrichten das Kristoff hinten raus zum Sprint kommt (Bytrom - Pedersen - EBH - Kristoff).
- Kommt es dagegen zum normalen Sprint versuchen wir Kristoff ans Hinterrad von Groenewegen zu bekommen (s. Zug oben). Schwächelt Sunweb oder hat keine Taktik versuchen wir uns auf eigene Faust mit einem Zug für Kristoff durchzuschlagen.
- Kron fährt im Finale aufmerksam um s.t. zu finishen.
4. Etappe
- Pedersen oder Ligthard in die Gruppe. Gut mitarbeiten und versuchen hinten raus als Relais zu dienen.
- Im Feld all eyes on Kristoff und Kron.
- Kron soll in der zweiten Passage des Qiddiy-Anstiegs zusammen mit Slagter attackieren (relativ zu beginn) und versuchen mit ordentlich Wumms da ein Loch zum Rest des Feldes zu reißen. Gehen noch andere Fahrer mit versucht auch EBH zu folgen. Wir würden hier gerne eine Spitze mit Kron, Slagter und EBH bilden. Alle geben hinten raus alles um die Gruppe vorne zu halten, sprich beide arbeiten voll mit. Kron & Slagter würden sich - wenn beide vorne sind - voll in den Dienst von EBH stellen und ihm den Sprint lancieren. Sind sie "nur" zu zweit fährt Slagter für Kron.
- Kristoff steht als backup aus dem Feld bereit und soll bei Groenewegen, Bauhaus und Gaviria bleiben. Fahren deren Teams das Loch am Ende wieder zu versucht er von dem harten Rennverlauf zu profitieren.
5. Etappe
- Wir sichern Kristoff und EBH ab und schützen beide. Wir vertrauen auf unsere Helfer und letztlich auch die individuelle Erfahrung/Klasse heute keine Opfer auf der Windkante zu werden.
- Generell sparen wir unsere Kräfte für unser Finale, versuchen uns heute im Sprint in eine möglichst gute Position zu bringen. Ligthart-Pedersen-EBH sollen alles geben damit Kristoff ans Hinterrad von Groenewegen kommt. Von da aus dann versuchen die Rundfahrt mit einem Erfolgserlebnis für das Team abzuschließen.
#ForzaFabio

2005-2006 [img]https://radsim05.de/images/flags/bel.png[/img] Landbouwkrediet - Colnago
2007-2008 [img]https://radsim05.de/images/flags/bel.png[/img] Landbouwkrediet - Tönissteiner
2009 [img]https://radsim05.de/images/flags/bel.png[/img] Landbouwkrediet - Colnago
2010-2011 [img]https://radsim05.de/images/flags/bel.png[/img] Landbouwkrediet
2012 [img]https://radsim05.de/images/flags/bel.png[/img] Landbouwkrediet - Euphony
2013 [img]https://radsim05.de/images/flags/bel.png[/img] Crelan - Euphony
2014-2015 [img]https://radsim05.de/images/flags/usa.png[/img] Trek Factory Racing
2016-2017 [img]https://radsim05.de/images/flags/usa.png[/img] Trek Factory - Segafredo
2018-2020 [img]https://radsim05.de/images/flags/usa.png[/img] Trek - Segafredo

Benutzeravatar
simon
Burgos - BH
Burgos - BH
Beiträge: 12158
Registriert: Mo 20. Feb 2006, 19:21
Team: Burgos - BH
Kontaktdaten:

Zuständigkeit

18.02.-22.02. Saudi Tour | KSA | 2.1

Ungelesener Beitrag von simon » Fr 14. Feb 2020, 07:56

[img]https://radsim05.de/images/flags/fra.png[/img] AG2R La Mondiale

[img]https://radsim05.de/images/flags/fra.png[/img] Pierre Barbier (Fra) [ALM]
[img]https://radsim05.de/images/flags/fra.png[/img] Dorian Godon (Fra) [ALM]
[img]https://radsim05.de/images/flags/fra.png[/img] Quentin Jauregui (Fra) [ALM]
[img]https://radsim05.de/images/flags/fra.png[/img] Rudy Molard (Fra) [ALM]
[img]https://radsim05.de/images/flags/fra.png[/img] Stéphane Rossetto (Fra) [ALM]
[img]https://radsim05.de/images/flags/fra.png[/img] Marc Sarreau (Fra) [ALM]
[img]https://radsim05.de/images/flags/fra.png[/img] Florian Sénéchal (Fra) [ALM]

Erstes Saisonrennen für alle.
Wir wollen hier in erster Linie unseren Sprinter Sarreau in Szene setzen - wobei wir auch offen sind, z.B. Molard oder Sénéchal mitzuschicken, wenn durch Attacken Klassement gemacht wird.
Wir wollen erstmal sicher durch den Tag kommen - Godon, Jauregui und Rossetto koordinieren dies als Helfer, indem sie die Teamkollegen jederzeit gut im Feld positionieren, sodass sie nicht von Wind o.a. überrascht werden.
Im Finale versucht einerseits Sarreau mit durchzukommen und orientiert sich an den anderen relativ hügelfesten Sprintern wie Bennett oder Kristoff/EBH. Barbier unterstützt ihn dabei, deren Hinterräder zunächst zu halten und dann auch von einem davon in den finalen Sprint zu gehen um aus dem Windschatten die bestmögliche Platzierung zu erreichen.
Andererseits haben Molard und Sénéchal den Freifahrtschein, sich bei Angriffen auf den letzten 15 Kilometern zu beteiligen und dann auch mit durchzuziehen, bzw. die Jokerrolle zu übernehmen, falls es zwar zum Sprint kommt, aber aus einem dezimierten Feld ohne Sarreau. Sie würden dann aus dritter, vierter Position sprintend ihr Glück versuchen (sind sie gemeinsam unterwegs, fährt Molard für Sénéchal an).
Sénéchal soll heute mal in die frühe Gruppe gehen. Gut mitarbeiten, Zeitboni mitnehmen (ohne sich dabei völlig zu verausgaben). Im Falle des Durchkommens etwaige endschnellere Begleiter aktiv abschütteln und gegen den Rest aus zweiter Position sprinten. Im Falle der absehbaren Einholung die Kräfte so dosieren, dass er sich möglichst im Feld festbeißt.
Im Peloton scharen sich alle anderen um Marc Sarreau und wollen diesen jederzeit so weit vorne halten, dass er Teilungsversuche durch Wind o.a. unbeschadet übersteht und sicher ins Sprintfinale geleitet wird. Alle verbliebenen Teamkollegen und final v.a. Barbier sollen Sarreau dort helfen, frühzeitig das Hinterrad von Bouhanni oder Bauhaus zu erwischen und von dort aus mit vorne reinzuziehen, bestenfalls auf den letzten 150 Metern selbst anzugreifen.
Jauregui ist heute unser Mann für die Ausreißergruppe, wo er fair mitarbeitet und Wertungen ignoriert. Im Falle des Durchkommens soll er versuchen sich in den Wellen endschnellerer Begleiter zu entledigen, gegen den Rest aus zweiter Position sprinten.
Im Feld liegt der Fokus auch heute darauf, Marc Sarreau sicher durchzubringen, damit seine Gesamtplatzierung gegen Windkantenversuche und dergleichen verteidigt wird. Sein etatmäßiger Anfahrer Barbier ist dabei immer an seiner Seite - und bekommt heute sogar mal die Chance im Sprint. Sarreau gibt also (ehe er selbst noch durchzieht um vor der ersten Lücke durchzuschlüpfen) den Anfahrer und hilft Barbier dabei, ein Hinterrad à la Bouhanni oder Bauhaus zu erwischen und aus dem dortigen Windschatten das Bestmögliche zu machen. (Fehlt Barbier, sprintet wie üblich Sarreau selbst.)
(vorgeschrieben) Heute hat Molard "Freigang" und soll in der frühen Gruppe fair mitarbeiten, Wertungen egal. Im Falle des Durchkommens soll er die Anstiege im letzten Renndrittel nutzen um endschnellere Mitstreiter möglichst zu eliminieren, gegen den Rest dann aus zweiter Position sprinten.
Im Feld beschützen wir wieder Marc Sarreau und halten diesen mit Blick auf die Windsituation und die Hügel jederzeit so weit vorne wie es nur geht mit allen Teamkollegen. Sie alle und insbesondere Barbier helfen dann in der Anfahrt auf den Sprint wieder dabei, dass Sarreau ein hügelfestes Hinterrad erwischt (Bennett? Kristoff?) und von dort aus zumindest den Windschatten zu nutzen, wenn es geht auch eigene Akzente zu setzen im Kampf um eine Topplatzierung.
(vorgeschrieben) Auch zum Abschluss wollen wir in der frühen Gruppe vertreten sein, die Teamkollegen helfen Sénéchal dabei. Es wird wieder fair mitgearbeitet; falls Sénéchal im Gesamtklassement noch gut liegt, soll er Zeitboni mitnehmen, ansonsten werden diese ignoriert. Im Finale würden etwaige endschnellere Begleiter konstant attackiert, um gegen den Rest dann aus zweiter oder dritter Position zu sprinten.
Im Feld fahren wir abermals für Sarreau und wollen ihn auch heute so positionieren, dass der Wind ihm nichts anhaben kann. So wollen wir ihn wieder in die Sprintentscheidung bringen, in der alle Teamkollegen und final Barbier dafür sorgen, dass er von einem aussichtsreichen Hinterrad wie etwa Bouhanni oder Bauhaus mitmischen und möglichst auf den letzten 160 Metern aus dem Windschatten seinen eigenen Angriff setzen kann.
[img]https://i.ibb.co/jv6V0fY/Screenshot-Opera-20200220-080019-01.jpg[/img] :hearts:

MvdP
Beiträge: 67
Registriert: Mo 27. Jan 2020, 22:14

18.02.-22.02. Saudi Tour | KSA | 2.1

Ungelesener Beitrag von MvdP » Fr 14. Feb 2020, 18:54

Team Sunweb
[img]https://radsim05.de/images/flags/ned.png[/img] Dylan Groenewegen (Ned) [SUN]
[img]https://radsim05.de/images/flags/bel.png[/img] Piet Allegaert (Bel) [SUN]
[img]https://radsim05.de/images/flags/ned.png[/img] Cees Bol (Ned) [SUN]
[img]https://radsim05.de/images/flags/ned.png[/img] Timo Roosen (Ned) [SUN]
[img]https://radsim05.de/images/flags/bel.png[/img] Bert van Lerberghe (Bel) [SUN]
[img]https://radsim05.de/images/flags/sui.png[/img] Michael Schär (Sui) [SUN]
[img]https://radsim05.de/images/flags/bel.png[/img] Julien Vermote (Bel) [SUN]

Strategie
Wir konzentrieren uns voll auf unseren Kapitän Groenewegen. Er soll hier einige Etappen und das Sprinttrikot gewinnen. Wenn das Rennen für ihn zu selektiv wird stünden Roosen oder Cees Bol als Alternativen bereit.
1. Etappe
Schär und Vermote sollen auf jeden Fall dafür sorgen das die Gruppe nicht groß wird, vielleicht so vier Fahrer. Beide sollen auch dazu beitragen das es am Ende zum Massensprint kommt.

Van Lerberghe, Groenewgen, Bol und Allegaert schützen heute => Roosen. Wir wollen da ganz aufmerksam fahren, denn hier in der Wüste weht immer der Wind. In echt hat es ja auch eine richtige Windkante gegeben. Wir möchte die Windkante gerne auch selber aufmachen sobald wir die Gelegenheit dazu sehen. das ist uns ganz wichtig! Wir reihen uns vorne mit allen ein und ziehen durch. Ich denke das Etappenfinale ist etwas zu schwer für Dylan, deshalb arbeitet er heute für Roosen. Der soll sich etwas zurückhalten auf der Windkante und Kräfte sparen.

Bekommen wir eine Chance auf Sekunden an den Sprints fahren wir für timo roosen und dylan groenewegen an (das tun van lerberghe und cees bol).

Wir wollen den Sprint in die letzte Rampe tragen und aufmerksam Attacken zuvor mit Roosen und Bol beantworten. Bol leitet Roosen in die letzte Steigung ein, Roosen puncht dann bis zum Ziel hoch.
2, Etappe
Eine willkommene Gelegenheit für Groenewegen zu fahren. Schär und Vermote sollen auf jeden Fall dafür sorgen das die Gruppe nicht groß wird, vielleicht so vier Fahrer. Beide sollen auch dazu beitragen das es am Ende zum Massensprint kommt. Wir sorgen im Peleton dafür das Groenewegen und Roosen ganz vorne fahren und so nicht die Gefahr laufen eine Windkante zu erleiden. Dafür arbeiten alle anderen Helfer. Gibt es Sekunden an den Sprints für Roosen zu holen versucht dieser alles um welche zu gewinnen. Geht es auf die Windkante ziehen wir voll mit um Groenewegen und Roosen vorne zu halten. Wir würden am Ende auf Sprint für Groenewegen fahren. Fehlt der, dann für Roosen.
Wird es ein eher geordnetes Rennen mit Massensprint versuchen wir heute einen ersten Testlauf mit unserem Zug in hoffentlich voller Besetzeung: Allegaert - van Lerberghe - Roosen - Bol - Groenewegen
3. Etappe
Gerne nochmal. Wir wechslen die Helfer durch, heute muss Allegaert schon früh arbeiten und soll für uns in der Tempoarbeit das Sunweb-Trikot vertreten. Die anderen kümmern sich um Groenewegen und Roosen und sorgen dafür das ihnen nichts passiert. Sind die anderen Teams hinten raus zu schwach um einen Sprint zu besorgen muss Schär wieder mithelfen. Sollte es an den Sprints Sekunden aus dem Peleton geben soll Roosen darum kämpfen.
Wird das Rennen in der Mitte offensiv gefahren muss Roosen auch hier wachsam sein um größere Formationen von drei oder mehr Fahrern nicht zu verpassen. Trotzdem wäre uns der Massensprint mit Groenewegen natürlich am liebsten. Da würden wir wieder versuchen unseren Zug aufzubauen, wobei wir uns heute etwas hinter dem Rally Zug einordnen würden um erst auf den letzten achthundert Metern mit van Lerberghe - Roosen - Bol - Groenewegen gleich und hoffentlich vorbeizuziehen.
4. Etappe
Wir werden uns heute nochmal voll auf Roosen konzentrieren. Wir halten uns erstmal zurück, helfen nur in der Tempoarbeit des Peleton wenn Roosens Podestplatz in Gefahr gerät. Groenewegen kann heute ein ruhiges Finale fahren, er soll sich auf Morgen fokussieren (nur wenn es Sprintpunkte für das Feld gibt wird er aktiv um sich die zu holen). Die anderen Helfer bleiben immer bei Roosen, der bei der zweiten und letzten Überfahrt bei km112 circa angreift. Roosen hofft darauf das er ein paat starke Mitstreiter findet die mit ihm zum Ziel durchfahren. Gelingt ihm das wird er den Sprint am Ende angreifen. Wird der Versuch vereitelt soll er sich auf den Sprint konzentrieren. Hier zählen wir auf Bol und Allegaert ihm den Sprint anzufahren.
Zuletzt geändert von MvdP am Di 18. Feb 2020, 22:32, insgesamt 4-mal geändert.
Trust in Mathieu. Loving Cyclocross. Creating memories.

mullinho
Lotto Soudal
Lotto Soudal
Beiträge: 275
Registriert: Mo 20. Apr 2009, 16:12
Team: Lotto Soudal

18.02.-22.02. Saudi Tour | KSA | 2.1

Ungelesener Beitrag von mullinho » Sa 15. Feb 2020, 11:47

[img]https://radsim05.de/images/flags/bel.png[/img] Lotto Soudal [img]https://radsim05.de/images/flags/bel.png[/img]



[img]https://radsim05.de/images/flags/bel.png[/img] Tim Declercq (Bel) [LTS]
28.01.-02.02. Tour Down Under | AUS | 2.WT1
09.02.-09.02. Trofeo Playa de Palma - Palma | ESP | 1.1
[img]https://radsim05.de/images/flags/ger.png[/img] Juri Hollmann (Ger) [LTS]
09.02.-09.02. Cadel Evans Great Ocean Road Race | AUS | 1.WT3
[img]https://radsim05.de/images/flags/ned.png[/img] Daan Hoole (Ned) [LTS]
02.02.-09.02. Vuelta a San Juan | ARG | 2.HC DNF 2. Etappe
09.02.-09.02. Cadel Evans Great Ocean Road Race | AUS | 1.WT3
[img]https://radsim05.de/images/flags/gbr.png[/img] Luke Rowe (Gbr) [LTS]
28.01.-02.02. Tour Down Under | AUS | 2.WT1
07.02.-07.02. Trofeo Pollenca – Port D’Andratx | ESP | 1.1
08.02.-08.02. Trofeo Serra de Tramuntana. Soller - Deia | ESP | 1.1
09.02.-09.02. Trofeo Playa de Palma - Palma | ESP | 1.1
[img]https://radsim05.de/images/flags/bel.png[/img] Tosh Van der Sande (Bel) [LTS]
28.01.-02.02. Tour Down Under | AUS | 2.WT1
09.02.-09.02. Trofeo Playa de Palma - Palma | ESP | 1.1
Van der Sande für die Sprints und die Gesamtwertung. Rest hilft.
Heute vielleicht direkt die entscheidende Etappe der Rundfahrt. Wer heute nicht in der ersten Gruppe ankommt, kann diese RUndfahrt wohl nicht unter den ersten 10 beenden. Daher unser Ziel, Daan Hoole in der Gruppe unterzubekommen. Hollmann ist dafür sein Helfer.
In der Gruppe will er die Sprintwertungen abgreifen. Am Ende hin nicht abschütteln lassen und im Anstieg alles für eine gute Position geben. Bei Einholung gibt er alles um s.t. mit dem Sieger ins Ziel zu kommen.
Hinten beschützen alle Van der Sande. Dieser soll vorne, aus dem Wind und bei Windkanten (Rowe als erfahrener Helfer) optimal positioniert werden. Hollmann, dann Declercq und zum Ende hin Rowe als Helfer für ihn. Gehen vor der letzten Steigung Attacken, werden Rowe und Declercq entweder nachfahren oder alles dafür geben, dass Van Der Sande in den Attacken vorne mitschwimmen kann. Ihn wird keiner so richtig auf dem Schirm haben, daher muss er in solchen Gruppen auch nicht arbeiten.
Im Bergaufsprint aus vielleicht ausgedünnte, Feld wird er vom unten im Anstieg nochmal von seinen Helfern an das Hinterrad von Hagen/Kristoff, Groenewegen/Roosen/Bol oder sogar Bennett.
Rowe, Declercq und Hollmann rollen nach getaner Arbeit aus.
Hollmann DNF nach der 1. Etappe. Daher müssen wir mit unseren Kräften haushalten. Daher heute Rowe einfach mal in die Gruppe. Sein Ziel sind die Sprintwertungen. Nach der 3. Sprintwertung wird er sich wieder ins Feld zurückfallen lassen. Dort gilt es dann für alle noch verbliebenden sich bei WIndkanten schön vorne zu platzieren.
Rowe verliert keine Zeit, nach EInholung. Dafür hilt Hoole. Declercq beschützt van der Sande den ganze Tag. Orientierung Bennett und Team, bei Windkanten und Tempoverschärfungen.
Van der Sande wird im Sprint ans Hinterrad von Bouhanni lanciert. Von dort aus hält er das Hinterrad und will keine Zeit auf den Sieger verlieren.
Rowe gibt ebenfalls alles um keine Zeit zu verlieren.
heute wieder alle für Rowe und VDS. Bei Windkanten aufpassen, die beiden werden hinter den Tempomachern gehalten. Beide s.t. Mit Sieger ins Ziel. Rowe lanciert Van der Sande den Sprint.
Volles Augenmerk auf die beiden größeren Steigungen am Ende über den Qiddaya. Die erste ist zwar eine Sprintwertung, aber bergauf. Wir wollen uns an diesen Anstiegen weit vorne platzieren. Noch immer liegen Rowe und VDS in den Top10 der Gesamtwertung. Dort wollen wir sie auch halten. Bis zum ersten Anstieg wird Hoole der Helfer sein, bis in den letzten Anstieg ist es dann Declercq, der Löscher stopft und die andern beiden vorne hält.
Kommen Attacken im Anstieg, versuchen die beiden einfach dranzubleiben. Keine eigenen Offensiven.
Kommt es wieder zu einem Sprint wird Rowe wieder anfahren. Dieses Mal vom Hinterrad Bauhaus. Top 9 Plätze sind natürlich nicht das Ziel eines VDS.
Geht es am Anstieg um Bergpunkte, wird sich diese Rowe mit einem frühen Antritt versuchen zu sichern.
Hauptziel am Ende ist es wieder, dass Rowe und VDS keine Zeit verlieren auf den Sieger.
Auch heute geht wieder darum, dass Rowe und Van Der Sande ihre Positionen in der Gesamtwertung halten können. Mit Rang 7 und Rang 10 ist mit diesem Team doch recht viel geholt bei der Rundfahrt. Zu Beginn wird Hoole mithelfen, dass die Gruppe höchstens mit 3 Mann geht. Danach wird er mit nachführen. Declercq steigt dann später auch mit ein um sicher zu gehen, dass es wieder zu einem Sprint kommt. Rowe fährt VDS an das Hinterrad von Bauhaus. Von dort aus versucht er sich heute nochmals zu verbessern. Vielleicht kommt er ja mal vor den Anfahrer anderer Teams. Rowe gibt ebenfalls alles um keine Zeit auf den Sieger zu verlieren.
Declercq sorgt während der Etappe dafür, dass wir bei Windkanten nicht überrascht werden. Merkt er, dass andere Teams was planen oder sich mit gesamter Mannschaft vorne versammeln wird er Rowe und VDS direkt dahinter platzieren. Hoole ist ja eh vorne und würde im Fall der Windkante so lange es geht voll reinhalten.
Zuletzt geändert von mullinho am Do 20. Feb 2020, 11:12, insgesamt 5-mal geändert.

Benutzeravatar
mik
BORA - hansgrohe
BORA - hansgrohe
Beiträge: 10141
Registriert: Di 29. Mär 2005, 15:00
Team: BORA - hansgrohe
Kontaktdaten:

Zuständigkeit

18.02.-22.02. Saudi Tour | KSA | 2.1

Ungelesener Beitrag von mik » Sa 15. Feb 2020, 22:22

[img]https://radsim05.de/images/flags/ger.png[/img] BORA - hansgrohe [img]https://radsim05.de/images/flags/ger.png[/img]
https://radsim05.de/images/jerseys/2020/256/boh-ger-.pnghttps://radsim05.de/images/jerseys/2020/256/boh.pnghttps://radsim05.de/images/jerseys/2020/256/boh-ger.pnghttps://radsim05.de/images/jerseys/2020/256/boh.pnghttps://radsim05.de/images/jerseys/2020/256/boh.pnghttps://radsim05.de/images/jerseys/2020/256/boh.pnghttps://radsim05.de/images/jerseys/2020/256/boh.png


[img]https://radsim05.de/images/flags/ger.png[/img] Phil Bauhaus (Ger) [BOH]
06.02.-06.02. [1] Trofeo Felanitx, Ses Salines, Campos, Porreres | ESP | 1.1
09.02.-09.02. [1] Trofeo Playa de Palma - Palma | ESP | 1.1
[img]https://radsim05.de/images/flags/aut.png[/img] Matthias Brändle (Aut) [BOH] [champ]cn-tt[/champ]
[img]https://radsim05.de/images/flags/ger.png[/img] Marcus Burghardt (Ger) [BOH] [champ]cn-rr[/champ]
[img]https://radsim05.de/images/flags/aut.png[/img] Bernhard Eisel (Aut) [BOH]
[img]https://radsim05.de/images/flags/ger.png[/img] Alexander Krieger (Ger) [BOH]
[img]https://radsim05.de/images/flags/ger.png[/img] Marcel Sieberg (Ger) [BOH]
06.02.-06.02. [1] Trofeo Felanitx, Ses Salines, Campos, Porreres | ESP | 1.1
09.02.-09.02. [1] Trofeo Playa de Palma - Palma | ESP | 1.1
[img]https://radsim05.de/images/flags/ger.png[/img] Jasha Sütterlin (Ger) [BOH]

Bauhaus ist unser Kapitän, der am Ende ähnlich wie RL mit möglichst vielen Tageserfolgen auf dem Gesamtpodest landen soll. Läuft es doch unkontrollierter als RL hätten wir noch Sütterlin als Joker dabei, der ansonsten den Edelhelfer für Bauhaus mimt.

In den Zielsprints bekommt Bauhaus zusätzlich Unterstützung von seinen Anfahrern Krieger/Sieberg.

Burghardt und Eisel sind unsere Capitaines de Route, organisieren unser Team also während der Etappe.

Brändle ist unser "Mädchen für alles" und hilft, wo er kann, also besonders in der Tempoarbeit.
Zu Beginn nur kleine Gruppe (<5) fahren lassen und im weiteren Verlauf für den Massensprint sorgen. Dafür ist auf jeden Fall Brändle, notfalls auch noch Burghardt/Eisel zuständig.

Ansonsten gilt es Bauhaus heil durch den Tag zu bringen. Dazu wird er stets weit vorne, direkt hinter unseren Tempomachern platziert. Sütterlin, Krieger und Sieberg sind dabei seine Bodyguards, die notfalls auch noch in die Tempoarbeit einsteigen würden, damit Bauhaus auf jeden Fall in die Sprintentscheidung um den Sieg eingreifen kann. Es gilt hier auch besonders auf etwaigen Wind zu achten, da müssen insbesondere unsere erfahrenen Männer stets im Bilde sein, um keinen Cut zu verpassen. Sütterlin wäre in einer solchen Situation der einzige mit Freiheiten, alle anderen müssten sich notfalls voll für Bauhaus aufopfern. Gibt es im letzten Renndrittel allerdings tatsächlich die Chance einer Windkante, würden wir versuchen die in voller Mannschaftsstärke (Bauhaus hält sich soweit möglich zurück) auszunutzen und ziehen sie sofern mehrere von Bennett, Groenewegen, Bouhanni, Hagen, Kristoff abgehängt auch weiter voll durch.

Gibt es am Bonussprint noch Zeitboni, sprintet Bauhaus mit Hilfe von Krieger/Sieberg darum.

Im Zielsprint liegt es dann an Krieger/Sieberg (oder Sütterlin falls die anderen beiden fehlen) Bauhaus an das Hinterrad von Bennett oder Groenewegen (oder eben an etwa 2./3. Position, falls beide fehlen) zu bringen, von wo aus Bauhaus alles für den Sieg gibt. Sütterlin hält abseits davon ebenfalls mit in den Zielsprint rein.
Anfangs nur kleine Gruppe (<5) fahren lassen und anschließend Massensprint erzwingen. Dafür sind mindestens Brändle, notfalls noch Burghardt/Eisel zuständig.

Ansonsten Bauhaus hinter unseren Tempofahrern gut beschützt durch den Tag bringen. Sütterlin, Sieberg und Krieger sind dabei seine Bodyguards, notfalls würden sich aber alle Helfer voll in den Dienst von Bauhaus stellen. Auch wieder auf Wind aufpassen, wobei wir heute nicht unbedingt selbst etwas initiieren wollen; außer mindestens 2 der gestrigen Top9 scheinen unaufmerksam bzw. abhängbar zu sein.

Geht es am Bonussprint noch um die vollen Sekunden, sprintet Bauhaus mit Hilfe von Krieger/Sütterlin darum.

Im Massensprint liegt es dann wieder an Krieger/Sieberg Bauhaus an das Hinterrad von Bennett oder Groenewegen zu bekommen. Von dort dann einfach wieder das beste herausholen! Sütterlin hält abseits davon wieder möglichst weit vorne mit rein.
Zu Beginn nur kleine Gruppe (<5) fahren lassen und im weiteren Verlauf für den Massensprint sorgen. Dafür ist mindestens Eisel, notfalls auch noch Burghardt/Brändle zuständig.

Ansonsten wieder Bauhaus heil durch den Tag bringen und ihn dazu immer weit genug vorne platzieren, um allen Problemen aus dem Weg zu gehen. Heute auch wieder auf Wind achten - wobei wir nicht selbst aktiv werden würden -, aber auch besonderes Augenmerk auf die Hügel zwischendurch, um Bauhaus dort auf jeden Fall mit den anderen Top9 Fahrern drüber zu bringen. Besonders Sutterlin, aber auch Sieberg/Krieger hierbei wieder seine Bodyguards, die sich neben unseren Tempofahrern notfalls auch noch für Bauhaus aufopfern würden.

Geht es beim Bonussprint noch um alle drei Plätze, greift Sutterlin diese per früher Attacke an, während Bauhaus mit Hilfe von Krieger um die restlichen Sekunden sprintet.

Im Massensprint bringen wir Bauhaus mit Krieger/Sieberg wieder am Hinterrad von Bennett oder Groenewegen unter, von wo aus er wieder alles für den Sieg gibt. Abseits davon hält auch Sütterlin wieder voll in den Sprint rein.
Wir lassen anfangs wieder nur kleine Gruppe (<5) ziehen und helfen während der Etappe, dass es zum Massensprint kommt. Dafür sind auf jeden Fall Eisel, notfalls auch Sieberg und Brändle zuständig.

Ansonsten gilt es wieder Bauhaus heil durch den Tag zu bringen, heißt immer weit genug vorne platzieren, um allen eventuellen Teilungen durch Wind oder sonstiges zu entgehen. Dafür dienen heute Krieger, Sütterlin und Burghardt als Bodyguards, die sich notfalls auch in Tempoarbeit einschalten, falls Bauhaus droht GW Platzierung zu verlieren.

Besondere Aufmerksamkeit dann auf den beiden Schlussrunden, besonders in den Hügeln, seine Helfer ziehen Bauhaus dort notfalls mit allen Mitteln hoch und fahren ihn anschließend wieder nach vorne. Sütterlin bekommt bei der zweiten Befahrung des Qiddiya die Freiheit bei Attacken mitzugehen (Bonussekunden einkassieren!), würde aber anschließend vorne eher Tempo stören als Tempo fahren, damit Peloton wieder aufschließen kann. Hinten raus sollte sich Sütterlin dann per Attacke vom Rest lösen und Solo durchziehen, sofern Einholung unmöglich oder zumindest ungewiss.

Kommt es doch zum Massensprint liegt es heute an Krieger/Sütterlin das Hinterrad von Bennett oder Kristoff/Hagen (je nachdem für wen RIW zu fahren scheint) für Bauhaus zu besorgen, damit dieser von dort das bestmögliche ersprinten vermag.
Erstmal nur eine kleine (<5) ungefährliche (>1:00 auf Bauhaus) Gruppe fahren lassen. Anschließend diese um jeden Preis rechtzeitig vor dem Ziel - möglicherweise sogar schon vor dem Bonussprint - wieder stellen und abschließend Massensprint erzwingen. Dafür ist mindestens Brändle, im Zweifel auch noch Eisel/Burghardt zuständig.

Ansonsten gilt es Bauhaus stets weit genug vorne im Peloton zu platzieren, um ihn aus allen Problemen wie Stürzen, Windkanten oder anderen Feldteilungen herauszuhalten. Sütterlin, Sieberg und Krieger sind dabei wieder seine Bodyguards, und helfen ihm womit immer sie können, damit Bauhaus am Ende auf jeden Fall seine GW Position verteidigt.

Geht es am Bonussprint noch um Zeitboni, ergreift Sütterlin frühzeitig die Initiative und versucht so die Sekunden abzustauben.

Im Massensprint liegt es dann wieder an Krieger/Sieberg das Hinterrad von Groenewegen oder Bennett für Bauhaus zu besorgen, der von dort wieder alles für den zweiten Tagessieg gibt. Abseits davon soll Sütterlin heute mal tatsächlich voll in den Sprint reinhalten und sucht sich selbst ein passendes Hinterrad, ohne Bauhaus dabei in die Quere zu kommen.
OUT OF OFFICE 21.08. - 02.09.


Jan Riedmann
23.03.2003 - 02.08.2020

Simsenat Technik

[img]https://radsim05.de/images/mik/mik-teams.png[/img]

TEAM #1
03/2005 > 01/2011
TEAM #2
10/2011 > 03/2012
TEAM #3
06/2013 > ??/????
2005https://radsim05.de/images/flags/ger.png AKUD Arnolds Sicherheit12.CT2011https://radsim05.de/images/flags/usa.png RADIOSHACK7.GSII2013https://radsim05.de/images/flags/ger.png NETAPP - Endura5.GSII
2006https://radsim05.de/images/flags/ger.png WIESENHOF - Akud4.CT2012https://radsim05.de/images/flags/can.png SPIDERTECHGSII2014https://radsim05.de/images/flags/ger.png NETAPP - Endura2.GSII
2007https://radsim05.de/images/flags/ger.png WIESENHOF - Felt3.CT2015https://radsim05.de/images/flags/ger.png BORA - Argon 1813.GSI
2008https://radsim05.de/images/flags/aut.png ELK Haus - Simplon8.PT2016https://radsim05.de/images/flags/ger.png BORA - Argon 1813.GSI
2009https://radsim05.de/images/flags/aut.png ELK Haus8.GSI2017https://radsim05.de/images/flags/ger.png BORA - hansgrohe8.GSI
2010https://radsim05.de/images/flags/usa.png HTC - Columbia9.GSI2018https://radsim05.de/images/flags/ger.png BORA - hansgrohe6.GSI
2011https://radsim05.de/images/flags/usa.png HTC - HighRoadGSI2019https://radsim05.de/images/flags/ger.png BORA - hansgrohe8.GSI
2020https://radsim05.de/images/flags/ger.png BORA - hansgrohe?GSI


Benutzeravatar
michéal
Rally Cycling
Rally Cycling
Beiträge: 6738
Registriert: Sa 4. Aug 2007, 17:00
Team: Rally Cycling

Zuständigkeit

18.02.-22.02. Saudi Tour | KSA | 2.1

Ungelesener Beitrag von michéal » So 16. Feb 2020, 10:10


[img]https://i.imgur.com/JoYJFqL.png[/img][img]https://i.imgur.com/xRxG50I.png[/img][img]https://i.imgur.com/dZ0Bsp1.png[/img][img]https://i.imgur.com/hp6s5Ow.png[/img][img]https://i.imgur.com/x1iEmbP.png[/img]
[img]https://i.imgur.com/Wjpzhsz.png[/img][img]https://i.imgur.com/PgSQlTb.png[/img][img]https://i.imgur.com/R91Inbe.png[/img][img]https://i.imgur.com/s0kcS2D.png[/img][img]https://i.imgur.com/mSIWPzW.png[/img]


[img]https://www.nationalflaggen.de/images/flaggen/flagge-minnesota-flagge-rechteckig-15x25.gif[/img] Rally Cycling [img]https://www.nationalflaggen.de/images/flaggen/flagge-minnesota-flagge-rechteckig-15x25.gif[/img]


RK[img]https://radsim05.de/images/flags/irl.png[/img] Sam Bennett (Irl) [RLY] [champ]cn-rr[/champ]
22.01.-28.01. [7] La Tropicale Amissa Bongo | GAB | 2.1 (GW-10. PW-01. / 4x1. 1xTop5)
1[img]https://radsim05.de/images/flags/ita.png[/img] Davide Cimolai (Ita) [RLY]
22.01.-28.01. [7] La Tropicale Amissa Bongo | GAB | 2.1 (1xTop5)
09.02.-09.02. [1] Cadel Evans Great Ocean Road Race | AUS | 1.WT3
DQ[img]https://radsim05.de/images/flags/irl.png[/img] Mark Downey (Irl) [RLY]
06.02.-06.02. [1] Trofeo Felanitx, Ses Salines, Campos, Porreres | ESP | 1.1
07.02.-07.02. [1] Trofeo Lloseta - Andratx | ESP | 1.1
08.02.-08.02. [1] Trofeo Serra de Tramuntana | ESP | 1.1
09.02.-09.02. [1] Trofeo Playa de Palma - Palma | ESP | 1.1
DQ[img]https://radsim05.de/images/flags/por.png[/img] Tiago Machado (Por) [RLY]
28.01.-02.02. [6] Tour Down Under | AUS | 2.WT1
09.02.-09.02. [1] Cadel Evans Great Ocean Road Race | AUS | 1.WT3
3[img]https://radsim05.de/images/flags/gbr.png[/img] Daniel McLay (Gbr) [RLY]
22.01.-28.01. [7] La Tropicale Amissa Bongo | GAB | 2.1
2[img]https://radsim05.de/images/flags/slo.png[/img] Luka Mezgec (Slo) [RLY]
28.01.-02.02. [6] Tour Down Under | AUS | 2.WT1 (2xTop3)
09.02.-09.02. [1] Cadel Evans Great Ocean Road Race | AUS | 1.WT3 (15.)
DQ[img]https://radsim05.de/images/flags/irl.png[/img] Ryan Mullen (Irl) [RLY] [champ]cn-tt[/champ]
06.02.-06.02. [1] Trofeo Felanitx, Ses Salines, Campos, Porreres | ESP | 1.1
07.02.-07.02. [1] Trofeo Lloseta - Andratx | ESP | 1.1
08.02.-08.02. [1] Trofeo Serra de Tramuntana | ESP | 1.1
09.02.-09.02. [1] Trofeo Playa de Palma - Palma | ESP | 1.1
12.02.-16.02. [5] Etoile de Bessèges | FRA | 2.1

Wir wollen mit Bennett da weitermachen, wo wir in Gabun aufgehört haben
gleich zu Beginn mit Downey, Machado und Mullen in die Feldspitze - dort nicht mehr weglassen als bis zu fünf Fahrern und deren Abstand unter Kontrolle halten und rechtzeig vor dem Ziel wieder einzufangen

Vorsicht für unsere drei Top-Sprinter vor Windkanten, Stürzen und vorzeitigem abgehängt werden

Bennett achtet mit seinen drei Helfern Cimolai, Mezgec und McLay auf die Fahrer Bouhanni, Boasson Hagen, Groenewegen und Bauhaus - falls eines dieser Teams, mit den besagten Fahrern, versuchen wird das hügelige letzte drittel der Etappe für Abgangmanöver zu gebrauchen, wollen wir mind. mit Bennett dabei sein, welcher abwechselnd mit Cimolai und Mezgec Angriffe im letzten drittel mitgehen wird

im Idealfalle hieße dann unser Sprintzug McLay > Mezgec > Cimolai > Bennett (nicht anwesende, je nach Manöver, streichen) - von wo aus Bennett dann im Sprint sein bestes geben wird ... aber auch Cimolai und Mezgec (v.a. in ggf. Abwesenheit von Bennett) werden noch Mals allerletzte Körner für eigene Sprints aufbringen
auch heute müssen gleich zum Start hin Downey, Machado und Mullen an die Feldspitze gehen - dort wieder nicht mehr als bis zu fünf Fahrer weglassen und deren Abstand einmal mehr unter Kontrolle halten um diese dann rechtzeig vor dem Ziel wieder einzufangen

Vorsicht, wie üblich, für unsere drei Top-Sprinter vor Windkanten, Stürzen und vorzeitigem abgehängt werden

lautet dann unser Sprintzug einmal mehr McLay > Mezgec > Cimolai > Bennett - von wo aus Bennett dann im Sprint sein bestes geben wird ... aber auch Cimolai und Mezgec werden für ihre eigenen Palmares noch Mals allerletzte Körner in ihre eigenen Sprints hineinlegen
erneut Downey, Machado und Mullen sofort an die Feldspitze gehen - nicht mehr als bis zu fünf Fahrer weglassen und deren Abstand erneut unter Kontrolle halten um diese dann rechtzeig vor dem Ziel wieder einzufangen

Vorsicht, wie üblich, für unsere drei Top-Sprinter vor Windkanten, Stürzen und vorzeitigem abgehängt werden - v.a. auf dem hügeligen Terrain nicht zuletzt mit Mezgec und Cimolai unseren Bennett vorne im vordersten Feld halten

lautet dann unser Sprintzug auch heute McLay > Mezgec > Cimolai > Bennett - von wo aus Bennett dann im Sprint sein bestes geben wird ... aber auch Cimolai und Mezgec werden für ihre eigenen Palmares noch Mals allerletzte Körner (insbesondere falls mit Bennett was schief gelaufen sein sollte, was wir nicht hoffen wollen) in ihre eigenen Sprints hineinlegen
täglich grüßen die Murmeltier Namens: Downey, Machado und Mullen, welche sofort an die Feldspitze gehen - dort nicht mehr als bis zu fünf Fahrer weglassen und deren Abstand einmal mehr unter Kontrolle halten um diese rechtzeig vor dem Ziel zu stellen

Vorsicht, wie üblich, für unsere drei Top-Sprinter vor Windkanten, Stürzen und vorzeitigem abgehängt werden, sowie vor den Kamelardigen Höckern, dass die drei die Etappe im vordersten Feld zuende bringen

würde unser eingespielter Sprintzug wieder lauten: McLay > Mezgec > Cimolai > Bennett - von wo aus Bennett dann im Sprint erneut alles gibt um einen zweiten Etappensieg während dieser Rundfahrt zu erzwingen ... aber auch Cimolai und Mezgec werden für ihre eigenen Palmares noch Mals allerletzte Körner aktivieren
Zwar soll Bennett auch heute wieder voll mit im Sprint reinhalten - aber, mal sehen wen wir alles auf den Falschen Fuß erwischen, geht dieser heute den Weg über das Hinterrad von Groenewegen, da gestern schon so wenige Teams nachgeführt haben

wir schicken heute also gleich Mal Cimolai, Machado, McLay, Mezgec und Mullen nach vorne an die Feldspitze um nicht mehr als fünf Ausreißer zuzulassen - welche dann im weiteren Verlauf von Machado, McLay, Mezgec und Mullen verfolgt werden, um diese soweit unter Kontrolle zu halten, dass diese im Gesamtklassement Bennett nicht mehr gefährlich werden können und auch aufpassen auf späte Angreifer, dass GW nichts mehr anbrennen wird

Cimolai geht dann mit Bennett ans Hinterrad von Groenewegen, nachdem wir unseren Zug unterwegs schon geopfert haben, von wo aus Bennett dann wieder alles geben wird ... cimolai und mezgec sollen auch möglichst schauen ihre GW Position zu verteidigen
[img]https://i.imgur.com/qrjssi2.png[/img]
new - most seasonal victory - world record (2020)
[img]https://i.imgur.com/LZnllmT.png[/img]25 Siege - MaillotsGT: [img]https://i.imgur.com/qnMzXuk.png[/img][img]https://i.imgur.com/Utf5BcA.png[/img] PW-GT: [img]https://i.imgur.com/nngrSop.png[/img] [img]https://i.imgur.com/XJSqMG7.png[/img] (2020)
(2021)
(2022)

>

Benutzeravatar
kradria
Astana Pro Team
Astana Pro Team
Beiträge: 1757
Registriert: Fr 17. Nov 2017, 14:03
Team: Astana Pro Team

18.02.-22.02. Saudi Tour | KSA | 2.1

Ungelesener Beitrag von kradria » So 16. Feb 2020, 11:59

Bardiani CSF Faizane'

[img]https://radsim05.de/images/flags/ita.png[/img] Nicola Bagioli (Ita) [BCF]
[img]https://radsim05.de/images/flags/ita.png[/img] Cesare Benedetti (Ita) [BCF]
[img]https://radsim05.de/images/flags/ita.png[/img] Niccolò Bonifazio (Ita) [BCF]
[img]https://radsim05.de/images/flags/ita.png[/img] Alessandro Fedeli (Ita) [BCF] DNF 2.Etappe
[img]https://radsim05.de/images/flags/ita.png[/img] Matteo Pelucci (Ita) [BCF]
[img]https://radsim05.de/images/flags/ita.png[/img] Daniel Savini (Ita) [BCF]
[img]https://radsim05.de/images/flags/ita.png[/img] Andrea Vendrame (Ita) [BCF]

erstes Rennen für alle
Bonifazio und Vendrame sind die Kapitäne, der Rest geht in Gruppen oder hilft.
- Benedetti in die Gruppe (+Savini?), Wertungen egal, fair mitarbeiten, am finalen Zielhügel Motor ausspielen
- Pelucci Captain de la Route, bei Windkanten im anfälligen Parcours mit Vollgas für Bonifazio und Vendrame reinhalten
- bei Attacken zwischen 20 und 2 km vor Ziel Bagioli mitgehen, fair mitarbeiten, am Ende übersprinten
- Fedeli, Savini, Pelucci im Finale Löcher zufahren, wenn wir keinen vorne haben
- Bonifazio und Vendrame vorne in den Zielhügel reineskortieren
- Vendrame direkt bei in den Zielhügel hinein antreten und bis zum Ende durchziehen
- Bonifazio die Hinterrädern von denen surfen, die bei Vendrame mitspringen/hinterherfahren und am Ende übersprinten
- Bagioli in die Gruppe (+Savini?), um Wertungen kämpfen, fair mitarbeiten, am finalen Kilometer Sprint ausspielen
- Pelucci Captain de la Route, bei Windkanten im anfälligen Parcours mit Vollgas für Bonifazio und Vendrame reinhalten
- bei Attacken zwischen 20 und 2 km vor Ziel fedeli mitgehen, fair mitarbeiten, am Ende übersprinten
- Fedeli, Savini im Finale Löcher zufahren, wenn wir keinen vorne haben
- Vendrame -> Pelucci -> Bonifazio bei 800m ganz vorne abliefern
- Vendrame dann bis 400m vor Ziel Sprint vorbereiten, Pelucci übernimmt im Sprint bis 180m vor Ziel, Bonifazio sprintet dann los und mit Vollgas auf ein Etappenerfolgserlebnis
- Vendrame in die Gruppe (+X), Ziel ist es, alle Sprintwertungen zu gewinnen um so klammheimlich die Top10 angreifen zu können und am Ende keine Zeit zu verlieren (bei Durchkommen, kontrollierter Sprint aus 2.Position)
- Pelucci Captain de la Route, bei Windkanten im anfälligen Parcours mit Vollgas das ganze Team für Bonifazio reinhalten
- Bagioli, Savini im Finale Löcher zufahren, wenn wir keinen vorne haben
- Benedetti, Bagioli -> Pelucci -> Bonifazio bei 800m direkt am Hinterrad von Bennett abliefern
- Team danach mit allen Mitteln Bonifazio dort halten
- Bonifazio im Windschatten bleiben, lange nur Windschatten sprinten, auf den letzten Metern noch raus- und hoffentlich vorbeigehen
- Rest s.t., vor allem Vendrame
-
- Bagioli in die Gruppe, um Wertungen kämpfen, fair mitarbeiten, am finalen Kilometer Sprint ausspielen
- Pelucci Captain de la Route, bei Windkanten im anfälligen Parcours mit Vollgas für Bonifazio reinhalten
- Bonussekunden mit Vollgas für Bonifazio
- Benedetti, Bagioli -> Pelucci -> Vendrame -> Bonifazio bei 800m direkt am Hinterrad von Bennett abliefern
- Team danach mit allen Mitteln Bonifazio dort halten
- Bonifazio im Windschatten bleiben, lange nur Windschatten sprinten, auf den letzten Metern noch raus- und hoffentlich vorbeigehen
Zuletzt geändert von kradria am Mi 19. Feb 2020, 17:31, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzeravatar
Strandkorb
Deceuninck - Quick-Step
Deceuninck - Quick-Step
Beiträge: 5334
Registriert: So 19. Apr 2009, 19:06
Team: Deceuninck - Quick-Step

Zuständigkeit

18.02.-22.02. Saudi Tour | KSA | 2.1

Ungelesener Beitrag von Strandkorb » Mo 17. Feb 2020, 20:27

Deceuninck - Quickstep

[img]https://radsim05.de/images/flags/fra.png[/img] Donavan Grondin (Fra) [DQT]
06.02.-06.02. Trofeo Felanitx, Ses Salines, Campos, Porreres | ESP | 1.1 [1]
18.02.-22.02. Saudi Tour | KSA | 2.1 [5]
[img]https://radsim05.de/images/flags/bel.png[/img] Arne Marit (Bel) [DQT]
06.02.-06.02. Trofeo Felanitx, Ses Salines, Campos, Porreres | ESP | 1.1 [1]
18.02.-22.02. Saudi Tour | KSA | 2.1 [5]
[img]https://radsim05.de/images/flags/bel.png[/img] Lawrence Naesen (Bel) [DQT]
22.01.-28.01. La Tropicale Amissa Bongo | GAB | 2.1 [7]
18.02.-22.02. Saudi Tour | KSA | 2.1 [5]
[img]https://radsim05.de/images/flags/sui.png[/img] Loris Rouiller (Sui) [DQT]
18.02.-22.02. Saudi Tour | KSA | 2.1 [5]
[img]https://radsim05.de/images/flags/gbr.png[/img] Fred Wright (Gbr) [DQT]
22.01.-28.01. La Tropicale Amissa Bongo | GAB | 2.1 [7]
18.02.-22.02. Saudi Tour | KSA | 2.1 [5]
Alle - 5 Renntage (Saudi Tour)

Gesamt: An den verbleibenden Tagen wollen wir ein bisschen Betrieb machen.

3. Etappe: DNS Lawrence Naesen
Grondin, Marit und/oder Wright in die Gruppe. Vorne gut mitarbeiten, an den Sprints und vor allem an der Bergwertung beteiligen. Kommt die Gruppe durch, dann wuerde Marit voll auf einen Sprint gehen, Grondin und Wright sollten versuchen, die Gruppe erst mit Attacken auszuduennen. Im Feld halten wir uns heute heraus.

4. Etappe: Wright oder Rouiller in die Gruppe. Um alle Wertungen kaempfen, kommt die Gruppe durch sollten beide bei Attacken mitgehen und dann auf ihren Sprint aus zweiter Position setzen. Im Feld schonen wir uns fuer den Abschlusstag.

5. Etappe: DNS Loris Rouiller.
Wright und Marit sollen beide zu Beginn versuchen den Weg in die Gruppe zu finden. Gut mitarbeiten, um die Wertungen kaempfen, falls die Gruppe durchkommt, dann setzt Marit auf einen Sprint, Wright sollte attackieren. Wer von den beiden im Feld ist, der versucht mit diesem das Ziel zu erreichen, im Sprint koennen nochmal die Beine getestet werden.
Deceuninck - Quickstep Elite: J. Areruya | E.Blikra | S.Higuita | R.Jans | L.Naesen | B.Planckaert | J.Roelandts | L.Rota | T.Scully | J.Tratnik
Deceuninck - Quickstep u23: I.Andersen | J.Calle | J.Garcia | D.Grondin | M.Hulgaard | A.Marit | F.Mazzucco | A.Osorio | J.Pena | R.Pineda | A.Renard | J.Rendon | L.Rouiller | R.Stannard | A.Van Poucke | F.Wright
Deceuninck - Quickstep Stagiaires: D.Arroyave | A.Baudin | D.Mendez | J.C. Lopez | J.Rujano | A.Van der Tuuk

Gesperrt

Zurück zu „Taktiken“