13.06.-20.06. Tour de Suisse | SUI | 2.WT1

Hier gibst du deinen Fahrern die richtigen Anweisungen für die Rennen.

Moderator: michéal

Benutzeravatar
michéal
Rally Cycling
Rally Cycling
Beiträge: 6807
Registriert: Sa 4. Aug 2007, 17:00
Team: Rally Cycling

Zuständigkeit

13.06.-20.06. Tour de Suisse | SUI | 2.WT1

Ungelesener Beitrag von michéal » Di 1. Jun 2021, 17:38

Wyrd bið ful aræd

2009 2010 2011 2012 2013 2014 2015 2016 2017 2018 2019 2020 2021
Barloworld --- Team Sky --- MTN - Qhubeka ONE Aqua Blue Sport --- Rally Cycling ---
Turkey Stage 1
Austria
WM
U23-TT
WM
U23-TT
WM
U23-TT
WM
U23-TT
Romandie TdU RideLondon Dauphiné Hamburg Maglia Rossa Catalunya
n/a
Stages
'Fluchtkilometer'
victory
Étapes21
victory
blanc
1day
combativité
1day
Étapes
2xPodium
GC-10. blanc
victory
blanc
victory
GC-5. Étapes
1xTop5
GC-7. ?


Benutzeravatar
kradria
Astana - Premier Tech
Astana - Premier Tech
Beiträge: 2081
Registriert: Fr 17. Nov 2017, 14:03
Team: Astana - Premier Tech

13.06.-20.06. Tour de Suisse | SUI | 2.WT1

Ungelesener Beitrag von kradria » Do 3. Jun 2021, 00:07

[img]https://radsim05.de/images/flags/kaz.png[/img] Astana - Premier Tech [img]https://radsim05.de/images/flags/kaz.png[/img]

[img]https://radsim05.de/images/flags/slo.png[/img] Primoz Roglic (Slo) [AST] [champ]cn-tt[/champ]

14.03.-21.03. [8] Paris-Nice | FRA | 2.WT1
10.04.-10.04. [1] Gran Premio Miguel Indurain | ESP | 1.HC
12.04.-17.04. [6] Itzulia Basque Country | ESP | 2.WT2
28.04.-28.04. [1] La Flèche Wallonne | BEL | 1.WT2
02.05.-02.05. [1] Liège-Bastogne-Liège | BEL | 1.WT1
04.05.-09.05. [6] Tour de Romandie | SUI | 2.WT1
Rennpause
[img]https://radsim05.de/images/flags/fra.png[/img] Justin Jules (Fra) [AST]

22.01.-27.01. [6] Tour Down Under | AUS | 2.WT1
21.02.-21.02. [1] Clasica de Almeria | ESP | 1.HC
07.03.-07.03. [1] Kuurne - Bruxelles - Kuurne | BEL | 1.HC
24.03.-24.03. [1] Nokere Koerse | BEL | 1.HC
14.04.-14.04. [1] Scheldeprijs | BEL | 1.HC
18.04.-18.04. [1] Paris-Roubaix | FRA | 1.WT1
Rennpause
23.05.-23.05. [1] Tro-Bro Léon | FRA | 1.HC
03.06.-06.06. [4] Boucles de la Mayenne | FRA | 2.HC
[img]https://radsim05.de/images/flags/kaz.png[/img] Vadim Pronskiy (Kaz) [AST] [champ]cn-rr[/champ]

05.02.-05.02. [1] Trofeo Serra de Tramuntana | ESP | 1.1
06.02.-06.02. [1] Trofeo Andratx - Mirador des Colomer | ESP | 1.1
21.02.-21.02. [1] Clasica de Almeria | ESP | 1.HC
24.02.-28.02. [5] Vuelta a Andalucia | ESP | 2.HC
10.03.-10.03. [1] Trofeo Laigueglia | ITA | 1.HC
13.03.-13.03. [1] Strade Bianche | ITA | 1.WT3
14.03.-14.03. [1] GP Industria & Artigianato | ITA | 1.HC
17.03.-23.03. [7] Tirreno-Adriatico | ITA | 2.WT1
10.04.-10.04. [1] Gran Premio Miguel Indurain | ESP | 1.HC
12.04.-17.04. [6] Itzulia Basque Country | ESP | 2.WT2
04.05.-09.05. [6] Tour de Romandie | SUI | 2.WT1
Rennpause
[img]https://radsim05.de/images/flags/den.png[/img] Frederik Rodenberg (Den) [AST]

07.02.-07.02. [1] Trofeo Playa de Palma - Palma | ESP | 1.1
10.02.-10.02. [1] Etoile de Bessèges | FRA | 2.1 DNF S1
28.02.-07.03. [8] Tour du Rwanda | RWA | 2.1
Rennpause
03.06.-06.06. [4] Boucles de la Mayenne | FRA | 2.HC
[img]https://radsim05.de/images/flags/bel.png[/img] Nathan Van Hooydonck (Bel) [AST]

07.02.-07.02. [1] Cadel Evans Great Ocean Road Race | AUS | 1.WT3
09.02.-13.02. [5] Saudi Tour | KSA | 2.1
16.02.-21.02. [6] Tour of Oman | OMA | 2.HC
06.03.-06.03. [1] Omloop Het Nieuwsblad | BEL | 1.WT3
07.03.-07.03. [1] Kuurne - Bruxelles - Kuurne | BEL | 1.HC
09.03.-09.03. [1] Le Samyn | BEL | 1.1
17.03.-23.03. [7] Tirreno-Adriatico | ITA | 2.WT1
31.03.-31.03. [1] Driedaagse Brugge-De Panne | BEL | 1.WT3
02.04.-02.04. [1] E3 Classic | BEL | 1.WT2
04.04.-04.04. [1] Gent-Wevelgem | BEL | 1.WT2
07.04.-07.04. [1] Dwars door Vlaanderen | BEL | 1.WT3
11.04.-11.04. [1] Ronde van Vlaanderen | BEL | 1.WT1
14.04.-14.04. [1] Scheldeprijs | BEL | 1.HC
18.04.-18.04. [1] Paris-Roubaix | FRA | 1.WT1
21.04.-21.04. [1] De Brabantse Pijl | BEL | 1.HC
Rennpause
23.05.-23.05. [1] Tro-Bro Léon | FRA | 1.HC
26.05.-31.05. [6] Tour of Norway | NOR | 2.HC
03.06.-06.06. [4] Boucles de la Mayenne | FRA | 2.HC
[img]https://radsim05.de/images/flags/den.png[/img] Jonas Vingegaard (Den) [AST]

07.02.-07.02. [1] Grand Prix Cycliste la Marseillaise | FRA | 1.1
21.02.-21.02. [1] Clasica de Almeria | ESP | 1.HC
24.02.-28.02. [5] Vuelta a Andalucia | ESP | 2.HC
29.03.-04.04. [7] Volta a Catalunya | ESP | 2.WT2
10.04.-10.04. [1] Gran Premio Miguel Indurain | ESP | 1.HC
12.04.-17.04. [6] Itzulia Basque Country | ESP | 2.WT2
25.04.-25.04. [1] Amstel Gold Race | NED | 1.WT2
28.04.-28.04. [1] La Flèche Wallonne | BEL | 1.WT2
02.05.-02.05. [1] Liège-Bastogne-Liège | BEL | 1.WT1
Rennpause
[img]https://radsim05.de/images/flags/kaz.png[/img] Andrey Zeits (Kaz) [AST]

05.02.-05.02. [1] Trofeo Serra de Tramuntana | ESP | 1.1
06.02.-06.02. [1] Trofeo Andratx - Mirador des Colomer | ESP | 1.1
18.02.-21.02. [4] Tour de la Provence | FRA | 2.HC
24.02.-28.02. [5] Vuelta a Andalucia | ESP | 2.HC
06.03.-06.03. [1] Royal Bernard Drome Classic | FRA | 1.HC
07.03.-07.03. [1] Faun-Ardèche Classic | FRA | 1.HC
10.03.-10.03. [1] Trofeo Laigueglia | ITA | 1.HC
14.03.-21.03. [8] Paris-Nice | FRA | 2.WT1
10.04.-10.04. [1] Gran Premio Miguel Indurain | ESP | 1.HC
12.04.-17.04. [6] Itzulia Basque Country | ESP | 2.WT2
Rennpause


Gesamttaktik:
Alles für Roglic, Vingegaard als Option B.

Etappe 1:
- Jules, Pronskiy, Rodenberg, Zeits Streckentesten und Infos sammeln
- Vingegaard & NvH mit Ziel Top 5 Gas geben und Risiken nehmen
- Roglic auf Tagessieg gehen, selbst gut einteilen und hinten raus Qualität ausspielen

Etappe 2:
- Jules, Pronskiy, Rodenberg, Zeits, NvH kontrollieren die Gruppe zum Anfang
- Rodenberg und Jules führen nach, im Notfall noch NvHhintenraus in den Hügeln noch Zeits und Pronskiy
- Vingegaard und Roglic gehen Favoritenattacken vor der Litschstraße mit, ohne aber noch zu viel zu machen um nicht zu früh Kräfte zu verballern
- an der Litschstraße soll unten hinein Vingegaard das Tempo für Roglic hochreißen und die Gruppe auf ein Minimum reduzieren
- dann setzt Roglic seine Attacke 1.2km vor Gipfel, soll dann möglichst seine Qualität ausspielen und solo wegkommen und dann zum Ziel durchziehen
- bei max 3 Begleitern kooperiert er Zwecks GC-Zeitgewinn und sprintet (aber nicht von vorne und möglichst spät & explosiv aus dem Windschatten)
- bei mehr als 3 Begleitern führt er mit wenn er der stärkste Sprinter ist, sonst pokert er etwas und setzt nochmal eine Attacke an einem Feldteiler aus dem Hinterhalt, dann ggf Sprint wie oben
- Vingegaard und Roglic ziehen durch, Rest kann im Rahmen des Zeitlimits Kräfte sparen

Etappe 3:

Etappe 4:
- Jules, Pronskiy, Rodenberg, Zeits, NvH kontrollieren die Gruppe zum Anfang (GFC & TNN dürfen nicht in die Gruppe)
- Rodenberg und Jules führen nach wenn ed nicht genug andere Teams zur GC-Kontrolle tun, im Notfall noch NvH und hintenraus in den Hügeln noch Zeits und Pronskiy
- Vingegaard und Roglic gehen Favoritenattacken mit, aber ohne aber noch zu viel zu machen: wir wollen uns eher für den Sprint auf dem Flugplatz fithalten
- Vingegaard darf nach seinem Zeitverlust mal probieren, ob er mit einer Attacke im steilsten Stück des Schlussanstiegs wegkommt einen Sieg feiern kann, bevor er ins Helfeglied rutscht: Vollgas in der Abfahrt und auf dem technischen Zielflugplatz, Sprint aus 2.Position bei begleitern
- NvH Attacke auf dem Flugplatz aus einer Kurve heraus für Solosieg, Wenn der nicht mehr da ist Vingegaard
- Rest platziert Roglic an gfc-Zielfahrer Hinterrad, später und explosiver Sprint

Etappe 5:
- Jules, Pronskiy, Rodenberg, Zeits, NvH kontrollieren die Gruppe zum Anfang (GFC & TNN dürfen nicht in die Gruppe)
- Rodenberg und Jules führen nach wenn es nicht genug andere Teams zur GC-Kontrolle tun, im Notfall noch NvH
- am Erschmatt dürfen Pronskiy und Zeits das Rennen forcieren, um den weniger versierten Bergfahrern wehzutuen
- Vingegaard und Roglic gehen Favoritenattacken am vorletzten Anstieg mit, forcieren nur wenn es der Situation wirklich nutzt und wir eine Kleingruppe haben
- am finalen Anstieg nach Leukerbad forciert Vingegaard um richtig auszusieben und Attacken zuzufahren, wenn Vingegaard für Roglic nicht mehr reagieren kann muss Roglic mit
- Roglic muss mit der ersten Gruppe zur Flamme Rouge kommen, kurz danach setzt er seine Trademark-Attacke für einen aggressiven letzten Kilometer, um die Etappe zu gewinnen und möglichst viel Zeit gutzumachen
- kann noch jemand mit Roglic mitgehen, kurz vorbeifahren lassen und schließlich aus 2.Position 140 Meter vor Ziel mit einem Antritt möglichst auf der rechten Seite den Punch springen lassen

Etappe 6:
- Jules, Pronskiy, Rodenberg, Zeits, NvH kontrollieren die Gruppe zum Anfang (GFC & TNN dürfen nicht in die Gruppe, wird die Gruppe sehr groß wollen wir Vingegaard einschleusen, bei GC-Springen muss im Notfall auch Roglic mit)
- Rodenberg, Jules & NvH führen nach, Abstand nie fürs GC gefährlich werden lassen
- am Lukmanierpass dürfen Pronskiy und Zeits das Rennen forcieren, um den weniger versierten Bergfahrern wehzutuen und Attacken zu unterdrücken
- Vingegaard und Roglic gehen Favoritenattacken am Lukmanierpass mit, forcieren nur wenn es der Situation wirklich nutzt und wir eine Kleingruppe haben
- am finalen Anstieg fahren wir grundsätzlich defensiv mit Vingegaard und Roglic, Vingegaard unterbindet Attacken für Roglic sofort, geht einer aus den gestrigen Top4 muss Roglic selbst sofort reagieren
- geht es aus dem Feld um was, dann fährt Vingegaard Roglic den Sprint an, der zieht den Sprint durch (geht es um nix mehr dann Vorsicht auf Zeitgleichheit)

Etappe 7:
- Jules DNS
- Pronskiy, Rodenberg, Zeits, NvH Streckentesten und Infos sammeln
- Vingegaard mit Ziel Top 5 Gas geben und Risiken nehmen, Anstieg Vollgas
- Roglic auf Tagessieg gehen, vieles in den Anstieg legen (hier wollen/müssen wir den Vorteil des letzten Starters ausspielen, und also an der Bestzeit orientieren und die möglichst knacken) und dann auf der Abfahrt das gute Gefühl ausspielen

Etappe 8:
- Pronskiy, Rodenberg, Zeits, NvH kontrollieren die Gruppe zum Anfang (keiner aus den Top25, Rest ist egal )
- Rodenberg & NvH, im Notfall auch Pronskiy & Zeits führen nach sobald der Abstand fürs GC gefährlich wird, die Gruppe darf aber gerne durchkommen
- am Gotthardpass dürfen Pronskiy und Zeits das Rennen etwas forcieren (wenn es andere nicht ohnehin schon tun), um Attacken zu unterdrücken
- Vingegaard und Roglic gehen Favoritenattacken am Lukmanierpass mit, forcieren nur wenn etwas anbrennt, die Top5 GC dürfen wir nicht weglassen; gerade auf den gepflasterten Passagen schön weit vorne und aufmerksam fahren
- ggf in der Abfahrt Löcher zufahren, sonst aber vorne fahren in der wenig technischen Abfahrt, nicht zu viel Risiko eingehen und ggf von Vingegaard kontrollieren lassen
- geht es aus dem Feld um was, dann tut Vingegaard so als würder er Roglic den Sprint anziehen, als Dankeschön für Vingegaard lässt der aber die Lücke und Vingegaard zieht ab 300m vor Ziel durch, springt jemand mit muss Roglic direkt ans Hinterrad und von dort übersprinten
- ist nur einer von beiden da, dann aus 2.Position sprinten (Roglic spät, Vingegaard früh)

Zuletzt geändert von kradria am Di 22. Jun 2021, 22:46, insgesamt 8-mal geändert.

Benutzeravatar
Noel Askatasuna
Israel Start-Up Nation
Israel Start-Up Nation
Beiträge: 1687
Registriert: Mi 17. Feb 2010, 18:07
Team: Israel Start-Up Nation

Zuständigkeit

13.06.-20.06. Tour de Suisse | SUI | 2.WT1

Ungelesener Beitrag von Noel Askatasuna » Sa 5. Jun 2021, 21:27

[img]https://radsim05.de/images/flags/isr.png[/img] Israel Start-Up Nation [img]https://radsim05.de/images/flags/isr.png[/img]
https://radsim05.de/images/jerseys/2021/256/isn.png

[img]https://radsim05.de/images/flags/col.png[/img] Edwin Ávila (Col) [ISN]
10.04.-10.04. [1] Gran Premio Miguel Indurain | ESP | 1.HC
12.04.-17.04. [6] Itzulia Basque Country | ESP | 2.WT2
04.05.-09.05. [6] Tour de Romandie | SUI | 2.WT1
11.05.-16.05. [6] 4 Jours de Dunkerque | FRA | 2.HC (1xTop10)
06.06.-08.06. [3] Critérium du Dauphiné | FRA | 2.WT1 (DNS-4)
[img]https://radsim05.de/images/flags/esp.png[/img] Urko Berrade (Esp) [ISN]
CN TT (15.) | CN RR (28.)
04.02.-04.02. [1] Trofeo Calvia | ESP | 1.1
05.02.-05.02. [1] Trofeo Serra de Tramuntana | ESP | 1.1
06.02.-06.02. [1] Trofeo Andratx - Mirador des Colomer | ESP | 1.1
07.02.-07.02. [1] Trofeo Playa de Palma - Palma | ESP | 1.1
21.02.-21.02. [1] Clasica de Almeria | ESP | 1.HC
24.02.-28.02. [5] Vuelta a Andalucia | ESP | 2.HC (GW: 19.)
29.03.-04.04. [7] Volta a Catalunya | ESP | 2.WT2 (GW: 21.)
10.04.-10.04. [1] Gran Premio Miguel Indurain | ESP | 1.HC
12.04.-17.04. [6] Itzulia Basque Country | ESP | 2.WT2
25.04.-25.04. [1] Amstel Gold Race | NED | 1.WT2
28.04.-28.04. [1] La Flèche Wallonne | BEL | 1.WT2
02.05.-02.05. [1] Liège-Bastogne-Liège | BEL | 1.WT1
11.06.-11.06. [1] Grosser Preis des Kantons Aargau | SUI | 1.1
[img]https://radsim05.de/images/flags/esp.png[/img] Unai Cuadrado (Esp) [ISN]
CN RR
04.02.-04.02. [1] Trofeo Calvia | ESP | 1.1
05.02.-05.02. [1] Trofeo Serra de Tramuntana | ESP | 1.1
06.02.-06.02. [1] Trofeo Andratx - Mirador des Colomer | ESP | 1.1
07.02.-07.02. [1] Trofeo Playa de Palma - Palma | ESP | 1.1
21.02.-21.02. [1] Clasica de Almeria | ESP | 1.HC
24.02.-28.02. [5] Vuelta a Andalucia | ESP | 2.HC
29.03.-04.04. [7] Volta a Catalunya | ESP | 2.WT2 (BW: 5.)
10.04.-10.04. [1] Gran Premio Miguel Indurain | ESP | 1.HC
12.04.-17.04. [6] Itzulia Basque Country | ESP | 2.WT2
25.04.-25.04. [1] Amstel Gold Race | NED | 1.WT2
28.04.-28.04. [1] La Flèche Wallonne | BEL | 1.WT2
02.05.-02.05. [1] Liège-Bastogne-Liège | BEL | 1.WT1
11.06.-11.06. [1] Grosser Preis des Kantons Aargau | SUI | 1.1
[img]https://radsim05.de/images/flags/ita.png[/img] Jonathan Milan (Ita) [ISN]
07.02.-07.02. [1] Grand Prix Cycliste la Marseillaise | FRA | 1.1
24.02.-28.02. [5] Vuelta a Andalucia | ESP | 2.HC (1xTop10)
06.03.-06.03. [1] Omloop Het Nieuwsblad | BEL | 1.WT3
07.03.-07.03. [1] Kuurne - Bruxelles - Kuurne | BEL | 1.HC
10.03.-10.03. [1] Trofeo Laigueglia | ITA | 1.HC
13.03.-13.03. [1] Strade Bianche | ITA | 1.WT3
24.03.-24.03. [1] Nokere Koerse | BEL | 1.HC
14.04.-14.04. [1] Scheldeprijs | BEL | 1.HC
04.05.-09.05. [6] Tour de Romandie | SUI | 2.WT1
03.06.-06.06. [4] Boucles de la Mayenne | FRA | 2.HC
11.06.-11.06. [1] Grosser Preis des Kantons Aargau | SUI | 1.1
[img]https://radsim05.de/images/flags/esp.png[/img] Mikel Nieve (Esp) [ISN]
CN RR (5.)
24.02.-28.02. [5] Vuelta a Andalucia | ESP | 2.HC (GW: 14.)
29.03.-04.04. [7] Volta a Catalunya | ESP | 2.WT2 (GW: 13., 1xTop10)
10.04.-10.04. [1] Gran Premio Miguel Indurain | ESP | 1.HC (12.)
12.04.-17.04. [6] Itzulia Basque Country | ESP | 2.WT2 (GW: 13., 1xTop10)
[img]https://radsim05.de/images/flags/ita.png[/img] Kristian Sbaragli (Ita) [ISN]
CN RR (10.)
07.02.-07.02. [1] Cadel Evans Great Ocean Road Race | AUS | 1.WT3
09.02.-13.02. [5] Saudi Tour | KSA | 2.1 (GW: 13.)
17.03.-22.03. [6] Tirreno-Adriatico | ITA | 2.WT1 (DNS-7)
27.03.-27.03. [1] Milano-Sanremo | ITA | 1.WT1
12.04.-16.04. [5] Itzulia Basque Country | ESP | 2.WT2 (DNS-6, 1xTop3)
21.04.-21.04. [1] De Brabantse Pijl | BEL | 1.HC (16.)
25.04.-25.04. [1] Amstel Gold Race | NED | 1.WT2 (14.)
04.05.-09.05. [6] Tour de Romandie | SUI | 2.WT1 (1xTop3)
15.05.-06.06. [21] Giro d'Italia | ITA | GT2
11.06.-11.06. [1] Grosser Preis des Kantons Aargau | SUI | 1.1
[img]https://radsim05.de/images/flags/ita.png[/img] Matteo Trentin (Ita) [ISN]
CN RR (2.)
22.01.-27.01. [6] Tour Down Under | AUS | 2.WT1 (GW: 25.)
07.02.-07.02. [1] Trofeo Playa de Palma - Palma | ESP | 1.1 (2.)
21.02.-21.02. [1] Clasica de Almeria | ESP | 1.HC (29.)
06.03.-06.03. [1] Omloop Het Nieuwsblad | BEL | 1.WT3 (12.)
09.03.-09.03. [1] Le Samyn | BEL | 1.1 (8.)
17.03.-22.03. [6] Tirreno-Adriatico | ITA | 2.WT1 (DNS-7)
27.03.-27.03. [1] Milano-Sanremo | ITA | 1.WT1 (27.)
02.04.-02.04. [1] E3 Classic | BEL | 1.WT2 (10.)
04.04.-04.04. [1] Gent-Wevelgem | BEL | 1.WT2 (13.)
07.04.-07.04. [1] Dwars door Vlaanderen | BEL | 1.WT3 (5.)
11.04.-11.04. [1] Ronde van Vlaanderen | BEL | 1.WT1 (8.)
18.04.-18.04. [1] Paris-Roubaix | FRA | 1.WT1 (30.)
21.04.-21.04. [1] De Brabantse Pijl | BEL | 1.HC (2.)
25.04.-25.04. [1] Amstel Gold Race | NED | 1.WT2 (7.)
11.06.-11.06. [1] Grosser Preis des Kantons Aargau | SUI | 1.1

Directeurs Sportifs: Iñaki Isasi & Oscar Gatto
Gesamttaktik
Nieve und Trentin holen sich den letzten Feinschliff für die Tour und sollen im GK (Nieve, Ziel Top10-15) bzw. um Etappensiege mitfahren (Trentin). Trentin hat als Anfahrsupport für Sprints und Hügelsprints Sbaragli, Ávila und Milan dabei. Berrade und Cuadrado sind Nieves Berghelfer, von denen einer evtl. auch offensiver und um die BW mitfahren kann. Milan hat neben seinen Helferdiensten vor allem ein Auge auf das Auftaktzeitfahren geworfen.

Etappe 1
- Milan will zeigen was in ihm steckt und haut hier alles für eine gute Tagesplatzierung raus
- Trentin gibt ebenso alles, um in GK-Reichweite für die ersten Tage zu bleiben
- Nieve zieht für GK durch

Etappe 2
- alle beschützen Nieve und Trentin, die möglichst final bei Selektionen die Kopfgruppe halten, dort entweder passiv verhalten (Nieve) bzw. für Trentin noch einen Kleingruppensprint herbeiführen mit möglichst Sbaragli noch als Anfahrer

Etappe 3
- alle beschützen Nieve und Trentin, die möglichst final bei Selektionen die Kopfgruppe halten, dort entweder passiv verhalten (Nieve) bzw. für Trentin noch einen Kleingruppensprint herbeiführen mit möglichst Sbaragli (und Ávila) noch als Anfahrer

Etappe 4
- Berrade+Cuadrado, notfalls auch Milan Gruppe kleinhalten und zurückholen
- im Geld beschützen alle Trentin und Nieve, die final bei Selektionen die Kopfgruppe halten
- wir wollen einen (dezimierten) Sprint für Trentin, möglichst noch mit Ávila und vor allem Sbaragli als Anfahrer (notfalls wird Ávila schon vorher geopfert, um den Sprint sicherzustellen)
- Nieve s.t. achten bzw bei größeren GK-Vorstößen vorne mitgehen, aber eher stören und auf Trentin verweisen

Etappe 5
- Cuadrado geht mal auf die Ausreißergruppe (Milan und Ávila helfen anfangs), normal mitarbeiten, Bergwertungen mit rechtzeitigen Antritten erkämpfen, bei Durchkommen hinten raus nach Möglichkeit Attacken mitgehen und final über eigenen Rhythmus

- im Feld gruppieren wir uns geschlossen um Nieve, insbesondere auch Trentin heute im Dienst der Mannschaft immer wieder Nieve vor Anstiegen weit vorn positionieren
- Nieve generell dabei sein, wenn Selektionen mit mind. 3 GK-Top15 entstehen, hinten raus versucht er dann bis zur Erschmatt-BW sich möglichst vorn festzubeißen, um mit Begleitern in der Abfahrt gut durchziehen zu können; dann im Schlussanstieg nach Leukerbad über eigenen Rhythmus das Maximum herausholen
- auch Berrade zieht nach Helferarbeit für Nieve heute mal durch und schaut was das am Ende des Tages noch im GK ergeben kann

Etappe 6
- DNS Trentin, der seine Ziel hier erreicht hat und sich die Bergetappen nicht mehr antun muss
- Sbaragli soll in die Gruppe (Milan und Ávila helfen anfangs, einer von beiden könnte auch als Unterstützung mit in die Gruppe), dort normal mitarbeiten, SWs mitnehmen, in den Anstiegen möglichst die Gruppe halten oder in Abfahrt wieder auffahren und dann im finalen Rolleranstieg seine Hügelqualitäten ausspielen und das Maximum herausholen (ansonsten bei Einholung noch Nieve helfen)

- im Feld gruppieren wir uns geschlossen um Nieve, ihn immer wieder vor Anstiegen weit vorn positionieren
- offene BW an Cuadrado

- Nieve generell dabei sein, wenn Selektionen mit mind. 3 Fahrern aus den GK-Plätzen 10-20 entstehen
- heute soll Nieve vor dem ZF dann mal ein wenig ins Risiko gehen, um vielleicht etwas Zeit herauszufahren; daher im Lukmanierpass auf den letzten Kilometern an passender Stelle mal angreifen (bzw. sonst bei Zweite-Reihe-Fahrern aus den GK-Plätzen 10-20 anschließen); versuchen wegzukommen und dann seinen Stiefel bis Ende durchfahren
- auch Berrade zieht noch durch

Etappe 7
- DNS Ávila & Sbaragli, die zum ZF nicht mehr antreten müssen
- Nieve und auch Milan geben heute alles, die anderen testen für sie an
- Nieve eher im relativ langen Anstieg Zeit herausholen und dann im abschüssigen Teil Schadensbegrenzung; Milan umgekehrt: möglichst gut hochdrücken, aber dann vor allem nach der Zwischenzeit noch ordentlich Gas geben

Etappe 8
- Cuadrado geht auf die Ausreißergruppe (Milan hilft anfangs), normal mitarbeiten, Bergwertungen mit rechtzeitigen Antritten erkämpfen, bei Durchkommen hinten raus nach Möglichkeit Attacken mitgehen und final über eigenen Rhythmus; bei Einholung noch als Helfer für Nieve zur Stelle sein

- im Feld gruppieren wir uns um Nieve, ihn immer wieder vor Anstiegen weit vorn positionieren
- Nieve generell dabei sein, wenn Selektionen mit mind. 3 Fahrern aus den GK-Plätzen 10-20 entstehen, bis zum Fuß des Gotthard möglichst mit Berrade als Helfer noch die Kopfgruppe halten
- Nieve achtet dann besonders auf Fahrer, die im GK +-3 Plätze um ihn herum liegen, bei diesen soll er direkt mitgehen, um seinen GK-Platz abzusichern und eventuell auf andere noch Zeit herauszufahren; wenn er sich gut fühlt, kann er auf den letzten Kilometern des Gotthard auch noch angreifen und das Maximum fürs GK herausholen
- auch Berrade zieht noch durch
Zuletzt geändert von Noel Askatasuna am Fr 18. Jun 2021, 12:28, insgesamt 8-mal geändert.

Benutzeravatar
simon
Burgos - BH
Burgos - BH
Beiträge: 12671
Registriert: Mo 20. Feb 2006, 19:21
Team: Burgos - BH
Kontaktdaten:

Zuständigkeit

13.06.-20.06. Tour de Suisse | SUI | 2.WT1

Ungelesener Beitrag von simon » Mo 7. Jun 2021, 08:56

[img]https://radsim05.de/images/flags/esp.png[/img] Burgos - BH

[img]https://radsim05.de/images/flags/gbr.png[/img] Geraint Thomas (Gbr) [BBH]
CN TT (Sieg) | CN RR
05.02.-05.02. [1] Trofeo Serra de Tramuntana | ESP | 1.1
06.02.-06.02. [1] Trofeo Andratx - Mirador des Colomer | ESP | 1.1
10.02.-14.02. [5] Volta a la Comunitat Valenciana | ESP | 2.HC (3. GW, 1x4.)
06.03.-06.03. [1] Omloop Het Nieuwsblad | BEL | 1.WT3
10.03.-10.03. [1] Trofeo Laigueglia | ITA | 1.HC
13.03.-13.03. [1] Strade Bianche | ITA | 1.WT3
17.03.-23.03. [7] Tirreno-Adriatico | ITA | 2.WT1 (10. GW)
21.04.-21.04. [1] De Brabantse Pijl | BEL | 1.HC
25.04.-25.04. [1] Amstel Gold Race | NED | 1.WT2
28.04.-28.04. [1] La Flèche Wallonne | BEL | 1.WT2
04.05.-09.05. [6] Tour de Romandie | SUI | 2.WT1 (2. GW, 1x2., 1x3., 1x5., 3. PW)
[img]https://radsim05.de/images/flags/esp.png[/img] Imanol Erviti (Esp) [BBH]
CN TT | CN RR
04.02.-04.02. [1] Trofeo Calvia | ESP | 1.1
05.02.-05.02. [1] Trofeo Serra de Tramuntana | ESP | 1.1
06.02.-06.02. [1] Trofeo Andratx - Mirador des Colomer | ESP | 1.1
07.02.-07.02. [1] Trofeo Playa de Palma - Palma | ESP | 1.1
10.02.-14.02. [5] Volta a la Comunitat Valenciana | ESP | 2.HC
24.02.-28.02. [5] Volta ao Algarve | POR | 2.HC
06.03.-06.03. [1] Omloop Het Nieuwsblad | BEL | 1.WT3
13.03.-13.03. [1] Strade Bianche | ITA | 1.WT3
07.04.-07.04. [1] Dwars door Vlaanderen | BEL | 1.WT3
12.04.-17.04. [6] Itzulia Basque Country | ESP | 2.WT2
25.04.-25.04. [1] Amstel Gold Race | NED | 1.WT2
19.05.-23.05. [5] Tour de Hongrie | HUN | 2.1
[img]https://radsim05.de/images/flags/aus.png[/img] Chris Harper (Aus) [BBH]
28.02.-06.03. [7] UAE Tour | UAE | 2.WT3 [GEC]
14.03.-21.03. [8] Paris-Nice | FRA | 2.WT1 [GEC]
29.03.-04.04. [7] Volta a Catalunya | ESP | 2.WT2 [GEC]
11.06.-11.06. [1] Grosser Preis des Kantons Aargau | SUI | 1.1
[img]https://radsim05.de/images/flags/esp.png[/img] Juan José Lobato (Esp) [BBH]
CN RR [ISN]
04.02.-04.02. [1] Trofeo Calvia | ESP | 1.1 (6.)
07.02.-07.02. [1] Trofeo Playa de Palma - Palma | ESP | 1.1 (12.)
10.02.-14.02. [5] Volta a la Comunitat Valenciana | ESP | 2.HC
21.02.-21.02. [1] Clasica de Almeria | ESP | 1.HC (13.)
24.03.-24.03. [1] Nokere Koerse | BEL | 1.HC
29.03.-04.04. [7] Volta a Catalunya | ESP | 2.WT2 (1x4.)
18.04.-25.04. [8] Tour of Turkey | TUR | 2.HC
08.05.-08.05. [1] Eschborn-Frankfurt | GER | 1.WT3
11.06.-11.06. [1] Grosser Preis des Kantons Aargau | SUI | 1.1
[img]https://radsim05.de/images/flags/esp.png[/img] Jordi López (Esp) [BBH]
11.06.-11.06. [1] Grosser Preis des Kantons Aargau | SUI | 1.1
[img]https://radsim05.de/images/flags/esp.png[/img] Daniel Navarro (Esp) [BBH]
CN TT | CN RR
27.01.-03.02. [7] Vuelta a San Juan | ARG | 2.HC
10.02.-14.02. [5] Volta a la Comunitat Valenciana | ESP | 2.HC
28.02.-06.03. [7] UAE Tour | UAE | 2.WT3
29.03.-04.04. [7] Volta a Catalunya | ESP | 2.WT2
[img]https://radsim05.de/images/flags/ger.png[/img] Anton Palzer (Ger) [BBH]
18.04.-25.04. [8] Tour of Turkey | TUR | 2.HC
04.05.-09.05. [6] Tour de Romandie | SUI | 2.WT1
19.05.-23.05. [5] Tour de Hongrie | HUN | 2.1
11.06.-11.06. [1] Grosser Preis des Kantons Aargau | SUI | 1.1

Gesamtstrategie: Geraint Thomas will sich hier den letzten Schliff für die Tour holen und um den Gesamtsieg kämpfen. Die sechs Teamkollegen sind zu 100 Prozent diesem Ziel untergeordnet.
Alle außer Thomas fahren ohne Ergebnisambition, aber so zügig, dass sie sinnvolle Infos für den Chef zusammentragen können.
Basierend auf diesen soll Thomas dann schnell in einen guten Rhythmus kommen, den er sicher bis zum Schluss stehen kann, lieber hinten raus nochmal aufdrehen im Kampf um den Tagessieg.
(Bei wechselhafter Wetterprognose Startreihenfolge so anpassen, dass Thomas auf möglichst trockenen Straßen fährt.)
Wir halten die Gruppe mit allen außer Thomas bei maximal fünf Fahrern. Tempoarbeit dann erstmal anderen überlassen, falls es knapp wird aber hinten raus nochmal einsteigen.

Wir halten Thomas jederzeit weit vorne im Feld, sodass er Teilungen unbeschadet überstehen kann; Erviti koordiniert das.

Thomas schaut auf Roglic, 2xYates, Kelderman, Fuglsang, Alaphilippe; wenn davon jemand zuckt, springt er mit, v.a. in den letzten Hügeln. Ziel ist Zeitgleichheit mit diesen Fahrern, entsprechend wachsam sein.

Falls eine kleine Favoritengruppe um den Tagessieg fährt, kann er aus dieser auf dem letzten Kilometer mal attackieren und versuchen sich zu lösen wie irl bei Dauphiné. Ist die Gruppe größer, nur vor der ersten Lücke mitsprinten.
WIr fahren hier praktisch analog zu gestern, lassen (mit nötigenfalls allen außer Thomas) nur fünf Fahrer entkommen. Falls es mit der Einholung eng wird, gehen wir im benötigten Maße auch in die Tempoarbeit hinzu.
Ansonsten beschränken wir uns erstmal darauf, Thomas immer weit vorne im Peloton zu positionieren, sodass wir bei Selektionsversuchen anderer Teams sofort reagieren können (v.a. falls das Wetter solche wahrscheinlich macht).

Thomas schaut wieder auf Roglic, A. Yates, Kelderman, Fuglsang und Alaphilippe, denen soll er bei etwaigen Angriffen immer folgen. Heute geht es aber erstmal nur darum, nichts liegen zu lassen auf diese Jungs.
Falls sich auf den letzten Kilometern die Gelegenheit auftut, mal einen Soloantritt zu wagen, kann Thomas das gerne versuchen; ansonsten beschränkt er sich bis zum Schluss auf das Ziel Zeitgleichheit und hält dementsprechend hinter den Tagesergebnisfahrern in den Sprint rein.
Das übliche Spielchen am Anfang, mit nötigenfalls allen außer Thomas wollen wir die frühe Gruppe bei maximal fünf Fahrern halten; sofern alle schon viel Rückstand haben, wären ggf. auch ein paar mehr ok. An der Tempoarbeit würden wir uns wenn nötig klassementkontrollierend beteiligen, aber nicht auf Einholung fahren.

Wer gerade nicht nachführt, kümmert sich um Thomas, hält diesen immer sehr weit vorne im Feld. So soll er sich zu keinem Zeitpunkt überraschen lassen, Orientierungspunkte bleiben Roglic, Fuglsang, Alaphilippe, Kelderman und A. Yates. Zunächst schauen wir also auf deren Teams, im letzten Anstieg soll Thomas dann auch bereit sein, auf etwaige Angriffe dieser Fahrer direkt zu reagieren. In dem Fall nur das Hinterrad halten um nichts zu verlieren, außer Roglic fehlt, dann zieht Thomas mit durch.
Hauptziel ist also wieder Zeitgleichheit mit den besten Konkurrenten, entsprechend wird auch wieder mitgesprintet um vor der ersten Lücke anzukommen.
Wie üblich sollen alle außer Thomas die frühe Gruppe bei maximal fünf Fahrern halten. Lobato und López übernehmen anschließend den frühen Anteil an der Tempoarbeit, während die anderen sich dahinter (koordiniert durch Erviti) darum kümmern, dass Thomas jederzeit unmittelbar hinter den Nachführenden unterwegs ist um frühe Cuts unbeschadet zu überstehen.

Erviti führt das Team dann gut positioniert in den langen Anstieg nach Erschmatt, wo dann Harper, Navarro und Palzer so lange sie können die Helferdienste übernehmen (Reihenfolge je nach Tagesform). Thomas schaut in diesem Anstieg bereits auf die Hauptkonkurrenten wie Roglic, A. Yates, Fuglsang, Alaphilippe, Kelderman und soll denen bei etwaigen Angriffen jederzeit folgen. Erstmal aber nur kontrollieren, nicht selbst zu früh Kräfte verpulvern.

Im Schlussanstieg hingegen kann Thomas ruhig frühzeitig selbst mal antesten um die Favoritengruppe deutlich auszudünnen. Dann bei weiteren aussichtsreichen Angriffen folgen, um hier mit den Besten in die Entscheidung zu kommen. Wenn die Beine es hergeben, ruhig auf dem letzten Kilometer nochmal antreten um ein Solo durchzuziehen, ansonsten halt aufs Festbeißen beschränken und im Bergaufsprint aus zweiter Position sein Glück versuchen.
Alle außer Thomas arbeiten sehr konsequent dafür, dass nur Fahrer mit über drei Minuten Rückstand in die Gruppe kommen. Die können dann unseretwegen gerne durchkommen, wir würden uns nur klassementkontrollierend an der Tempoarbeit beteiligen (erst die weniger steigungsfesten Fahrer, hinten raus die stärkeren).

Thomas wird der Klassementposition entsprechend immer sehr weit vorne im Feld gehalten um Selektionen gut zu überstehen. Er orientiert sich an den anderen Top10-Fahrern und soll denen bei möglichen Angriffen jederzeit folgen.
Angesichts der moderaten Steigungen ist das Ziel heute nur, auf diese Konkurrenten nichts zu verlieren, entsprechend beschränkt sich Thomas darauf, dranzubleiben und vor der ersten Lücke ins Ziel zu sprinten.
Die sechs Teamkollegen testen nur den Parcours für Thomas.
Dieser gibt natürlich alles, geht angesichts der Steigung zwar zügig, aber nicht übermotiviert an. Auf den letzten Kilometern der Steigung ruhig langsam in den roten Bereich fahren, Abfahrt dann konzentriert zu Ende bringen.
Harper darf heute mal versuchen, in die frühe Gruppe zu kommen (Erviti/Lobato/López helfen ihm dabei), wo er fair mitarbeitet, Wertungen ignoriert er. Ihm geht es nur um ein Durchkommen, bei dessen Eintreten er im Gotthardpass einfach sein höchstmögliches Tempo sucht um bestenfalls solo vorneweg zu fahren. Notfalls danach in einem Moment des Belauerns nochmal antreten.

Im Feld beschützen wir Thomas, dessen zweiten Platz wir heute natürlich verteidigen wollen. Das heißt falls die frühe Gruppe zur Gefahr für ihn würde, würde Harper vorne die Mitarbeit einstellen, während wir hinten nachführen. Ansonsten beschränken wir uns darauf, Thomas immer weit vorne im Feld zu halten, sodass er bei frühen Teilungen immer auf der Hut ist.
Thomas schaut den ganzen Tag auf seine direkten Verfolger wie Pinot, Yates, Alaphilippe, Kelderman und Kruijswijk: Denen muss er bei Angriffen immer sofort folgen, damit hier nichts mehr anbrennt. Er beschränkt sich da auf eine reaktive Fahrweise und will sich einfach immer an den stärksten Konkurrenten festbeißen.
Sofern Roglic nicht völlig schwach wirkt, planen wir keine eigenen Offensiven mehr - außer, sofern es noch um den Tagessieg geht, an der flamme rouge, wo Thomas mit einem klug gesetzten Antritt à la Dauphiné einen entscheidenden Antritt versucht.

Benutzeravatar
orgen
Vini Zabù - Brado - KTM
Vini Zabù - Brado - KTM
Beiträge: 675
Registriert: Fr 3. Jun 2005, 18:58
Team: Vini Zabù - Brado - KTM

13.06.-20.06. Tour de Suisse | SUI | 2.WT1

Ungelesener Beitrag von orgen » Di 8. Jun 2021, 08:28

Vini Zabù - Brado - KTM

[img]https://radsim05.de/images/flags/pol.png[/img] Alan Banaszek (Pol) [THR]
27.01.-03.02. [7] Vuelta a San Juan | ARG | 2.HC
31.03.-31.03. [1] Driedaagse Brugge-De Panne | BEL | 1.WT3
02.04.-02.04. [1] E3 Classic | BEL | 1.WT2
07.04.-07.04. [1] Dwars door Vlaanderen | BEL | 1.WT3
08.05.-08.05. [1] Eschborn-Frankfurt | GER | 1.WT3
11.05.-16.05. [6] 4 Jours de Dunkerque | FRA | 2.HC
26.05.-31.05. [6] Tour of Norway | NOR | 2.HC
[img]https://radsim05.de/images/flags/pol.png[/img] Pawel Bernas (Pol) [THR]
10.02.-14.02. [5] Volta a la Comunitat Valenciana | ESP | 2.HC
07.03.-07.03. [1] Faun-Ardèche Classic | FRA | 1.HC
31.03.-31.03. [1] Driedaagse Brugge-De Panne | BEL | 1.WT3
02.04.-02.04. [1] E3 Classic | BEL | 1.WT2
07.04.-07.04. [1] Dwars door Vlaanderen | BEL | 1.WT3
14.04.-14.04. [1] Scheldeprijs | BEL | 1.HC
18.04.-25.04. [8] Tour of Turkey | TUR | 2.HC
11.05.-16.05. [6] 4 Jours de Dunkerque | FRA | 2.HC
[img]https://radsim05.de/images/flags/pol.png[/img] Michal Golas (Pol) [THR]
10.02.-14.02. [5] Volta a la Comunitat Valenciana | ESP | 2.HC
18.02.-21.02. [4] Tour de la Provence | FRA | 2.HC
28.02.-07.03. [8] Tour du Rwanda | RWA | 2.1
31.03.-31.03. [1] Driedaagse Brugge-De Panne | BEL | 1.WT3
02.04.-02.04. [1] E3 Classic | BEL | 1.WT2
07.04.-07.04. [1] Dwars door Vlaanderen | BEL | 1.WT3
14.04.-14.04. [1] Scheldeprijs | BEL | 1.HC
26.05.-31.05. [6] Tour of Norway | NOR | 2.HC
[img]https://radsim05.de/images/flags/slo.png[/img] Ziga Jerman (Slo) [THR]
04.02.-04.02. [1] Trofeo Ses Salines - Llucmajor | ESP | 1.1
05.02.-05.02. [1] Trofeo Serra de Tramuntana | ESP | 1.1
06.02.-06.02. [1] Trofeo Andratx - Mirador des Colomer | ESP | 1.1
07.02.-07.02. [1] Trofeo Playa de Palma - Palma | ESP | 1.1
10.02.-14.02. [5] Etoile de Bessèges | FRA | 2.1
06.03.-06.03. [1] Omloop Het Nieuwsblad | BEL | 1.WT3
07.03.-07.03. [1] Kuurne - Bruxelles - Kuurne | BEL | 1.HC
09.03.-09.03. [1] Le Samyn | BEL | 1.1
01.04.-04.04. [4] Settimana Internazionale Coppi e Bartali | ITA | 2.1
14.04.-14.04. [1] Scheldeprijs | BEL | 1.HC
18.04.-25.04. [8] Tour of Turkey | TUR | 2.HC
08.05.-08.05. [1] Eschborn-Frankfurt | GER | 1.WT3
[img]https://radsim05.de/images/flags/ita.png[/img] Alessandro Monaco (Ita) [THR]
24.02.-28.02. [5] Vuelta a Andalucia | ESP | 2.HC
07.03.-07.03. [1] Faun-Ardèche Classic | FRA | 1.HC
10.03.-10.03. [1] Trofeo Laigueglia | ITA | 1.HC
14.03.-14.03. [1] GP Industria & Artigianato | ITA | 1.HC
17.03.-23.03. [7] Tirreno-Adriatico | ITA | 2.WT1
27.03.-27.03. [1] Milano-Sanremo | ITA | 1.WT1
01.04.-04.04. [4] Settimana Internazionale Coppi e Bartali | ITA | 2.1
26.05.-31.05. [6] Tour of Norway | NOR | 2.HC
[img]https://radsim05.de/images/flags/pol.png[/img] Michal Paluta (Pol) [THR]
27.01.-03.02. [7] Vuelta a San Juan | ARG | 2.HC
07.02.-07.02. [1] Grand Prix Cycliste la Marseillaise | FRA | 1.1
10.02.-14.02. [5] Etoile de Bessèges | FRA | 2.1
31.03.-31.03. [1] Driedaagse Brugge-De Panne | BEL | 1.WT3
02.04.-02.04. [1] E3 Classic | BEL | 1.WT2
07.04.-07.04. [1] Dwars door Vlaanderen | BEL | 1.WT3
14.04.-14.04. [1] Scheldeprijs | BEL | 1.HC
18.04.-25.04. [8] Tour of Turkey | TUR | 2.HC
11.05.-16.05. [6] 4 Jours de Dunkerque | FRA | 2.HC
[img]https://radsim05.de/images/flags/rus.png[/img] Evgeny Shalunov (Rus) [THR]
27.01.-03.02. [7] Vuelta a San Juan | ARG | 2.HC
10.02.-14.02. [5] Volta a la Comunitat Valenciana | ESP | 2.HC
07.03.-07.03. [1] Faun-Ardèche Classic | FRA | 1.HC
10.03.-10.03. [1] Trofeo Laigueglia | ITA | 1.HC
27.03.-27.03. [1] Milano-Sanremo | ITA | 1.WT1
01.04.-04.04. [4] Settimana Internazionale Coppi e Bartali | ITA | 2.1
14.04.-14.04. [1] Scheldeprijs | BEL | 1.HC
18.04.-25.04. [8] Tour of Turkey | TUR | 2.HC
03.06.-06.06. [4] Boucles de la Mayenne | FRA | 2.HC

1.Etappe
Monaco versucht bestmöglich zu fahren, der Rest soll nur einrollen.
2.Etappe
Golas oder Shalunov möglichst in die Ausreissergruppe, normal mitarbeiten und versuchen die BWs zu gewinnen.
Am Ende im letzten Hügel attackieren und versuchen durchzukommen.
Im Feld versucht sich im letzten Renndrittel Monaco möglichst weit vorne zu platzieren und mit der ersten Gruppe über die Hügel zu fahren.
3.Etappe
Möglichst einer aus Shalunov, Monaco, Jerman in die Gruppe, normal mitarbeiten. Shalunov/Monaco an den letzten hügeln dann offensiv agieren, Jerman reaktiv und dann auf Sprint.
4.Etappe
Einer aus Bernas, Shalunov, Paluta in die Gruppe, normal mitarbeiten. Shalunov soll am Anstieg attackieren, Paluta würde auf Sprint gehen.
6.Etappe
Monaco soll möglichst in die Gruppe, gut mitarbeiten, Wertungen egal. Gruppen ohne ihn versuchen wir mit Bernas, Golas und Jerman wieder zu stellen.
In den Anstiegen möglichst druckvoll fahren und in den steileren Abschnitten ab km120 versuchen zu attackieren.
7.Etappe
Alle Kraft sparend fahren.
8.Etappe
Golas, Shalunov und Monaco versuchen zu Beginn aktiv zu fahren, so dass wir möglichst 1-2 Fahrer in die Gruppe bekommen.
Dort dann normal mitarbeiten. im letzten Anstieg dann alles gebene, im Zweifellsfall für Monaco>Shalunov fahren.
FAlls Monaco nicht in der Gruppe ist versucht er aus dem Feld ein bestmögliches Resultat zu erzielen.
Zuletzt geändert von orgen am Di 22. Jun 2021, 07:35, insgesamt 6-mal geändert.

Benutzeravatar
hbg
Team Novo Nordisk
Team Novo Nordisk
Beiträge: 12826
Registriert: Di 8. Mai 2007, 22:45
Team: Team Novo Nordisk

Zuständigkeit

13.06.-20.06. Tour de Suisse | SUI | 2.WT1

Ungelesener Beitrag von hbg » Do 10. Jun 2021, 21:34

Team Novo Nordisk

[img]https://radsim05.de/images/flags/ned.png[/img] Mathieu van der Poel (Ned) [TNN]
18.02.-21.02. [4] Tour de la Provence | FRA | 2.HC (Gesamt-63.)
24.02.-28.02. [5] Volta ao Algarve | POR | 2.HC (Gesamt-23. / Sieger PW)
06.03.-06.03. [1] Omloop Het Nieuwsblad | BEL | 1.WT3 (2.)
13.03.-13.03. [1] Strade Bianche | ITA | 1.WT3 (1.)
17.03.-23.03. [7] Tirreno-Adriatico | ITA | 2.WT1 (1x 1. / 1x 2. / Gesamt-28. / 2. PW)
27.03.-27.03. [1] Milano-Sanremo | ITA | 1.WT1 (2.)
02.04.-02.04. [1] E3 Classic | BEL | 1.WT2 (13.)
04.04.-04.04. [1] Gent-Wevelgem | BEL | 1.WT2 (1.)
11.04.-11.04. [1] Ronde van Vlaanderen | BEL | 1.WT1 (1.)
25.04.-25.04. [1] Amstel Gold Race | NED | 1.WT2 (3.)
28.04.-28.04. [1] La Flèche Wallonne | BEL | 1.WT2 (5.)
02.05.-02.05. [1] Liège-Bastogne-Liège | BEL | 1.WT1 (7.)
[img]https://radsim05.de/images/flags/ned.png[/img] Martijn Budding (Ned) [TNN]
22.01.-27.01. [6] Tour Down Under | AUS | 2.WT1 (Gesamt-101.)
02.02.-09.02. [8] Tour de Langkawi | MAS | 2.HC (Gesamt-50.)
06.03.-06.03. [1] Omloop Het Nieuwsblad | BEL | 1.WT3
13.03.-13.03. [1] Strade Bianche | ITA | 1.WT3
27.03.-27.03. [1] Milano-Sanremo | ITA | 1.WT1
02.04.-02.04. [1] E3 Classic | BEL | 1.WT2
04.04.-04.04. [1] Gent-Wevelgem | BEL | 1.WT2
11.04.-11.04. [1] Ronde van Vlaanderen | BEL | 1.WT1
25.04.-25.04. [1] Amstel Gold Race | NED | 1.WT2
28.04.-28.04. [1] La Flèche Wallonne | BEL | 1.WT2
02.05.-02.05. [1] Liège-Bastogne-Liège | BEL | 1.WT1
08.05.-08.05. [1] Eschborn-Frankfurt | GER | 1.WT3
[img]https://radsim05.de/images/flags/ned.png[/img] Tom Dumoulin (Ned) [TNN]
10.02.-14.02. [5] Volta a la Comunitat Valenciana | ESP | 2.HC (1x 3. / Gesamt-2.)
24.02.-28.02. [5] Volta ao Algarve | POR | 2.HC (Gesamt-13.)
06.03.-06.03. [1] Omloop Het Nieuwsblad | BEL | 1.WT3 (35.)
13.03.-13.03. [1] Strade Bianche | ITA | 1.WT3
17.03.-23.03. [7] Tirreno-Adriatico | ITA | 2.WT1 (Gesamt-14.)
25.04.-25.04. [1] Amstel Gold Race | NED | 1.WT2
28.04.-28.04. [1] La Flèche Wallonne | BEL | 1.WT2
02.05.-02.05. [1] Liège-Bastogne-Liège | BEL | 1.WT1
04.05.-09.05. [6] Tour de Romandie | SUI | 2.WT1 (Gesamt-9.)
[img]https://radsim05.de/images/flags/por.png[/img] José Goncalves (Por) [TNN]
07.02.-07.02. [1] Cadel Evans Great Ocean Road Race | AUS | 1.WT3 (96.)
18.02.-20.02. [3] Tour de la Provence | FRA | 2.HC (DNS 4.Etappe)
24.02.-28.02. [5] Volta ao Algarve | POR | 2.HC (Gesamt-74.)
14.03.-14.03. [1] GP Industria & Artigianato | ITA | 1.HC
29.03.-04.04. [7] Volta a Catalunya | ESP | 2.WT2 (Gesamt-86.)
18.04.-25.04. [8] Tour of Turkey | TUR | 2.HC (Gesamt-54.)
19.05.-23.05. [5] Tour de Hongrie | HUN | 2.1 (Gesamt-47.)
[img]https://radsim05.de/images/flags/por.png[/img] Tiago Machado (Por) [TNN]
02.02.-09.02. [8] Tour de Langkawi | MAS | 2.HC (Gesamt-22.)
21.02.-21.02. [1] Clasica de Almeria | ESP | 1.HC
24.02.-28.02. [5] Volta ao Algarve | POR | 2.HC (Gesamt-80.)
14.03.-14.03. [1] GP Industria & Artigianato | ITA | 1.HC
02.04.-02.04. [1] E3 Classic | BEL | 1.WT2
04.04.-04.04. [1] Gent-Wevelgem | BEL | 1.WT2
04.05.-08.05. [5] Tour de Romandie | SUI | 2.WT1 (DNS 5.Etappe)
19.05.-23.05. [5] Tour de Hongrie | HUN | 2.1 (Gesamt-82.)
[img]https://radsim05.de/images/flags/usa.png[/img] Brandon McNulty (Usa) [TNN]
27.01.-03.02. [7] Vuelta a San Juan | ARG | 2.HC (Gesamt-5.)
16.02.-21.02. [6] Tour Colombia | COL | 2.1 (Gesamt-8.)
27.03.-27.03. [1] Milano-Sanremo | ITA | 1.WT1
10.04.-10.04. [1] Gran Premio Miguel Indurain | ESP | 1.HC (13.)
25.04.-25.04. [1] Amstel Gold Race | NED | 1.WT2
28.04.-28.04. [1] La Flèche Wallonne | BEL | 1.WT2
02.05.-02.05. [1] Liège-Bastogne-Liège | BEL | 1.WT1
04.05.-09.05. [6] Tour de Romandie | SUI | 2.WT1 (1x 3. / Gesamt-11.)
[img]https://radsim05.de/images/flags/esp.png[/img] Javier Moreno (Esp) [TNN]
21.02.-21.02. [1] Clasica de Almeria | ESP | 1.HC
24.02.-27.02. [4] Vuelta a Andalucia | ESP | 2.HC (DNS 5.Etappe)
10.03.-10.03. [1] Trofeo Laigueglia | ITA | 1.HC
14.03.-21.03. [8] Paris-Nice | FRA | 2.WT1
29.03.-04.04. [7] Volta a Catalunya | ESP | 2.WT2 (Gesamt-72.)
08.05.-08.05. [1] Eschborn-Frankfurt | GER | 1.WT3

Jeweils + 1 Tag Aargau

Gesamtstrategie:

Im GK setzen wir auf Dumoulin und McNulty, an den flacheren Tagen voll auf van der Poel. Der Rest hilft jeweils.
1.Etappe:

Vollgas von McNulty, Dumoulin, van der Poel. Der Rest lässt es lockerer angehen.

2.Etappe:

Tag 1 für Mathieu. Budding und Machado helfen zu Beginn bei der Arbeit gegen Ausreißer und halten Gruppen klein und dann auch an kurzer Leine. Sobald es ins bergige Terrain geht steigen auch Goncalves und Moreno mit in die Arbeit rein und haben die Aufgabe neue Attacken bis zur letzten Steigung zu unterbinden oder zumindest so zu verfolgen, dass sie keine Chance auf den Tagessieg haben.
Dumoulin und McNulty halten sich den Tag über zusammen mit van der Poel immer direkt hinter der Spitze des Feldes auf. Sobald es bergan geht achten wir stark auf AST, GFC und BBH. Bildet sich schon früher als erwartet eine Gruppe um Roglic, Alaphilippe und Thomas, müssten wir natürlich sofort komplett mitziehen, mitarbeiten würden wir zunächst aber nicht.
McNulty und Dumoulin fahren van der Poel dann unter den ersten 10 Fahrern in die letzte Steigung hinein. Für Dumoulin und McNulty geht es ab diesem Moment nur darum, keine Zeit auf die GK-Kontrahenten (Roglic, Thomas, Yates, Dennis, Kelderman, Fuglsang und Co.) zu verlieren. Also schon voll mitziehen, wenn das Tempo erhöht wird, aber eben nur reaktiv fahren und nicht selbst antreten. Zeitverlust bis ins Ziel vermeiden, mehr nicht.
Van der Poel ist natürlich die offensive Karte. Bei Attacken der explosiven Puncheure wie Roglic oder Alaphilippe muss er natürlich sofort mit und direkt am Rad kleben. Auf dem letzten Kilometer vor der Bergwertung kann er es aber auch gerne selbst probieren, um hier eine Lücke zu reißen. Sobald eine Gruppe läuft, sofort voll mitarbeiten. Verweigern andere Fahrer die Arbeit, erneut antreten. Auch in der Abfahrt gerne mal probieren, wenn er eine gute Stelle findet.
Vor einem Sprint muss er aber natürlich keine Angst haben, solange eine Gruppe also läuft nicht weiter taktieren und voll auf den eigenen Sprint vertrauen.
Läuft hier allerdings einiges wieder zusammen und wir sind im Finale sogar mehrfach vertreten, dann ziehen McNulty und/oder Dumoulin den Sprint für Mathieu von der Spitze an.

3.Etappe:

Wir verfahren wie gestern: Budding und Machado halten zu Beginn die Gruppe klein und danach dann auch an möglichst kurzer Leine. Ab der Ohmstalerstrasse gehen dann auch wieder Goncalves und Moreno mit ins Tempo und sorgen dafür, dass neue Attacken nur eine sehr kurze Halbwertszeit haben.
Dumoulin und McNulty kümmern sich den Tag über wieder um van der Poel und sorgen dafür, dass alle drei immer optimal platziert in sämtliche Anstiege der zweiten Rennhälfte gehen können. Wir dürfen uns natürlich auch heute wieder nicht von der Konkurrenz überraschen lassen und haben dabei erneut AST, GFC und BBH im Blick.
Gibt es unterwegs noch Punkte an den Zwischensprints, hält Mathieu mit rein und staubt ab.
Wir wollen heute im Gegensatz zu gestern nicht selbst attackieren, Ziel wäre eine Sprintentscheidung für van der Poel. Dennoch müssen unsere drei Spitzenfahrer ab der Ohmstalerstrasse sowie der kleinen Gegensteigung immer so platziert sein, dass wir auf gegenerische Attacken reagieren können. Dumoulin und McNulty schauen dabei wieder primär auf Roglic, Thomas, Yates, Kelderman und Fuglsang und reagieren nur, wenn sich eine Gruppe um diese GK-Spezis bildet. Van der Poel schaut wieder eher auf Alaphilippe oder Hirschi und würde sich da pro forma einfach direkt anschließen, im Gegensatz zu gestern aber nicht mitführen bzw. erst dann mitfahren, wenn die Gruppe läuft und offensichtlich von hinten nichts mehr ran kommt. Für den Sprint heute mal nicht eröffnen, frühzeitig zweite Position sichern und anfahren lassen.
Dumoulin hilft im Finale dann auch dabei, für einen Sprint zu sorgen. Sollte es also neue Fluchtversuche geben, geht es sofort mit in die Arbeit und sorgt für den Sprint. Gemeinsam mit McNulty bringt er Mathieu dann für den Sprint in Position, möglichst an das Rad von Trentin oder Alaphilippe. Gibt es allerdings keine geregelte Anfahrt anderer Teams übernehmen McNulty und Dumoulin das wieder selbst. Beide halten in jedem Fall in den Sprint mit rein um Lücken zu vermeiden.

4.Etappe:

Und ein letztes Mal nach bewährtem Schema bevor sich die Helfer in den nächsten Tagen eine Pause gönnen dürfen: Budding und heute Goncalves arbeiten gegen Ausreißer. Gruppe klein und überschaubar halten und dann die Distanz so regulieren, dass sie später wieder gestellt werden kann. Machado und Moreno greifen im letzten Anstieg mit ein und verfolgen neue Ausreißer.
McNulty und Dumoulin kümmern sich erneut um van der Poel, platzieren ihn und fahren ihn dann unter den ersten 15 Fahrern in die letzte Steigung hinein. Gibt es unterwegs noch Punkte an den Sprints, hält Mathieu mit rein.
Im letzten Anstieg ist der Plan dann wie gestern: Keine eigenen Attacken von uns, McNulty und Dumoulin achten aber darauf, dass van der Poel mit der Spitze über die Kuppe kommt. Für Attacken ist der Berg eigentlich ein bisschen zu flach, sollten es aber doch Kaliber wie Alaphilippe, Roglic, Hirschi, Thomas oder Yates probieren, muss Mathieu direkt mitziehen. Nicht vorbei fahren, nicht führen, nur kontrollieren. Dumoulin und McNulty sehen ebenfalls nur zu, dass sie mit der GK-Konkurrenz über die Kuppe kommen. Sollte es notwendig sein, würde Dumoulin sich aber auch heute wieder vorne einspannen und Mathieu den Sprint ermöglichen.
Für den Massensprint schauen wir wieder, dass wir Mathieu an das Rad von Trentin oder alternativ Lobato bekommen. Haben die allerdings keinen Zug bzw. sind nicht vorne dabei, fahren Dumoulin und McNulty wieder von der Spitze für Mathieu an.

5.Etappe:

Mathieu soll sein Führungstrikot heute natürlich optimal präsentieren ... in der Spitzengruppe. Budding und Machado sorgen dafür, dass er den Sprung schafft. Vorne ordentlich mitführen und die beiden späten Zwischensprints sichern. Direkt danach im Anstieg dann direkt raus nehmen, sobald die Einholung durch das Feld ansteht, denn verteidigen werden wir das Trikot heute ohnehin nicht.
Im Feld sorgt das gesamte Team dafür, dass McNulty und Dumoulin immer problemlos durch den Tag kommen und dann direkt bei Roglic, Thomas, Yates und Fuglsang in die beiden finalen Anstiege kommen. Attacken wollen wir heute von beiden nicht sehen. Es geht nur darum, immer bei den Favoriten zu bleiben sobald das Rennen scharf wird und hinten raus möglichst keine/wenig Zeit zu verlieren. Lediglich auf dem flacheren Abschnitt (1 - 2.5 KM vor dem Ziel) dürften beide attackieren und versuchen, ein paar Sekunden auf ihre Gruppengegner zu gewinnen.
Werden sie dagegen schon vor der letzten Steigung abgehängt, arbeiten sie in ihrer Gruppe voll mit, um wieder nach vorne zu kommen bzw. den Rückstand zumindest so gering wie möglich zu halten.

6.Etappe:

Budding DNS

Zu Beginn wollen wir Goncalves oder Moreno in die Tagesgruppe bringen. Ordentlich mitarbeiten, bergauf den eigenen Anteil ein bisschen erhöhen und so einige Fahrer abschütteln. Bei Attacken der Konkurrenz natürlich immer wachsam sein, aber nicht zu früh selbst attackieren. Erst auf den letzten 3000 Metern würden wir es selbst mit einer Attacke probieren um einen Sprint zu vermeiden.
Im Feld sind alle dafür zuständig, Dumoulin und McNulty immer optimal zu platzieren, besonders natürlich ab der Anfahrt auf den Lukmanierpass. Für McNulty geht es heute nur darum, auf die direkte GK-Konkurrenz keine Zeit zu verlieren. Tritt also jemand aus den Top10 an, egal ob schon hier oder in der Schlusssteigung, sofort mitgehen, aber nur neutralisieren.
Dumoulin gibt heute allerdings die etwas offensivere Variante. Er schaut auf die GK-Plätze 11-24 und würde sich da im Lukmanier bei Attacken sofort anschließen. Alternativ kann er es auch in der zweiten Hälfte der Steigung mal selbst probieren, vielleicht lässt man ihn mit seinem Abstand ja ziehen. Kann er sich mit einer kleinen Gruppe absetzen, sofort voll mitmachen. Wird zu dieser Zeit irgendwann unser Mann aus der Gruppe aufgefahren, spannt der sich noch so lange es geht davor und leert seinen Tank.
Dumoulin würde in dieser Konstellation lange voll mitziehen, auf den letzten 4000 Metern des Tages dann aber doch erneut attackieren um nicht in den Sprint zu müssen.
Wird die Gruppe mit Dumoulin allerdings eingeholt bzw. er kommt gar nicht weg, weil doch alles abgeriegelt wird, dann dürfte McNulty es auf den letzten 2500 Metern des Tages doch mit einem Antritt probieren und so vielleicht noch ein paar Sekunden holen.

7.Etappe:

Dumoulin und McNulty fahren hier natürlich voll auf Ergebnis. Wir schicken beide trotz des Anstiegs mit Zeitfahrequipment auf die Strecken, das schien uns real bei der wenig technischen Strecke die beste Option gewesen zu sein.
Die übrigen vier lassen es etwas ruhiger angehen und achten nur auf das Zeitlimit.
8.Etappe:

Das gesamte Team sorgt dafür, dass McNulty und Dumoulin immer optimal platziert sind und in den ersten beiden Anstiegen immer mit Roglic, Thomas, Yates, Alaphilippe und Co. mitkommen und hier nicht früh überrascht werden.
Im Kreise dieser Fahrer wollen wir beide dann natürlich auch in den Gotthard bringen. Dort werden wir Roglic komplett ignorieren falls er attackiert, das ist hier nicht unsere Kragenweite. Bei Attacken der GK-Positionen 6-18 wollen wir allerdings immer einen Mann dabei haben und hoffen, uns so im Schatten der Favoriten noch ein paar Plätze nach vorne bewegen zu können. Zunächst mal nur folgen, reagiert das Feld aber nicht direkt auf diesen Vorstoß, sofort voll mitführen und versuchen die Lücke zu vergrößern.
Gibt es allerdings ein frühes Ausscheidungsfahren, dann müssen wir natürlich einfach sehen, dass wir der Konkurrenz bis zum Gipfel folgen können bzw. in der Abfahrt wieder nach vorne zurück kommen.
Auf dem letzten kleinen Flachstück wollen wir dann allerdings wieder angreifen und im Zeitfahrmodus noch ein paar Sekunden bis ins Ziel gewinnen.
"Ich trete hier als Dienstleistung auf und nicht als Mann." - Rasmussen

Käse_Stulle
Beiträge: 482
Registriert: Sa 22. Mär 2014, 22:57

13.06.-20.06. Tour de Suisse | SUI | 2.WT1

Ungelesener Beitrag von Käse_Stulle » Fr 11. Jun 2021, 00:28

Alpecin - Fenix [img]https://radsim05.de/images/flags/bel.png[/img]

[img]https://radsim05.de/images/flags/ita.png[/img] Fausto Masnada (Ita) [AFC]
16.02.-21.02. [6] Tour of Oman | OMA | 2.HC
28.02.-07.03. [8] Tour du Rwanda | RWA | 2.1
15.05.-06.06. [21] Giro d'Italia | ITA | GT2
----------------
35 Renntage

[img]https://radsim05.de/images/flags/aus.png[/img] Simon Clarke (Aus) [AFC]
07.02.-07.02. [1] Grand Prix Cycliste la Marseillaise | FRA | 1.1
10.02.-14.02. [5] Etoile de Bessèges | FRA | 2.1
24.02.-28.02. [3] Vuelta a Andalucia | ESP | 2.HC DNF 3. Etappe
15.05.-06.06. [21] Giro d'Italia | ITA | GT2
11.06.-11.06. [1] Grosser Preis des Kantons Aargau | SUI | 1.1
----------------
31 Renntage

[img]https://radsim05.de/images/flags/bel.png[/img] Aimé De Gendt (Bel) [AFC]
07.02.-07.02. [1] Grand Prix Cycliste la Marseillaise | FRA | 1.1
10.02.-14.02. [5] Etoile de Bessèges | FRA | 2.1
21.02.-21.02. [1] Clasica de Almeria | ESP | 1.HC
11.05.-16.05. [6] 4 Jours de Dunkerque | FRA | 2.HC
11.06.-11.06. [1] Grosser Preis des Kantons Aargau | SUI | 1.1
----------------
14 Renntage

[img]https://radsim05.de/images/flags/bel.png[/img] Kobe Goossens (Bel) [AFC]
04.02.-04.02. [1] Trofeo Calvia | ESP | 1.1
05.02.-05.02. [1] Trofeo Serra de Tramuntana | ESP | 1.1
06.02.-06.02. [1] Trofeo Andratx - Mirador des Colomer | ESP | 1.1
07.02.-07.02. [1] Trofeo Playa de Palma - Palma | ESP | 1.1
24.02.-28.02. [3] Vuelta a Andalucia | ESP | 2.HC DNF 3. Etappe
15.05.-06.06. [21] Giro d'Italia | ITA | GT2
----------------
28 Renntage

[img]https://radsim05.de/images/flags/lux.png[/img] Michel Ries (Lux) [AFC]
04.02.-04.02. [1] Trofeo Calvia | ESP | 1.1
05.02.-05.02. [1] Trofeo Serra de Tramuntana | ESP | 1.1
06.02.-06.02. [1] Trofeo Andratx - Mirador des Colomer | ESP | 1.1
07.02.-07.02. [1] Trofeo Playa de Palma - Palma | ESP | 1.1
24.02.-28.02. [2] Vuelta a Andalucia | ESP | 2.HC DNF 2. Etappe
06.06.-13.06. [8] Critérium du Dauphiné | FRA | 2.WT1
11.06.-11.06. [1] Grosser Preis des Kantons Aargau | SUI | 1.1
----------------
15 Renntage

[img]https://radsim05.de/images/flags/ita.png[/img] Diego Rosa (Ita) [AFC]
04.02.-04.02. [1] Trofeo Calvia | ESP | 1.1
05.02.-05.02. [1] Trofeo Serra de Tramuntana | ESP | 1.1
06.02.-06.02. [1] Trofeo Andratx - Mirador des Colomer | ESP | 1.1
07.02.-07.02. [1] Trofeo Playa de Palma - Palma | ESP | 1.1
24.02.-28.02. [3] Vuelta a Andalucia | ESP | 2.HC DNF 3. Etappe
15.05.-06.06. [21] Giro d'Italia | ITA | GT2
----------------
28 Renntage

[img]https://radsim05.de/images/flags/ned.png[/img] Niki Terpstra (Ned) [AFC]
07.02.-07.02. [1] Grand Prix Cycliste la Marseillaise | FRA | 1.1
10.02.-14.02. [5] Etoile de Bessèges | FRA | 2.1
21.02.-21.02. [1] Clasica de Almeria | ESP | 1.HC
24.02.-28.02. [5] Volta ao Algarve | POR | 2.HC
23.05.-23.05. [1] Tro-Bro Léon | FRA | 1.HC
06.06.-13.06. [8] Critérium du Dauphiné | FRA | 2.WT1
11.06.-11.06. [1] Grosser Preis des Kantons Aargau | SUI | 1.1
----------------
22 Renntage


Kapitän ist hier Masnada der sich im GK versuchen soll. De Gendt kann sich im schwierigen Sprint versuchen. Rosa darf auf BW fahren.

- Masnada soll auf Ergebnis fahren. Die Strecke gut einteilen damit die Kräfte bis zum Schluss reichen und dann nochmal den Turbo zünden. Das Team soll ihm dafür die nötigen Infos zur Strecke und der Beschaffenheit versorgen.
- Die Anderen sollen ihr Bestmögliches geben.

- Terpstra wollen wir in der Tagesgruppe, dabei hilft das ganze Team. In der Gruppe soll er gut mitarbeiten, Wertungen mitnehmen und sich gerade in den Anstiegen nicht abhängen lassen. An der letzten Steigung dann angreifen und bis zum Ziel durchziehen.
- Masnada soll das restliche Team vorne halten und schützen. Masnada soll sich an Thomas und Roglic halten. Wenn einer dieser Fahrer angreift soll Masnada auf jeden Fall mitgehen und bis zum Ziel dranbleiben.
- Clarke hält sich am Hinterrad von Van der Poel und Trentin auf. Wenn einer der Beiden attackiert soll Clarke dranbleiben und sich nicht abhängen lassen. Er soll dann am letzten Anstieg attackieren und durchziehen. Falls er Van der Poel oder Trentin nicht loswerden sollte, dann soll er vor dem Ziel nochmal attackieren um nicht in einen Sprint zu kommen.
- Rosa soll noch Bergpunkte aus dem Peloton mitnehmen wenn es welche gibt.

- De Gendt wollen wir in der Tagesgruppe, dabei hilft das ganze Team. In der Gruppe soll er gut mitarbeiten, Wertungen mitnehmen und sich gerade in den Anstiegen nicht abhängen lassen. An der letzten Steigung dann angreifen und bis zum Ziel durchziehen.
- Masnada soll das restliche Team vorne halten und schützen. Masnada soll sich an Thomas und Roglic halten. Wenn einer dieser Fahrer angreift soll Masnada auf jeden Fall mitgehen und bis zum Ziel dranbleiben.
- Clarke hält sich wieder am Hinterrad von Van der Poel und Trentin auf. Wenn einer der Beiden attackiert soll Clarke dranbleiben und sich nicht abhängen lassen. Er soll dann am letzten Hügel vor dem Ziel attackieren und durchziehen. Falls er Van der Poel oder Trentin nicht loswerden sollte, dann soll er vor dem Ziel nochmal attackieren um nicht in einen Sprint zu kommen.
- Rosa soll noch Bergpunkte aus dem Peloton mitnehmen wenn es welche gibt.

- Goossens wollen wir in der Tagesgruppe, dabei hilft das ganze Team. In der Gruppe soll er gut mitarbeiten, die Bergwertungen mit einer gezielten Attacke mitnehmen und sich gerade in diesem Anstieg nicht abhängen lassen. Nach der Bergwertung soll er dann einfach weiter durchziehen und sich in der Abfahrt weiter absetzen und bis zum Ziel durchziehen.
- Masnada soll das restliche Team vorne halten und schützen. Masnada soll sich an Thomas und Roglic halten. Wenn einer dieser Fahrer angreift soll Masnada auf jeden Fall mitgehen und bis zum Ziel dranbleiben. Masnada soll sich keinesfalls im Anstieg vor dem Ziel abhängen lassen sondern durchhalten und dranbleiben. Gerade in dem Anstieg soll Masnada von Rosa und Clarke unterstützt werden.
- Rosa soll noch Bergpunkte aus der Gruppe mitnehmen wenn es welche gibt.

- Rosa wollen wir in der Tagesgruppe, dabei hilft das ganze Team. In der Gruppe soll er gut mitarbeiten, die beiden Bergwertungen mit einer gezielten Attacke mitnehmen und sich gerade in diesen Anstiegen nicht abhängen lassen. Im letzten Anstieg dann soll Rosa frühzeitig attackieren, sich absetzen und bis zum Ziel durchziehen.
- Masnada soll das restliche Team vorne halten und schützen. Masnada soll sich an Thomas und Roglic halten. Wenn einer dieser Fahrer angreift soll Masnada auf jeden Fall mitgehen und bis zum Ziel dranbleiben. Masnada soll sich keinesfalls in den harten Anstiegen und dem Schlussanstieg abhängen lassen sondern durchhalten und dranbleiben. Gerade in den Anstiegen heute soll Masnada von Goossens, Clarke und Ries unterstützt werden.
- Goossens soll noch Bergpunkte aus der Gruppe mitnehmen wenn es welche gibt.

- Ries wollen wir in der Tagesgruppe, dabei hilft das ganze Team. In der Gruppe soll er gut mitarbeiten, bei den Bergwertungen mit einer gezielten Attacke mitnehmen und sich gerade in diesen Anstiegen nicht abhängen lassen. Im etwas leichteren letzten Anstieg dann soll Ries frühzeitig attackieren, sich absetzen und bis zum Ziel durchziehen.
- Masnada soll das restliche Team vorne halten und schützen. Masnada soll sich an Thomas und Roglic halten. Wenn einer dieser Fahrer angreift soll Masnada auf jeden Fall mitgehen und bis zum Ziel dranbleiben. Masnada soll sich keinesfalls in den harten Anstiegen und dem Schlussanstieg abhängen lassen sondern durchhalten und dranbleiben. Gerade in den Anstiegen heute soll Masnada von Goossens, Clarke und Rosa unterstützt werden. Masnada soll dann in der Abfahrt vor dem Schlussanstieg attackieren, sich absetzen und den Schlussanstieg voll durchziehen.
- Rosa soll noch Bergpunkte aus der Gruppe mitnehmen wenn es welche gibt.

- Masnada soll auf Ergebnis fahren. Die Strecke gut einteilen damit die Kräfte bis zum Schluss reichen und dann nochmal den Turbo zünden. Das Team soll ihm dafür die nötigen Infos zur Strecke und der Beschaffenheit versorgen. Gerade den Anstieg soll er sich schön einteilen.
- Die Anderen sollen ihr Bestmögliches geben.

- Rosa wollen wir in der Tagesgruppe, dabei hilft das ganze Team. In der Gruppe soll er gut mitarbeiten, die Bergwertungen mit einer gezielten Attacke mitnehmen und sich gerade in diesen Anstiegen nicht abhängen lassen. Vor der letzten Bergwertung dann soll Rosa frühzeitig attackieren, sich absetzen und bis zum Ziel durchziehen.
- Masnada soll das restliche Team vorne halten und schützen. Masnada soll sich an Thomas und Roglic halten. Wenn einer dieser Fahrer angreift soll Masnada auf jeden Fall mitgehen und bis zum Ziel dranbleiben. Masnada soll sich keinesfalls in den harten Anstiegen abhängen lassen sondern durchhalten und dranbleiben. Gerade in den Anstiegen heute soll Masnada von Goossens, Clarke und Ries unterstützt werden. Masnada soll dann vor der letzten Bergwertung eine Attacke setzen, sich absetzen und die Abfahrt voll nehmen bis zum Ziel (keinen Sturz riskieren).
- Goossens soll noch Bergpunkte aus der Gruppe mitnehmen wenn es welche gibt.
Zuletzt geändert von Käse_Stulle am Mi 16. Jun 2021, 23:14, insgesamt 3-mal geändert.

Harryhase05
Total Direct Energie
Total Direct Energie
Beiträge: 430
Registriert: Sa 13. Feb 2010, 15:33
Team: Total Direct Energie

13.06.-20.06. Tour de Suisse | SUI | 2.WT1

Ungelesener Beitrag von Harryhase05 » Fr 11. Jun 2021, 17:10

Total Direct Energie

[img]https://radsim05.de/images/flags/sui.png[/img] Alexandre Balmer (Sui) [TDE]
  • 10.02.-14.02. Etoile de Bessèges | FRA | 2.1
    21.02.-21.02. Clasica de Almeria | ESP | 1.HC
    24.02.-28.02. Volta ao Algarve | POR | 2.HC
    31.03.-31.03. Driedaagse Brugge-De Panne | BEL | 1.WT3
    02.04.-02.04. E3 Classic | BEL | 1.WT2
    04.04.-04.04. Gent-Wevelgem | BEL | 1.WT2
    07.04.-07.04. Dwars door Vlaanderen | BEL | 1.WT3
    14.04.-14.04. Scheldeprijs | BEL | 1.HC
    18.04.-18.04. Paris-Roubaix | FRA | 1.WT1
    04.05.-09.05. Tour de Romandie | SUI | 2.WT1
    03.06.-06.06. Boucles de la Mayenne | FRA | 2.HC
    _________________
    27 Renntage
[img]https://radsim05.de/images/flags/fra.png[/img] Franck Bonnamour (Fra) [TDE]
  • 07.02.-07.02. Grand Prix Cycliste la Marseillaise | FRA | 1.1
    10.02.-14.02. Etoile de Bessèges | FRA | 2.1
    21.02.-21.02. Clasica de Almeria | ESP | 1.HC
    28.02.-06.03. UAE Tour | UAE | 2.WT3
    13.03.-13.03. Strade Bianche | ITA | 1.WT3
    02.04.-02.04. E3 Classic | BEL | 1.WT2
    14.04.-14.04. Scheldeprijs | BEL | 1.HC
    02.05.-02.05. Liège-Bastogne-Liège | BEL | 1.WT1
    03.06.-06.06. Boucles de la Mayenne | FRA | 2.HC
    _________________
    22 Renntage
[img]https://radsim05.de/images/flags/ned.png[/img] Wilco Kelderman (Ned) [TDE]
  • 24.02.-28.02. Volta ao Algarve | POR | 2.HC
    13.03.-13.03. Strade Bianche | ITA | 1.WT3
    29.03.-04.04. Volta a Catalunya | ESP | 2.WT2
    12.04.-17.04. Itzulia Basque Country | ESP | 2.WT2
    04.05.-09.05. Tour de Romandie | SUI | 2.WT1
    _________________
    25 Renntage
[img]https://radsim05.de/images/flags/sui.png[/img] Stefan Küng (Sui) [TDE]
  • 10.02.-14.02. Etoile de Bessèges | FRA | 2.1
    24.02.-28.02. Volta ao Algarve | POR | 2.HC
    07.03.-07.03. Kuurne - Bruxelles - Kuurne | BEL | 1.HC
    17.03.-23.03. Tirreno-Adriatico | ITA | 2.WT1
    31.03.-31.03. Driedaagse Brugge-De Panne | BEL | 1.WT3
    02.04.-02.04. E3 Classic | BEL | 1.WT2
    04.04.-04.04. Gent-Wevelgem | BEL | 1.WT2
    07.04.-07.04. Dwars door Vlaanderen | BEL | 1.WT3
    18.04.-18.04. Paris-Roubaix | FRA | 1.WT1
    04.05.-09.05. Tour de Romandie | SUI | 2.WT1
    _________________
    29 Renntage
[img]https://radsim05.de/images/flags/fra.png[/img] Lorrenzo Manzin (Fra) [TDE]
  • 10.02.-14.02. Volta a la Comunitat Valenciana | ESP | 2.HC
    21.02.-21.02. Clasica de Almeria | ESP | 1.HC
    28.02.-06.03. UAE Tour | UAE | 2.WT3
    14.03.-21.03. Paris-Nice | FRA | 2.WT1
    31.03.-31.03. Driedaagse Brugge-De Panne | BEL | 1.WT3
    04.04.-04.04. Gent-Wevelgem | BEL | 1.WT2
    07.04.-07.04. Dwars door Vlaanderen | BEL | 1.WT3
    14.04.-14.04. Scheldeprijs | BEL | 1.HC
    18.04.-18.04. Paris-Roubaix | FRA | 1.WT1
    26.05.-31.05. Tour of Norway | NOR | 2.HC
    _________________
    32 Renntage
[img]https://radsim05.de/images/flags/fra.png[/img] Thibaut Pinot (Fra) [TDE]
  • 18.02.-21.02. Tour de la Provence | FRA | 2.HC
    07.03.-07.03. Faun-Ardèche Classic | FRA | 1.HC
    17.03.-23.03. Tirreno-Adriatico | ITA | 2.WT1
    15.05.-06.06. Giro d'Italia | ITA | GT2
    _________________
    33 Renntage

[img]https://radsim05.de/images/flags/fra.png[/img] Rémy Rochas (Fra) [TDE]
  • 18.02.-21.02. Tour de la Provence | FRA | 2.HC
    14.03.-21.03. Paris-Nice | FRA | 2.WT1
    29.03.-04.04. Volta a Catalunya | ESP | 2.WT2
    08.05.-08.05. Eschborn-Frankfurt | GER | 1.WT3
    15.05.-06.06. Giro d'Italia | ITA | GT2
    _________________
    41 Renntage
Gesamttaktik:
Kelderman und Pinot sind unsere Leader für das Klassement.
Während Pinot beim Giro auf Etappenjagd war und dort seine Form immer mehr aufgebaut hat, ist Kelderman in der Vorbereitung für die Tour, um dort in Topform zu sein.
Beide wollen hier um ein Spitzenresultat fahren. Pinot dürfte im Vergleich zur Konkurrenz Girobedingt eine bessere Form haben und darf hier gerne in den roten Bereich. Diese Rundfahrt stellt also einen absoluten Formhöhepunkt dar und den soll er ausschöpfen.
Etappe 1:
Urlaubsbedingt vorgeschrieben - Bitte um etwas großzügigere Auslegung.
Auf der Distanz gibt es wenig Taktieren. Dennoch wollen wir das Rennen nicht zu schnell angehen, um auf den letzten Metern auch noch mit vollem Zug durchziehen zu können.
Während Küng natürlich den Tagessieg anpeilt, geht es für Pinot und Kelderman um eine gute Basis für diese Rundfahrt. Besonders von Kelderman erwarten wir auch ein absolutes Topresultat.
Alez!
Etappe 2:
Urlaubsbedingt vorgeschrieben - Bitte um etwas großzügigere Auslegung.
Eine nicht ganz leichte Etappe. Balmer, Rochas, Bonnamour arbeiten gegen eine Gruppe >5.
Alle restlichen schützen Pinot und Kelderman und unterstützen, dass sie gut durch den Tag kommen.
Sollten im Finale Attacken von (Nominierungsstand 11.06. 16:45) Roglic, Thomas, VdP kommen, müssen Pinot und Kelderman mit. Auch Küng versucht dran zu bleiben.
Wir gehen davon aus, dass hier eine größere Gruppe ankommt.
800m vor dem Ziel wird Küng es einfach mal ganz Frech mit einer Attacke aus dem Hinterhalt probieren und zieht voll durch.
Ist Manzin noch dabei, krallt er sich das Rad von VdP und zündet von hier auf den letzten 180m den Turbo.
Pinot und Kelderman sollen ohne Verlust ankommen.
Etappe 3:
Urlaubsbedingt vorgeschrieben - Bitte um etwas großzügigere Auslegung.
Ähnliche Etappe wie gestern, daher selbe Taktik.
Balmer, Rochas, Bonnamour arbeiten gegen eine Gruppe >5.
Alle restlichen schützen Pinot und Kelderman und unterstützen, dass sie gut durch den Tag kommen.
Sollten im Finale Attacken von (Nominierungsstand 11.06. 16:45) Roglic, Thomas, VdP kommen, müssen Pinot und Kelderman mit. Auch Küng versucht dran zu bleiben.
Wir gehen davon aus, dass hier eine größere Gruppe ankommt.
800m vor dem Ziel wird Küng es einfach mal ganz Frech mit einer Attacke aus dem Hinterhalt probieren und zieht voll durch.
Ist Manzin noch dabei, krallt er sich das Rad von VdP und zündet von hier auf den letzten 180m den Turbo.
Pinot und Kelderman sollen ohne Verlust ankommen.
Etappe 4:
Urlaubsbedingt vorgeschrieben - Bitte um etwas großzügigere Auslegung.
Vermutlich ähnlich (wenig) selektiv wie die letzten Tage, daher erneut die selbe Marschroute.
Balmer, Rochas, Bonnamour arbeiten gegen eine Gruppe >5.
Alle restlichen schützen Pinot und Kelderman und unterstützen, dass sie gut durch den Tag kommen.
Sollten im Finale Attacken von (Nominierungsstand 11.06. 16:45) Roglic, Thomas, VdP kommen, müssen Pinot und Kelderman mit. Auch Küng versucht dran zu bleiben.
Wir gehen davon aus, dass hier eine größere Gruppe ankommt.
800m vor dem Ziel wird Küng es einfach mal ganz Frech mit einer Attacke aus dem Hinterhalt probieren und zieht voll durch.
Ist Manzin noch dabei, krallt er sich das Rad von VdP und zündet von hier auf den letzten 180m den Turbo.
Pinot und Kelderman sollen ohne Verlust ankommen.
Etappe 5:
Urlaubsbedingt vorgeschrieben - Bitte um etwas großzügigere Auslegung.
Heute geht's endlich ans Eingemachte.
Vom Start weg jedoch erstmal wieder das gewohnte Bild. Balmer, Bonnamour und Manzin gegen eine Gruppe >5.
Danach ziehen wir uns etwas zurück und sind darauf bedacht, Pinot und Kelderman gut durch den Tag zu bringen.
Die letzten beiden Anstiege sind dann entscheidend.
Hier liefert Küng als Lokomotive unsere Leader gut ab.
Diese beiden orientieren sich besonders an Roglic und Thomas (und ggf. andere Top 7 Kandidaten).
Wir reagieren jedoch immer nur. Die Real life Etappe hat gezeigt, dass eine Soloattacke im ersten Anstieg zu früh ist.
Deshalb wollen wir einfach nur an den genannten Fahrern dran bleiben und fahren kooperativ mit diesen, wenn dadurch andere Konkurrenten distanziert werden.
In der letzten Steigung wollen wir je mit Kelderman und Pinot mal Nadelstiche setzen.
Besonders Pinot zeigt sich hier agressiv.
Ansonsten halt im finalen Sprint an Roglic dran bleiben und auf den letzten 150m vorbeischieben.
Etappe 6:
Urlaubsbedingt vorgeschrieben - Bitte um etwas großzügigere Auslegung.
Die Etappe sieht etwas schwerer aus als sie letztlich ist.
Unter den Topfavoriten dürfte es heute ruhiger werden, dennoch sind Pinot und Kelderman auf der Hut.
Bei Attacken der Top 7 sind sie sofort dabei und finishen s.t. mit den besten Konkurrenten.
Ansonsten halten wir uns heute eher bedeckt und überlassen den anderen das Spielfeld.
Etappe 7:
Urlaubsbedingt vorgeschrieben - Bitte um etwas großzügigere Auslegung.
Gestern haben wir uns zurückgehalten und wollen heute aus dem vollen schöpfen.
2016 hat Pinot ein sehr ähnliches TT IRL bei der TdR gewonnen und immerhin Leute wie Dumoulin, Jungels, Froome oder Spilak hinter sich gelassen.
Das heute sollte ihm also auch liegen. Ordentlich rein finden, einen guten Rhythmus am Berg fahren und in der Abfahrt ein gesundes Risiko gehen.
Selbiges gilt für Kelderman, von dem wir ohnehin als gutem Zeitfahrer ein Wörtchen um den Tagessieg erwarten.
Küng wird dabei wichtige Streckeninfos liefern, damit unsere beiden Leader hier optimal vorbereitet in das Rennen gehen können. Alez!
Etappe 8:
Urlaubsbedingt vorgeschrieben - Bitte um etwas großzügigere Auslegung.
Heute wird's nochmals anspruchsvoll.
Kelderman und Pinot sind sehr aufmerksam und den ganzen Tag am Rad der GK Top 7 Konkurrenz.
Dabei erhalten sie maximale Unterstützung des Teams.
In der letzten Steigung des Tages zeigen wir uns gerne nochmal aggressiv, sollten dadurch Verbesserungen im GK möglich sein.
Also, nochmal alles reinwerfen und das Maximum rausholen!

Benutzeravatar
Damiano_Cunego
Trek - Segafredo
Trek - Segafredo
Beiträge: 7228
Registriert: Di 20. Sep 2005, 17:16
Team: Trek - Segafredo
Kontaktdaten:

Zuständigkeit

13.06.-20.06. Tour de Suisse | SUI | 2.WT1

Ungelesener Beitrag von Damiano_Cunego » Fr 11. Jun 2021, 23:49

Trek - Segafredo
[img]https://radsim05.de/images/flags/den.png[/img] Jakob Fuglsang (Den) [TFS]
16.02.-21.02. [6] Tour of Oman | OMA | 2.HC
28.02.-06.03. [7] UAE Tour | UAE | 2.WT3
13.03.-13.03. [1] Strade Bianche | ITA | 1.WT3
10.04.-10.04. [1] Gran Premio Miguel Indurain | ESP | 1.HC
12.04.-17.04. [6] Itzulia Basque Country | ESP | 2.WT2
25.04.-25.04. [1] Amstel Gold Race | NED | 1.WT2
28.04.-28.04. [1] La Flèche Wallonne | BEL | 1.WT2
02.05.-02.05. [1] Liège-Bastogne-Liège | BEL | 1.WT1

PAUSE (24 RT)

11.06.-11.06. [1] Grosser Preis des Kantons Aargau | SUI | 1.1
[img]https://radsim05.de/images/flags/den.png[/img] Kasper Asgreen (Den) [TFS] [champ]cn-tt[/champ]
10.02.-14.02. [5] Volta a la Comunitat Valenciana | ESP | 2.HC
21.02.-21.02. [1] Clasica de Almeria | ESP | 1.HC
06.03.-06.03. [1] Omloop Het Nieuwsblad | BEL | 1.WT3
07.03.-07.03. [1] Kuurne - Bruxelles - Kuurne | BEL | 1.HC
13.03.-13.03. [1] Strade Bianche | ITA | 1.WT3
17.03.-23.03. [7] Tirreno-Adriatico | ITA | 2.WT1
07.04.-07.04. [1] Dwars door Vlaanderen | BEL | 1.WT3
11.04.-11.04. [1] Ronde van Vlaanderen | BEL | 1.WT1
18.04.-18.04. [1] Paris-Roubaix | FRA | 1.WT1

PAUSE (19 RT)

04.05.-09.05. [6] Tour de Romandie | SUI | 2.WT1
23.05.-23.05. [1] Tro-Bro Léon | FRA | 1.HC
11.06.-11.06. [1] Grosser Preis des Kantons Aargau | SUI | 1.1
[img]https://radsim05.de/images/flags/den.png[/img] Mikkel Bjerg (Den) [TFS] [champ]u23-tt[/champ]
27.01.-03.02. [7] Vuelta a San Juan | ARG | 2.HC
16.02.-21.02. [6] Tour Colombia | COL | 2.1
07.03.-07.03. [1] Kuurne - Bruxelles - Kuurne | BEL | 1.HC
09.03.-09.03. [1] Le Samyn | BEL | 1.1
24.03.-24.03. [1] Nokere Koerse | BEL | 1.HC
31.03.-31.03. [1] Driedaagse Brugge-De Panne | BEL | 1.WT3
07.04.-07.04. [1] Dwars door Vlaanderen | BEL | 1.WT3
11.04.-11.04. [1] Ronde van Vlaanderen | BEL | 1.WT1
14.04.-14.04. [1] Scheldeprijs | BEL | 1.HC
18.04.-18.04. [1] Paris-Roubaix | FRA | 1.WT1

PAUSE

19.05.-23.05. [5] Tour de Hongrie | HUN | 2.1
11.06.-11.06. [1] Grosser Preis des Kantons Aargau | SUI | 1.1
[img]https://radsim05.de/images/flags/usa.png[/img] Ian Garrison (Usa) [TFS]
28.02.-07.03. [8] Tour du Rwanda | RWA | 2.1

PAUSE (8 RT)

04.05.-09.05. [6] Tour de Romandie | SUI | 2.WT1
23.05.-23.05. [1] Tro-Bro Léon | FRA | 1.HC
11.06.-11.06. [1] Grosser Preis des Kantons Aargau | SUI | 1.1
[img]https://radsim05.de/images/flags/ned.png[/img] Fabio Jakobsen (Ned) [TFS]
10.02.-14.02. [5] Volta a la Comunitat Valenciana | ESP | 2.HC
21.02.-21.02. [1] Clasica de Almeria | ESP | 1.HC
28.02.-06.03. [7] UAE Tour | UAE | 2.WT3
24.03.-24.03. [1] Nokere Koerse | BEL | 1.HC
31.03.-31.03. [1] Driedaagse Brugge-De Panne | BEL | 1.WT3
14.04.-14.04. [1] Scheldeprijs | BEL | 1.HC
18.04.-25.04. [8] Tour of Turkey | TUR | 2.HC

PAUSE (24 RT)

23.05.-23.05. [1] Tro-Bro Léon | FRA | 1.HC
[img]https://radsim05.de/images/flags/ned.png[/img] Steven Kruijswijk (Ned) [TFS]
18.04.-25.04. [8] Tour of Turkey | TUR | 2.HC
04.05.-09.05. [6] Tour de Romandie | SUI | 2.WT1
11.06.-11.06. [1] Grosser Preis des Kantons Aargau | SUI | 1.1
[img]https://radsim05.de/images/flags/den.png[/img] Niklas Larsen (Den) [TFS]
27.01.-03.02. [7] Vuelta a San Juan | ARG | 2.HC
16.02.-21.02. [5] Tour Colombia | COL | 2.1 DNS Stage 06
06.03.-06.03. [1] Omloop Het Nieuwsblad | BEL | 1.WT3
09.03.-09.03. [1] Le Samyn | BEL | 1.1
24.03.-24.03. [1] Nokere Koerse | BEL | 1.HC
14.04.-14.04. [1] Scheldeprijs | BEL | 1.HC
18.04.-25.04. [8] Tour of Turkey | TUR | 2.HC

PAUSE (24 RT)

23.05.-23.05. [1] Tro-Bro Léon | FRA | 1.HC

Strategie
Wir starten mit der GC-Doppelspitze Kruijswijkk/Fuglsang. Während der Niederländer wohl eher mit einer konservativen Fahrweise agieren soll, planen wir mit Fuglsang eine offensivere Fahrweise. Mit Asgreen haben wir einen Etappenjäger fuer die mittelschweren Etappen dabei, in den Sprints könnte Larsen eine Chance bekommen.
1. Etappe
- Larsen und Garrison testen die Strecke frueh unter Wettkampfbedingungen.
- Hinten raus sollen Bjerg, Kruijswijk, Fuglsang und insbesondere Asgreen um Topzeiten kämpfen und versuchen die Etappe soweit vorne wie möglich abzuschließen.
- Jakobsen kann es als Auftakt ohne Druck sehen.
2. Etappe
- Keiner in die Gruppe, wir bleiben im Feld und lassen die anderen Teams kontrollieren.
- Im Finale fahren wir zweigleisig. Die Fraktion Kruijswijk/Fuglsang versucht heute einfach keinen Cut zu verpassen und in der ersten großen Gruppe zu finishen. Besonders Fuglsang soll am letzten Anstieg aufmerksam fahren und Angriffe von van der Poel oder Hirschi antizipieren und mitgehen. Sobald er die Chance auf eine Top3-Platzierung hat gibt er vollgas und schenkt zur Not die Etappe ab.
- Asgreen versucht mit der ersten Gruppe über den letzten Berg zu schwimmen. In der Abfahrt dann erholen und nochmal Kräfte für den Sprint am Ende sammeln. MvdP wäre das Hinterrad der Wahl.
3. Etappe
- Wir versuchen Kasper Asgreen in die Gruppe zu bekommen. Dafuer arbeiten in der Anfangsphase Larsen, Bjerg und Garrison. In der Gruppe fuehrt Asgreen fair mit, lässt die Wertungen links liegen und versucht am letzten klassifizierten Anstieg die Gruppe zu attackieren und das Ding mit seiner Tempohärte durchzuziehen. Hat er Begleiter, so versucht er diese im Sprint aus Position 2 zu schlagen.
- Im Feld kuemmern wir uns voll um Kruijswijk und Fuglsang. Das Ziel der beiden heute ist einfach nur keine Zeit auf die anderen GC-Favoriten (Roglic, Alaphilippe, Kelderman, Thomas) zu verlieren. Auf deren Attacken achten wir, ebenso auf konstatierte Aktionen ihrer Mannschaften (bei fruehen Vorstößen mehrer Fahrer direkt mitgehen). In einem Sprint wuerde Kruijswijk probieren Fuglsang in eine gute Position zu fahren.
4. Etappe
- Keiner in die Gruppe. Wir bleiben im Feld und rollen "locker" mit.
- Geht eine Gruppe von mehr als 5 Mann versuchen wir mit Bjerg dabei zu sein. Der würde seinen Teil mitführen, versuchen den letzten Anstieg mit den besten zu absolvieren um dann in der Abfahrt/abschließenden Flachstück solo wegzufahren. Lässt sich ein Sprint nicht vermeiden, könnte er diesen allerdings auch selbstbewusst aus Position eins angehen und versuchen mit einem langen Sprint seine Power auszuspielen.
- Asgreen, Fuglsang und Kruijswijk sind die derweil die protektierten Fahrer im Feld.
- Die drei gilt es dann auch bestmöglich positioniert in den Saanenmöser Pass zu bringen.
- Dort hegen wir selber keine richtigen Offensivambitionen, wollen heute lediglich s.t. mit den anderen Favoriten ankommen. Auch aus einem Sprint halten wir uns eher raus. Sollten dagegen allerdings heute einige Favoriten attackieren, so sind wir natürlich wachsam und auf der Hut und versuchen umgehend zu folgen.
5. Etappe
- Keiner in die Gruppe, wir bleiben im Feld. Bei Bedarf (Gruppe droht Gefahr fuer Kruijswijk im GC zu werden) können Garisson, Jakobsen und Larsen in die Nachfuehrarbeit gehen.
- Kruijswijk und Fuglsang sollen gut positioniert in die Varenstraße gehen. Dort geht es darum ganz vorne positioniert rueber zu fahren und nur Angriffen der Top10 aus dem GC mitzugehen (Top6 Fuglsang, Top7-10 Kruijswijk).
- Asgreen positioniert dann beide GC-Jungs ganz vorne wenn es in den vorletzten Anstieg geht. Auf den ersten 1-2km versucht er nochmal hart zu selektieren. Dann attackiert Fuglsang. Er versucht hier den Anstieg zu nutzen um wegzukommen. Zur Not muss er später nochmal attackieren (2km vor der Kuppe), falls die erste Attacke nicht funktioniert. Kruijswijk versucht konservativ in der ersten Verfolgergruppe mitzuschwimmen und sich die Kräfte gut einzuteilen.
- Fuglsang versucht wie gesagt an diesem vorletzten Berg die Vorentscheidung zu erzielen und mit max. 3 Begleitern in die Schlusssteigung zu fahren. Dort zusehen das die Gruppe läuft, durch hohes Grundtempo sonst vielleicht noch den ein oder anderen aus der Gruppe fahren. Am Ende den Sprint aus zweiter Position nehmen und versuchen den Sieg anzugreifen.
- Kruijswijk versucht bis in die Schlusssteigung so unsichtbar wie möglich zu sein, dort bleibt er in seiner reaktiven Haltung, versucht dann aber auf dem letzten km nochmal zu verschärfen um so nochmal Zeit gutzumachen.
6. Etappe
DNS Jakobsen, Larsen
- Asgreen und Bjerg in die Gruppe. Dort arbeiten beide gut mit, am zweiten Pass versucht Bjerg fuer seinen Landsmann zu pacen, damit dieser mit möglichst großen Vorsprung den zweiten Teil des Anstiegs angehen kann. Vielleicht gelingt ja ein ambitioniertes Solo, welches Asgreen allerdings erst in der Abfahrt vom Lukmanierpass starten wuerde. Gelingt das nicht, so wuerde er etwaige Begleiter hinten raus versuchen abzusprinten. Wird er im Finale aufgerollt versucht er seinen Kapitänen nochmals zu helfen.
- Da aktive Fahrweise gestern nicht der Schluessel zum Erfolg war, fahrne wir heute passiver. Kruijswijk dieselt sich sowieso durch den Tag, versucht nur mitzufahren und allenfalls auf den letzten Metern die gesparten Körner einzusetzen um so nochmal ein paar Sekunden zu gewinnen.
- Fuglsang achtet auf Attacken von Yates, Roglic, Thomas, Pinot und Kelderman. Bei deren Vorstößen ist er sofort vorbei. Wuerde es sich anbieten kurz vor der BW noch zu Asgreen nach vorne zu fahren (damit dieser ihm hilft) wuerde er in slch einem Szenario attackieren und dies versuchen.
- Ansonsten wäre es sein Ziel mit der allerersten Gruppe der Favoriten aus der Abfahrt herauszugehen. Er wuerde kurz nach der letzten SW versuchen die Gruppe aus letzter Position zu attackieren und so a) die anderen zu ueberraschen und b) seine doch eher nicht so optimale GC-Position auszuspielen, so dass sich der Rest vielleicht einen Moment zu lang anschaut und er um den Etappensieg figthen kann.
- Geht sich das nicht aus, so versucht er den Sprint der Gruppe vom Roglic-Hinterrad zu nehmen.
7. Etappe
- Bjerg geht all in und schaut mal was er hier so erreichen kann.
- Garisson, Asgreen fahren auf Zeitlimit.
- Fuglsang und Kruijswijk gehen natürlich all out und versuchen mit guten Zeiten hier im GC nochmal einen Sprung zu machen. Vamos!
#ForzaFabio

2005-2006 [img]https://radsim05.de/images/flags/bel.png[/img] Landbouwkrediet - Colnago
2007-2008 [img]https://radsim05.de/images/flags/bel.png[/img] Landbouwkrediet - Tönissteiner
2009 [img]https://radsim05.de/images/flags/bel.png[/img] Landbouwkrediet - Colnago
2010-2011 [img]https://radsim05.de/images/flags/bel.png[/img] Landbouwkrediet
2012 [img]https://radsim05.de/images/flags/bel.png[/img] Landbouwkrediet - Euphony
2013 [img]https://radsim05.de/images/flags/bel.png[/img] Crelan - Euphony
2014-2015 [img]https://radsim05.de/images/flags/usa.png[/img] Trek Factory Racing
2016-2017 [img]https://radsim05.de/images/flags/usa.png[/img] Trek Factory - Segafredo
2018-2021 [img]https://radsim05.de/images/flags/usa.png[/img] Trek - Segafredo & [img]https://radsim05.de/images/flags/bel.png[/img] EFC-L&R-VULSTEKE (since 2021)

Benutzeravatar
Fothen_29
Groupama - FDJ
Groupama - FDJ
Beiträge: 3333
Registriert: Di 27. Jul 2010, 18:42
Team: Groupama - FDJ

Zuständigkeit

13.06.-20.06. Tour de Suisse | SUI | 2.WT1

Ungelesener Beitrag von Fothen_29 » Sa 12. Jun 2021, 13:34

[img]https://radsim05.de/images/flags/fra.png[/img] Groupama - FDJ [img]https://radsim05.de/images/flags/fra.png[/img]

[img]https://radsim05.de/images/flags/fra.png[/img] Julian Alaphilippe (Fra) [GFC]
05.02.-05.02. [1] Trofeo Serra de Tramuntana | ESP | 1.1 [5.]
06.02.-06.02. [1] Trofeo Andratx - Mirador des Colomer | ESP | 1.1 [2.]
24.02.-28.02. [5] Volta ao Algarve | POR | 2.HC [10.]
06.03.-06.03. [1] Omloop Het Nieuwsblad | BEL | 1.WT3 [4.]
14.03.-21.03. [8] Paris-Nice | FRA | 2.WT1 [4.]
27.03.-27.03. [1] Milano-Sanremo | ITA | 1.WT1 [3.]
02.04.-02.04. [1] E3 Classic | BEL | 1.WT2
07.04.-07.04. [1] Dwars door Vlaanderen | BEL | 1.WT3
11.04.-11.04. [1] Ronde van Vlaanderen | BEL | 1.WT1
21.04.-21.04. [1] De Brabantse Pijl | BEL | 1.HC [10.]
25.04.-25.04. [1] Amstel Gold Race | NED | 1.WT2 [4.]
28.04.-28.04. [1] La Flèche Wallonne | BEL | 1.WT2 [1.]
02.05.-02.05. [1] Liège-Bastogne-Liège | BEL | 1.WT1 [1.]
08.05.-08.05. [1] Eschborn-Frankfurt | GER | 1.WT3
25 Renntage

11.06.-11.06. [1] Grosser Preis des Kantons Aargau | SUI | 1.1
1 Renntage
[img]https://radsim05.de/images/flags/fra.png[/img] Jonathan Hivert (Fra) [GFC]
22.01.-27.01. [6] Tour Down Under | AUS | 2.WT1
07.02.-07.02. [1] Cadel Evans Great Ocean Road Race | AUS | 1.WT3
10.02.-14.02. [5] Etoile de Bessèges | FRA | 2.1
12 Renntage

14.03.-21.03. [8] Paris-Nice | FRA | 2.WT1
27.03.-27.03. [1] Milano-Sanremo | ITA | 1.WT1
07.04.-07.04. [1] Dwars door Vlaanderen | BEL | 1.WT3
10.04.-10.04. [1] Gran Premio Miguel Indurain | ESP | 1.HC
14.04.-14.04. [1] Scheldeprijs | BEL | 1.HC
28.04.-28.04. [1] La Flèche Wallonne | BEL | 1.WT2
02.05.-02.05. [1] Liège-Bastogne-Liège | BEL | 1.WT1
08.05.-08.05. [1] Eschborn-Frankfurt | GER | 1.WT3
11.05.-16.05. [6] 4 Jours de Dunkerque | FRA | 2.HC
03.06.-06.06. [4] Boucles de la Mayenne | FRA | 2.HC
11.06.-11.06. [1] Grosser Preis des Kantons Aargau | SUI | 1.1
26 Renntage
[img]https://radsim05.de/images/flags/sui.png[/img] Fabian Lienhard (Sui) [GFC]
04.02.-04.02. [1] Trofeo Calvia | ESP | 1.1
07.02.-07.02. [1] Grand Prix Cycliste la Marseillaise | FRA | 1.1
24.02.-28.02. [5] Vuelta a Andalucia | ESP | 2.HC
06.03.-06.03. [1] Royal Bernard Drome Classic | FRA | 1.HC
07.03.-07.03. [1] Faun-Ardèche Classic | FRA | 1.HC
10.03.-10.03. [1] Trofeo Laigueglia | ITA | 1.HC
14.03.-14.03. [1] GP Industria & Artigianato | ITA | 1.HC
17.03.-23.03. [6] Tirreno-Adriatico | ITA | 2.WT1 [DNS E07]
29.03.-04.04. [7] Volta a Catalunya | ESP | 2.WT2
14.04.-14.04. [1] Scheldeprijs | BEL | 1.HC
21.04.-21.04. [1] De Brabantse Pijl | BEL | 1.HC
28.04.-28.04. [1] La Flèche Wallonne | BEL | 1.WT2
04.05.-09.05. [5] Tour de Romandie | SUI | 2.WT1 [DNS E06]
32 Renntage

11.06.-11.06. [1] Grosser Preis des Kantons Aargau | SUI | 1.1
1 Renntage
[img]https://radsim05.de/images/flags/sui.png[/img] Sébastien Reichenbach (Sui) [GFC]
17.03.-23.03. [6] Tirreno-Adriatico | ITA | 2.WT1 [DNS E07]
12.04.-17.04. [6] Itzulia Basque Country | ESP | 2.WT2
15.05.-06.06. [21] Giro d'Italia | ITA | GT2
33 Renntage
[img]https://radsim05.de/images/flags/fra.png[/img] Pierre Rolland (Fra) [GFC]
05.02.-05.02. [1] Trofeo Serra de Tramuntana | ESP | 1.1
06.02.-06.02. [1] Trofeo Andratx - Mirador des Colomer | ESP | 1.1
18.02.-21.02. [4] Tour de la Provence | FRA | 2.HC
28.02.-06.03. [7] UAE Tour | UAE | 2.WT3
17.03.-23.03. [6] Tirreno-Adriatico | ITA | 2.WT1 [DNS E07]
12.04.-17.04. [6] Itzulia Basque Country | ESP | 2.WT2
04.05.-09.05. [6] Tour de Romandie | SUI | 2.WT1
31 Renntage
[img]https://radsim05.de/images/flags/bel.png[/img] Fabio Van Den Bossche (Bel) [GFC]
04.02.-04.02. [1] Trofeo Calvia | ESP | 1.1
07.02.-07.02. [1] Trofeo Playa de Palma - Palma | ESP | 1.1
21.02.-21.02. [1] Clasica de Almeria | ESP | 1.HC
06.03.-06.03. [1] Omloop Het Nieuwsblad | BEL | 1.WT3
07.03.-07.03. [1] Kuurne - Bruxelles - Kuurne | BEL | 1.HC
09.03.-09.03. [1] Le Samyn | BEL | 1.1
24.03.-24.03. [1] Nokere Koerse | BEL | 1.HC
04.04.-04.04. [1] Gent-Wevelgem | BEL | 1.U
17.04.-17.04. [1] Ronde van Vlaanderen | BEL | 1.U
08.05.-08.05. [1] Eschborn-Frankfurt | GER | 1.WT3
11.05.-16.05. [6] 4 Jours de Dunkerque | FRA | 2.HC
23.05.-23.05. [1] Tro-Bro Léon | FRA | 1.HC
17 Renntage
[img]https://radsim05.de/images/flags/bel.png[/img] Louis Vervaeke (Bel) [GFC]
04.02.-04.02. [1] Trofeo Calvia | ESP | 1.1
07.02.-07.02. [1] Trofeo Playa de Palma - Palma | ESP | 1.1
10.02.-14.02. [5] Volta a la Comunitat Valenciana | ESP | 2.HC
24.02.-28.02. [4] Vuelta a Andalucia | ESP | 2.HC [DNS E05]
14.03.-14.03. [1] GP Industria & Artigianato | ITA | 1.HC
29.03.-04.04. [7] Volta a Catalunya | ESP | 2.WT2
10.04.-10.04. [1] Gran Premio Miguel Indurain | ESP | 1.HC
21.04.-21.04. [1] De Brabantse Pijl | BEL | 1.HC
28.04.-28.04. [1] La Flèche Wallonne | BEL | 1.WT2
02.05.-02.05. [1] Liège-Bastogne-Liège | BEL | 1.WT1
15.05.-06.06. [21] Giro d'Italia | ITA | GT2
44 Renntage


Gesamt
Wir wollen mit Alaphilippe an die Leistungen anknüpfen, die er hier in der Sim 2020 gezeigt hat. Reichenbach, Rolland und Vervaeke helfen im Gebirge, insbesondere Hivert und Lienhard unterstützen die Etappenjagd und sollen evtl. auch eigene Freiheiten bekommen.

Etappe 01
Hivert, Lienhard und Vervaeke sollen im Rahmen des Zeitlimits so locker wie möglich fahren.
Reichenbach und Rolland geben alles, um eine gute Grundlage im Klassement herauszufahren.
Van den Bossche soll alles geben und versuchen, ob er hier um die Top Ten mitfahren kann.
Alaphilippe gibt alles, um wie irl um den Tagessieg bzw. ein Top-Tagesresultat mitzufahren.
Etappe 02
Van den Bossche und Vervaeke holen Gruppen ohne Hivert zurück. Hivert soll sich vorne die BWs sichern. Wenn die Gruppe durchkommt: keine eigenen Attacken, dafür ganz vorne dranbleiben und umso frischer von zweiter Position um den Tagessieg sprinten.

Reichenbach und Rolland schützen Alaphilippe unter den ersten zwanzig Fahrern im Feld. Alaphilippe orientiert sich an Asgreen/Fuglsang, Costa/Peters, Hirschi, Izagirre, Trentin und van der Poel. Wenn einer von denen attackiert/anderen Attacken folgt, muss Alaphilippe mit.

500m vor der letzten BW (km 170) soll Alaphilippe selber attackieren und da alles reinlegen, um im Idealfall solo wegzukommen und zum Tagessieg zu fahren. Ansonsten mit Begleitern zusammenarbeiten, bei deren Attacken mitgehen und am Ende von zweiter Position um den Tagessieg sprinten.

Wenn es zum Massensprint kommt: Alaphilippe dockt Lienhard bei Trentin an, Lienhard gibt alles für das Tagespodium, Alaphilippe zieht durch, um keine Sekunden zu verlieren.
Etappe 03
Hivert soll im Rahmen des Zeitlimits Kraft sparen. Rolland, van den Bossche und Vervaeke helfen beim Nachführen und sollen dazu beitragen, die frühe Gruppe rechtzeitig einzuholen. Lienhard und Reichenbach schützen Alaphilippe unter den ersten zwanzig Fahrern im Feld.

Alaphilippe orientiert sich an Costa/Peters, Fuglsang, den Izagirres und Roglic. Wenn einer von denen attackiert, muss Alaphilippe mit. Mitarbeiten, bei weiteren Attacken aufmerksam mitgehen, am Ende von zweiter Position um den Tagessieg sprinten.

Lienhard soll mitgehen, wenn im Finale jemand Richtung Tagessieg attackiert (Augen auf Asgreen, Hirschi, Küng, van der Poel, van Hooydonck/Vingegaard). In entsprechenden Gruppen mit Verweis auf Alaphilippe nicht mitarbeiten, bei Attacken aufmerksam mitgehen, am Ende von zweiter Position um den Tagessieg sprinten.

Wenn es wie irl zum Sprint kommt: Lienhard dockt Alaphilippe bei Trentin oder van der Poel an, von wo aus Alaphilippe im Sprint alles für den Tagessieg bzw. mindestens für Bonussekunden gibt.
Etappe 04
Hivert, Reichenbach, Rolland, van den Bossche und Vervaeke sorgen dafür, dass mit der frühen Gruppe max. 5 Fahrer wegkommen. Wir wollen des Weiteren verhindern, dass jemand mit weniger als 5 Minuten Rückstand in der Gesamtwertung in die Gruppe kommt.

Reichenbach, Rolland, van den Bossche und Vervaeke helfen anschließend beim Nachführen. Wir wollen die Ausreißer bis zur Bergwertung einholen. Vor der Bergwertung soll Hivert attackieren, um die Punkte zu holen. Wenn die Lücke aufgeht, soll er zum Tagessieg durchziehen, gegen verbliebene Begleiter von zweiter Position sprinten.

Alaphilippe orientiert sich an Costa, Asgreen/Fuglsang, I. Izagirre, Küng und Roglic/Vingegaard. Wenn jemand von denen attackiert/anderen Attacken folgt, muss Alaphilippe zu jedem Etappenzeitpunkt mitgehen (ntofalls auch früh). In entsprechenden Gruppen mitarbeiten, bei weiteren Attacken dranbleiben und am Ende von zweiter Position um den Sieg sprinten.

Wenn das Feld geschlossen ankommt, bringt Lienhard den Kapitän Alaphilippe ans Hinterrad von Trentin oder van der Poel, von wo aus Alaphilippe im Sprint alles dafür gibt, weitere Bonussekunden herauszufahren und seine Gesamtführung auszubauen.
Etappe 05
Lienhard, van den Bossche und Vervaeke sorgen dafür, dass Hivert den Sprung in die Gruppe schafft. Hivert soll sich vorne die Bergwertungen sichern und im Rahmen des Zeitlimits finishen, sobald nichts mehr für ihn zu holen ist.

Reichenbach und Rolland arbeiten für Alaphilippe. Alaphilippe orientiert sich an Costa, Fuglsang/Kruijswijk, Izagirre, Roglic und Thomas. Wenn einer von denen attackiert/zwei der Genannten anderen Attacken folgen, muss Alaphilippe mit. Bei weiteren Attacken aufmerksam mitgehen.

Der heutige Plan lautet: hoch nach Erschmatt vorne festbeißen. Bevor Alaphilippe aber völlig explodiert, soll er eine kontrollierte Lücke lassen und diese in der Abfahrt schließen, um hoch nach Leukerbad wieder vorne dabei zu sein. Dort keine eigenen Attacken, aber bei anderen Attacken mitgehen, ganz vorne festbeißen und oben im Uphill-Sprint von zweiter Position alles für den Tagessieg geben!
Etappe 06
Hivert und Lienhard sollen im Rahmen des Zeitlimits ankommen.

Van den Bossche und Vervaeke bzw. Richtung Finale Reichenbach und Rolland helfen beim Nachführen. Wir wollen nur eine kleine (max. 5 Fahrer) und ungefährliche (mind. 4 Minuten Rückstand im Klassement) Gruppe weglassen und dazu beitragen, diese rechtzeitig einzuholen.

Wenn jemand aus den Top 25 in die Gruppe geht, springen wir mit Alaphilippe + Reichenbach/Rolland mit. Falls wir in so einer Konstellation wegkommen, übernimmt Reichenbach/Rolland unseren Anteil der Arbeit, Alaphilippe siehe unten.

Alaphilippe orientiert sich an Costa, Fuglsang/Kruijswijk, I. Izagirre, Roglic und Thomas. Wenn jemand von denen attackiert/anderen Attacken folgt, muss Alaphilippe mitgehen. Bei weiteren Attacken aufmerksam dranbleiben.

Alaphilippe soll die Steigung zur Via Lucmagn (km 119) nutzen, um zu attackieren bzw. um zu versuchen, mit seinem Punch eine Gruppe zu lösen. Zusammenarbeiten, bei weiteren Attacken aufmerksam mitgehen.

Am Ende in jedem Szenario sprinten: aus einer kleinen Gruppe heraus von zweiter Position um den Tagessieg, aus einer Favoritengruppe heraus vom Hinterrad von Fuglsang oder Roglic um den Tagessieg bzw. wie irl aus einer Favoritengruppe für die gleiche Zeit, wenn wir die Gruppe nicht verhindern/einholen konnten.
Etappe 07
Hivert, Lienhard, Rolland, Vervaeke: Im Rahmen des Zeitlimits locker fahren, tagesaktuelle Infos von der Strecke an die Kollegen weitergeben.
van den Bossche: soll versuchen, ein Wort um die Tages Top Ten mitzureden. Wenn sich abzeichnet, dass das nicht klappt: locker ausrollen. Ansonsten ruhig mal zur Bergwertung powern, in der Abfahrt rollen lassen und hinten raus nochmal aufdrehen.
Reichenbach: alles geben, um sich im Klassement zu verbessern. Insbesondere im Anstieg powern, um dort gegenüber den Spezialisten was rauszuholen.
Alaphilippe: alles geben, um Roglic im Kampf um den Tagessieg anzugreifen. Im Anstieg voll draufgehen, aber die Kraft so dosieren, dass er mit Schwung über die Kuppe kommt. In der Abfahrt seine Fähigkeiten auf dem Terrain ausreizen und im Finale nochmal schön aufdrehen, um den Unterschied herauszufahren. Allez!
Etappe 08
Hivert in die Gruppe, wo er so viele BW-Punkte wie möglich abgreifen soll.

Erst Vervaeke und van den Bossche, dann Reichenbach und Rolland übernehmen den Schutz von Alaphilippe. Alaphilippe orientiert sich an Costa, Foss, Fuglsang/Kruijswijk, I. Izagirre und Roglic. Wenn einer von denen attackiert/anderen Attacken folgt: mitgehen, in entsprechenden Gruppen bei weiteren Attacken aufmerksam dranbleiben.

Hoch zum Gotthard Fokus aufs Dranbleiben an den o.g. Konkurrenten. In der Abfahrt dann attackieren und Vollgas die eigenen Fähigkeiten ausspielen, um den ärgerlichen Rückstand auf Pinot auf- und das Podium zurückzuholen. Wenn es unten um den Tagessieg geht: von zweiter Position sprinten und dann alles für den Sieg geben!
2010-2012 Topsport Vlaanderen Mercator
2012-2013 Europcar
2013-2015 Garmin Sharp / Cannondale Garmin
2016-2017 Topsport Vlaanderen Baloise
2017-2019 Team Sunweb
seit 2019 Groupama FDJ

Benutzeravatar
AvA
EF Education - Nippo
EF Education - Nippo
Beiträge: 1694
Registriert: So 24. Mai 2015, 12:13
Team: EF Education - Nippo

Zuständigkeit

13.06.-20.06. Tour de Suisse | SUI | 2.WT1

Ungelesener Beitrag von AvA » Sa 12. Jun 2021, 14:51

EF Education - Nippo

[img]https://radsim05.de/images/flags/ned.png[/img] Thymen Arensman (Ned) [EFN]
02.02.-09.02. [8] Tour de Langkawi | MAS | 2.HC
18.02.-21.02. [4] Tour de la Provence | FRA | 2.HC
28.02.-06.03. [7] UAE Tour | UAE | 2.WT3
09.03.-09.03. [1] Le Samyn | BEL | 1.1
24.03.-24.03. [1] Nokere Koerse | BEL | 1.HC
31.03.-31.03. [1] Driedaagse Brugge-De Panne | BEL | 1.WT3
21.04.-21.04. [1] De Brabantse Pijl | BEL | 1.HC
25.04.-25.04. [1] Amstel Gold Race | NED | 1.WT2
02.05.-02.05. [1] Liège-Bastogne-Liège | BEL | 1.WT1
08.05.-08.05. [1] Eschborn-Frankfurt | GER | 1.WT3
19.05.-23.05. [5] Tour de Hongrie | HUN | 2.1
11.06.-11.06. [1] Grosser Preis des Kantons Aargau | SUI | 1.1
[img]https://radsim05.de/images/flags/nor.png[/img] Tobias Foss (Nor) [EFN]
27.01.-03.02. [8] Vuelta a San Juan | ARG | 2.HC
10.02.-14.02. [5] Etoile de Bessèges | FRA | 2.1
24.02.-28.02. [5] Volta ao Algarve | POR | 2.HC
11.06.-11.06. [1] Grosser Preis des Kantons Aargau | SUI | 1.1
[img]https://radsim05.de/images/flags/sui.png[/img] Johan Jacobs (Sui) [EFN]
04.02.-04.02. [1] Trofeo Calvia | ESP | 1.1
07.02.-07.02. [1] Trofeo Playa de Palma - Palma | ESP | 1.1
21.02.-21.02. [1] Clasica de Almeria | ESP | 1.HC
24.02.-28.02. [5] Volta ao Algarve | POR | 2.HC
06.03.-06.03. [1] Omloop Het Nieuwsblad | BEL | 1.WT3
07.03.-07.03. [1] Kuurne - Bruxelles - Kuurne | BEL | 1.HC
09.03.-09.03. [1] Le Samyn | BEL | 1.1
24.03.-24.03. [1] Nokere Koerse | BEL | 1.HC
02.04.-02.04. [1] E3 Classic | BEL | 1.WT2
04.04.-04.04. [1] Gent-Wevelgem | BEL | 1.WT2
07.04.-07.04. [1] Dwars door Vlaanderen | BEL | 1.WT3
11.04.-11.04. [1] Ronde van Vlaanderen | BEL | 1.WT1
18.04.-18.04. [1] Paris-Roubaix | FRA | 1.WT1
23.05.-23.05. [1] Tro-Bro Léon | FRA | 1.HC
11.06.-11.06. [1] Grosser Preis des Kantons Aargau | SUI | 1.1
[img]https://radsim05.de/images/flags/ned.png[/img] Lars van den Berg (Ned) [EFN]
02.02.-09.02. [8] Tour de Langkawi | MAS | 2.HC
24.02.-28.02. [5] Vuelta a Andalucia | ESP | 2.HC
18.04.-25.04. [8] Tour of Turkey | TUR | 2.HC
02.05.-02.05. [1] Liège-Bastogne-Liège | BEL | 1.WT1
08.05.-08.05. [1] Eschborn-Frankfurt | GER | 1.WT3
23.05.-23.05. [1] Tro-Bro Léon | FRA | 1.HC
[img]https://radsim05.de/images/flags/bel.png[/img] Harm Vanhoucke (Bel) [EFN]
02.02.-09.02. [8] Tour de Langkawi | MAS | 2.HC
18.02.-21.02. [4] Tour de la Provence | FRA | 2.HC
28.02.-06.03. [7] UAE Tour | UAE | 2.WT3
10.03.-10.03. [1] Trofeo Laigueglia | ITA | 1.HC
[img]https://radsim05.de/images/flags/bel.png[/img] Viktor Verschaeve (Bel) [EFN]
27.01.-03.02. [8] Vuelta a San Juan | ARG | 2.HC
18.04.-25.04. [8] Tour of Turkey | TUR | 2.HC
26.05.-31.05. [6] Tour of Norway | NOR | 2.HC
[img]https://radsim05.de/images/flags/esp.png[/img] Martí Vigo (Esp) [EFN]
02.02.-09.02. [8] Tour de Langkawi | MAS | 2.HC
18.02.-21.02. [4] Tour de la Provence | FRA | 2.HC
19.05.-23.05. [5] Tour de Hongrie | HUN | 2.1
11.06.-11.06. [1] Grosser Preis des Kantons Aargau | SUI | 1.1

Arensman hat Ungarn als Vorbereitung gefahren und will den Formvorsprung nutzen. Foss ist unsere zweite Alternative für die GW. Der Rest geht auf Etappenjagd und unterstützt die Kollegen.
Arensman und Foss geben alles für ein gutes Tagesresultat, um sich gut in der GW zu platzieren. Jacobs gibt alles für ein gutes Tagesresultat. Kräfte gut einteilen udn bis zum Ende durchziehen. Der Rest rollt sich im Rahmen des Zeitlimits ein.
Jacobs, van den Berg, Verschaeve und Vigo helfen dabei die frühe Gruppe auf max. 4 Fahrer zu kontrollieren. Aus der Nachführarbeit halten wir uns aber raus.

Im Feld werden Arensman und Foss beschützt. Die 4 helfer sorgen dann dafür, dass das andere Trio ab ca. KM 95 unter die ersten 30 Fahrer gebracht und gehalten wird.

Ab ca. KM 158 ziehen die 4 Helfer, vor allem Jacobs, das Tmepo an, um die anderen 3 direkt vorne in die beiden Hügel zu bringen. Vanhoucke ist dort Edel-Helfer für die anderen beiden und hält die vorne. Wir wollen nicht auf einzelne Attacken reagieren von z. B. van der Poel, Roglic, Alaphilippe oder so, sondenr vielmehr direkt dahinter in der ersten Gruppe mitrollen. Notfalls würde sich auch Arensman in den Dienst von Foss stellen, sodass Vanhoucke und Arensman für ihn arbeiten. So ein bisschen als Orientierung dient G. Thomas, dem ebenfalls ein guter Rhythmus besser liegen sollte als die hohen Tempoverschärfungen, aber wir machen nicht alles von ihm abhängig. Haben Vanhoucke und ggf. Arensman Foss wieder nach vorne gebracht attackiert er direkt rüber und zeigt seine Zeitfahrqualitäten (noch etwas besser als gestern.. :D )
Jacobs, van den Berg, Verschaeve und Vigo helfen dabei die frühe Gruppe auf max. 4 Fahrer zu kontrollieren. Aus der Nachführarbeit halten wir uns aber raus.

Im Feld werden Arensman und Foss beschützt. Die 4 Helfer sorgen dann dafür, dass das andere Trio ab ca. KM 115 unter die ersten 30 Fahrer gebracht und gehalten wird.

Ab ca. KM 150 ziehen die 4 Helfer, vor allem Jacobs, das Tmepo an, um die anderen 3 direkt vorne in die beiden Hügel zu bringen. Vanhoucke ist dort Edel-Helfer für die anderen beiden und hält die vorne. Wir wollen nicht auf einzelne Attacken reagieren von z. B. van der Poel, Roglic, Alaphilippe oder so, sondern vielmehr direkt dahinter in der ersten Gruppe mitrollen. Notfalls würde sich auch Arensman in den Dienst von Foss stellen, sodass Vanhoucke und Arensman für ihn arbeiten. So ein bisschen als Orientierung dient G. Thomas. Haben Vanhoucke und ggf. Arensman Foss wieder nach vorne gebracht attackiert er direkt rüber und zeigt seine Zeitfahrqualitäten. Am Ende im Sprint auf Zeitgleichheit mit reinhalten.
Verschaeve geht zusammen mit Vanhoucke in die frühe Gruppe. Jacobs, van den Berg und Vigo unterstützen bestmöglich. Verscaheve arbeitet für Vanhoucke der weiteren Attacken aus der Gruppe folgt und selbst ca. 2Km vor dem Gipfel des letzten kategorisierten Anstiegs antritt und voll durchzieht. Bei Einholung unterstützt er die Teamkollegen bestmöglich.

Im Feld werden Foss und Arensman beschützt. Den Tag über im Feld verstecken, ab ca. KM 145 bringen die Helfer die beiden dann unter die ersten 25 Fahrer (wenn nicht vorne, dann Vanhoucke natürlich auch, der entsprechend wieder Helfer für die beiden wäre). Arensman unterstützt Foss, wir wollen zwar nicht auf einzelne Attacken reagieren von z. B. Roglic, sondern vielmehr direkt dahinter in der ersten Gruppe mitrollen bzw uns an die Verfolger ranhängen. Notfalls würde sich auch Arensman in den Dienst von Foss stellen. So ein bisschen als Orientierung dient G. Thomas.
Verschaeve geht zusammen mit Vanhoucke in die frühe Gruppe. Jacobs, van den Berg und Vigo unterstützen bestmöglich. Verschaeve arbeitet für Vanhoucke der weiteren Attacken aus der Gruppe folgt und selbst ca. 2Km vor dem Gipfel des letzten kategorisierten Anstiegs antritt und voll durchzieht. Bei Einholung unterstützt er die Teamkollegen bestmöglich.

Im Feld werden Foss und Arensman beschützt. Den Tag über im Feld verstecken, ab ca. KM 130 bringen die Helfer die beiden dann unter die ersten 25 Fahrer (wenn nicht vorne, dann Vanhoucke natürlich auch, der entsprechend wieder Helfer für die beiden wäre). Arensman unterstützt Foss, wir wollen zwar nicht auf einzelne Attacken reagieren von z. B. Roglic, sondern vielmehr direkt dahinter in der ersten Gruppe mitrollen bzw uns an die Verfolger ranhängen. Notfalls würde sich auch Arensman in den Dienst von Foss stellen. So ein bisschen als Orientierung dient G. Thomas.
vorgeschrieben
Verschaeve geht zusammen mit Vanhoucke in die frühe Gruppe. Jacobs, van den Berg und Vigo unterstützen bestmöglich. Verschaeve arbeitet für Vanhoucke der weiteren Attacken aus der Gruppe folgt und selbst ca. 2Km vor dem Gipfel des letzten kategorisierten Anstiegs antritt und voll durchzieht. Bei Einholung unterstützt er die Teamkollegen bestmöglich. [nur wenn er gestenr nicht vorne war, sonst als helfer im Feld agieren.]

Im Feld werden Foss und Arensman beschützt. Den Tag über im Feld verstecken, ab ca. KM 70 bringen die Helfer die beiden dann unter die ersten 25 Fahrer (wenn nicht vorne, dann Vanhoucke natürlich auch, der entsprechend wieder Helfer für die beiden wäre). Arensman unterstützt Foss, wir wollen zwar nicht auf einzelne Attacken reagieren von z. B. Roglic, sondern vielmehr direkt dahinter in der ersten Gruppe mitrollen bzw uns an die Verfolger ranhängen. Notfalls würde sich auch Arensman in den Dienst von Foss stellen. So ein bisschen als Orientierung dient G. Thomas.
Arensman und Foss geben alles für ein gutes Tagesresultat, um sich gut in der GW zu platzieren. Jacobs gibt alles für ein gutes Tagesresultat. Kräfte gut einteilen und bis zum Ende durchziehen. Der Rest hat einzig das Zeitlimit als Ziel.
Verschaeve geht zusammen mit Vanhoucke in die frühe Gruppe. Jacobs, van den Berg und Vigo unterstützen bestmöglich. Verschaeve arbeitet für Vanhoucke der weiteren Attacken aus der Gruppe folgt und selbst ca. 2Km vor dem Gipfel des letzten kategorisierten Anstiegs antritt und voll durchzieht. Bei Einholung unterstützt er die Teamkollegen bestmöglich.

Im Feld werden Foss und Arensman beschützt. Den Tag über im Feld verstecken, ab ca. KM 100 bringen die Helfer die beiden dann unter die ersten 25 Fahrer (wenn nicht vorne, dann Vanhoucke natürlich auch, der entsprechend wieder Helfer für die beiden wäre). Arensman unterstützt Foss, wir wollen zwar nicht auf einzelne Attacken reagieren von z. B. Roglic, sondern vielmehr direkt dahinter in der ersten Gruppe mitrollen bzw uns an die Verfolger ranhängen. Notfalls würde sich auch Arensman in den Dienst von Foss stellen. So ein bisschen als Orientierung dient G. Thomas.
Zuletzt geändert von AvA am Di 22. Jun 2021, 10:13, insgesamt 6-mal geändert.

Benutzeravatar
iceman999
Team BikeExchange
Team BikeExchange
Beiträge: 1126
Registriert: Mo 9. Apr 2012, 14:04
Team: Team BikeExchange

Zuständigkeit

13.06.-20.06. Tour de Suisse | SUI | 2.WT1

Ungelesener Beitrag von iceman999 » Sa 12. Jun 2021, 15:25

[img]https://radsim05.de/images/flags/aus.png[/img] Mitchelton - Scott [img]https://radsim05.de/images/flags/aus.png[/img]

[img]https://radsim05.de/images/flags/sui.png[/img] Kilian Frankiny (Sui) [GEC]
14.03.-21.03. Paris-Nice | FRA | 2.WT1
29.03.-04.04. Volta a Catalunya | ESP | 2.WT2
04.05.-09.05. Tour de Romandie | SUI | 2.WT1
[img]https://radsim05.de/images/flags/aus.png[/img] Michael Hepburn (Aus) [GEC]
14.03.-21.03. Paris-Nice | FRA | 2.WT1
01.04.-04.04. Settimana Internazionale Coppi e Bartali | ITA | 2.1
[img]https://radsim05.de/images/flags/can.png[/img] James Piccoli (Can) [GEC]
28.02.-06.03. UAE Tour | UAE | 2.WT3
29.03.-04.04. Volta a Catalunya | ESP | 2.WT2
[img]https://radsim05.de/images/flags/ned.png[/img] Wout Poels (Ned) [GEC] [champ]jo-rr[/champ]
18.02.-21.02. Tour de la Provence | FRA | 2.HC
14.03.-21.03. Paris-Nice | FRA | 2.WT1
04.05.-09.05. Tour de Romandie | SUI | 2.WT1
[img]https://radsim05.de/images/flags/aus.png[/img] Nick Schultz (Aus) [GEC]
17.03.-23.03. Tirreno-Adriatico | ITA | 2.WT1
01.04.-04.04. Settimana Internazionale Coppi e Bartali | ITA | 2.1
26.04.-30.04. Tour of the Alps | ITA | 2.HC
[img]https://radsim05.de/images/flags/aus.png[/img] Callum Scotson (Aus) [GEC]
01.04.-04.04. Settimana Internazionale Coppi e Bartali | ITA | 2.1
[img]https://radsim05.de/images/flags/esp.png[/img] David de la Cruz (Esp) [GEC]
02.02.-09.02. [8] Tour de Langkawi | MAS | 2.HC
16.02.-21.02. [6] Tour Colombia | COL | 2.1
28.02.-07.03. [8] Tour du Rwanda | RWA | 2.1
18.04.-25.04. [8] Tour of Turkey | TUR | 2.HC
Gesamttaktik:
Poels und de la Cruz teilen sich die Kapitänsrolle.

1.Etappe:
Scotson, Hepburn, Poels und de la Cruz geben Vollgas!

2.Etappe:
Wir schicken Schultz in die Gruppe. Er arbeitet gut mit und konzentriert sich auf die letzten beiden Anstiege. Dort folgt er Attacken seiner Mitstreiter und setzt selbst am letzten Anstieg eine Attacke. In einer kleinen Gruppe arbeitet er mit und sprintet am Ende.

3.Etappe:
Wir bleiben im Feld! Für uns gilt es heute mit Poels und de la Cruz keine Zeit zu verlieren. Auf den letzten 50 Kilometern fahren sie wachsam und
halten die Hinterräder der anderen GC Fahrer. Frankiny und Schultz sind für das Duo zuständig.

4.Etappe:
Frankiny versucht in die Gruppe zu kommen. In dieser arbeitet er gut mit und konzentriert sich auf den letzten Anstieg. Dort verschärft er das Tempo und versucht so einen Heimsieg einzufahren.
Im Feld halten wir Poels und de la Cruz aus dem Wind. Für beide gilt es heute ohne Zeitverlust auf die restlichen Favoriten das Ziel zu erreichen.

5.Etappe:
Wir halten uns im Feld auf. Vor dem Berg der 3.Kategorie beginnen wir uns bereits ins erste Drittel des Feldes zu bewegen. Knapp vor dem Anstieg Erschmatt ist es essentiell, dass wir möglichst weit vorne mit Poels und de la Cruz sind. Beide testen heute ihre Form und schauen, wie weit vorne sie abschneiden können. Im Anstieg Erschmatt fahren sie ein konstantes Tempo und versuchen eine gute Gruppe zu finden. In kleinen Gruppen arbeitet sie mit. Im Schlussanstieg begrenzen sie ihren Zeitverlust auf die Topfavoriten und kämpfen auf den letzten Metern um eine gute Etappenplatzierung.

6.Etappe:
Schultz soll in die Gruppe gehen. Sein Ziel ist der Etappensieg. An den letzten beiden Anstiegen krallt er sich an seinen Fluchtkollegen fest und versucht im Sprint einer kleinen Gruppe seine Endschnelligkeit auszuspielen.
Im Feld halten wir Poels und de la Cruz aus dem Wind. Am Lukmanierpass lässt sich das Duo von den anderen Favoriten nicht abhängen. Im Schlussaufstieg gilt es im Windschatten der Topfahrer zu bleiben und ohne Zeitverlust auf die Top 5 das Ziel zu erreichen.

7.Etappe:
Poels und de la Cruz holen im Anstieg alles raus und versuchen in der Abfahrt mit gezieltem Risiko ein gutes Ergebnis einzufahren.

8.Etappe:
Wir bleiben im Feld des Gesamtführenden. Bis zum Anstieg Gotthardpass wollen wir so wenig Kräfte wie möglich mit Poels und de la Cruz verbrauchen. Der Rest hilft den beiden und bleibt möglichst lange bei ihnen. Im Anstieg Gotthardpass gilt es für Poels und de la Cruz die Hinterräder der Topfavoriten möglichst lange zu halten. Sie setzen keine Attacke, sondern versuchen ein konstantes, schnelles Tempo bergauf zu fahren. In der Abfahrt gilt es den Zeitrückstand nach vorne zu begrenzen und die Rundfahrt gut abzuschließen.
Zuletzt geändert von iceman999 am Di 22. Jun 2021, 11:41, insgesamt 7-mal geändert.

Benutzeravatar
campos
Jumbo - Visma
Jumbo - Visma
Beiträge: 932
Registriert: So 5. Dez 2004, 02:03
Team: Jumbo - Visma

13.06.-20.06. Tour de Suisse | SUI | 2.WT1

Ungelesener Beitrag von campos » Sa 12. Jun 2021, 15:42

[img]https://radsim05.de/images/flags/ned.png[/img] Team Jumbo - Visma [img]https://radsim05.de/images/flags/ned.png[/img]

[img]https://radsim05.de/images/flags/por.png[/img] Rui Costa (Por) [TJV]
09.02.-13.02. [5] Saudi Tour | KSA | 2.1 (8.)
24.02.-28.02. [5] Volta ao Algarve | POR | 2.HC (11.)
14.03.-21.03. [8] Paris-Nice | FRA | 2.WT1 (10.)
27.03.-27.03. [1] Milano-Sanremo | ITA | 1.WT1 (21.)
12.04.-17.04. [6] Itzulia Basque Country | ESP | 2.WT2 (29.)
25.04.-25.04. [1] Amstel Gold Race | NED | 1.WT2
28.04.-28.04. [1] La Flèche Wallonne | BEL | 1.WT2
02.05.-02.05. [1] Liège-Bastogne-Liège | BEL | 1.WT1 (22.)
04.05.-09.05. [6] Tour de Romandie | SUI | 2.WT1 (16.)
11.06.-11.06. [1] Grosser Preis des Kantons Aargau | SUI | 1.1
[img]https://radsim05.de/images/flags/bel.png[/img] Frederik Backaert (Bel) [TJV]
09.02.-13.02. [5] Saudi Tour | KSA | 2.1 (47.)
06.03.-06.03. [1] Omloop Het Nieuwsblad | BEL | 1.WT3
07.03.-07.03. [1] Kuurne - Bruxelles - Kuurne | BEL | 1.HC (53.)
09.03.-09.03. [1] Le Samyn | BEL | 1.1
17.03.-23.03. [7] Tirreno-Adriatico | ITA | 2.WT1 (101.)
31.03.-31.03. [1] Driedaagse Brugge-De Panne | BEL | 1.WT3
02.04.-02.04. [1] E3 Classic | BEL | 1.WT2
04.04.-04.04. [1] Gent-Wevelgem | BEL | 1.WT2 (63.)
11.04.-11.04. [1] Ronde van Vlaanderen | BEL | 1.WT1
18.04.-18.04. [1] Paris-Roubaix | FRA | 1.WT1
04.05.-09.05. [5] Tour de Romandie | SUI | 2.WT1 (DNS 6.Etappe)
11.06.-11.06. [1] Grosser Preis des Kantons Aargau | SUI | 1.1
[img]https://radsim05.de/images/flags/fra.png[/img] Mikael Chérel (Fra) [TJV]
07.02.-07.02. [1] Grand Prix Cycliste la Marseillaise | FRA | 1.1 (64.)
07.03.-07.03. [1] Faun-Ardèche Classic | FRA | 1.HC
14.03.-21.03. [8] Paris-Nice | FRA | 2.WT1 (43.)
10.04.-10.04. [1] Gran Premio Miguel Indurain | ESP | 1.HC
12.04.-17.04. [6] Itzulia Basque Country | ESP | 2.WT2 (50.)
25.04.-25.04. [1] Amstel Gold Race | NED | 1.WT2
28.04.-28.04. [1] La Flèche Wallonne | BEL | 1.WT2
02.05.-02.05. [1] Liège-Bastogne-Liège | BEL | 1.WT1
11.06.-11.06. [1] Grosser Preis des Kantons Aargau | SUI | 1.1
[img]https://radsim05.de/images/flags/ita.png[/img] Alessandro Covi (Ita) [TJV]
07.02.-07.02. [1] Grand Prix Cycliste la Marseillaise | FRA | 1.1 (7.)
21.02.-21.02. [1] Clasica de Almeria | ESP | 1.HC
06.03.-06.03. [1] Royal Bernard Drome Classic | FRA | 1.HC (22.)
10.03.-10.03. [1] Trofeo Laigueglia | ITA | 1.HC
17.03.-23.03. [7] Tirreno-Adriatico | ITA | 2.WT1 (92.)
27.03.-27.03. [1] Milano-Sanremo | ITA | 1.WT1
10.04.-10.04. [1] Gran Premio Miguel Indurain | ESP | 1.HC
14.04.-14.04. [1] Scheldeprijs | BEL | 1.HC
21.04.-21.04. [1] De Brabantse Pijl | BEL | 1.HC (13.)
25.04.-25.04. [1] Amstel Gold Race | NED | 1.WT2
28.04.-28.04. [1] La Flèche Wallonne | BEL | 1.WT2
02.05.-02.05. [1] Liège-Bastogne-Liège | BEL | 1.WT1
04.05.-09.05. [5] Tour de Romandie | SUI | 2.WT1 (DNS 6.Etappe)
11.06.-11.06. [1] Grosser Preis des Kantons Aargau | SUI | 1.1 (11.)
[img]https://radsim05.de/images/flags/esp.png[/img] Victor de la Parte (Esp) [TJV]
02.02.-09.02. [8] Tour de Langkawi | MAS | 2.HC (5.)
10.03.-10.03. [1] Trofeo Laigueglia | ITA | 1.HC
17.03.-23.03. [7] Tirreno-Adriatico | ITA | 2.WT1 (37.)
10.04.-10.04. [1] Gran Premio Miguel Indurain | ESP | 1.HC
12.04.-17.04. [6] Itzulia Basque Country | ESP | 2.WT2 (28.)
04.05.-09.05. [6] Tour de Romandie | SUI | 2.WT1 (25.)
11.06.-11.06. [1] Grosser Preis des Kantons Aargau | SUI | 1.1
[img]https://radsim05.de/images/flags/fra.png[/img] Anthony Jullien (Fra) [TJV]
09.02.-13.02. [5] Saudi Tour | KSA | 2.1
21.02.-21.02. [1] Clasica de Almeria | ESP | 1.HC
09.03.-09.03. [1] Le Samyn | BEL | 1.1
14.03.-14.03. [1] GP Industria & Artigianato | ITA | 1.HC
27.03.-27.03. [1] Milano-Sanremo | ITA | 1.WT1
02.04.-02.04. [1] E3 Classic | BEL | 1.WT2
04.04.-04.04. [1] Gent-Wevelgem | BEL | 1.WT2
14.04.-14.04. [1] Scheldeprijs | BEL | 1.HC
18.04.-18.04. [1] Paris-Roubaix | FRA | 1.WT1
11.06.-11.06. [1] Grosser Preis des Kantons Aargau | SUI | 1.1
[img]https://radsim05.de/images/flags/fra.png[/img] Nans Peters (Fra) [TJV]
05.02.-05.02. [1] Trofeo Serra de Tramuntana | ESP | 1.1
06.02.-06.02. [1] Trofeo Andratx - Mirador des Colomer | ESP | 1.1
06.03.-06.03. [1] Royal Bernard Drome Classic | FRA | 1.HC
07.03.-07.03. [1] Faun-Ardèche Classic | FRA | 1.HC
14.03.-21.03. [8] Paris-Nice | FRA | 2.WT1
29.03.-04.04. [7] Volta a Catalunya | ESP | 2.WT2 (41.)
10.04.-10.04. [1] Gran Premio Miguel Indurain | ESP | 1.HC (19.)
21.04.-21.04. [1] De Brabantse Pijl | BEL | 1.HC
25.04.-25.04. [1] Amstel Gold Race | NED | 1.WT2
28.04.-28.04. [1] La Flèche Wallonne | BEL | 1.WT2
02.05.-02.05. [1] Liège-Bastogne-Liège | BEL | 1.WT1
11.06.-11.06. [1] Grosser Preis des Kantons Aargau | SUI | 1.1

Rui Costa und Victor de la Parte sind unsere Kapitäne für die Gesamtwertung.
Jullien, Backaert & Cherel gehen als klare Helfer ins Rennen.
Covi und Peters werden das ein oder andere Mal den Kapitänen helfen, sollen aber in erster Linie als Ausreißer Jagd auf Bergwertung und Etappensiege machen.
Rui Costa und De la Parte sollen Vollgas geben, um sich eine gute Ausgangslage für die kommenden Tage zu erarbeiten.

Der Rest des Teams soll nur pünktlich ins Ziel kommen.
Covi und Peters sollen sich um den Sprung in die Gruppe des Tages bemühen. Dort darf normal mitgearbeitet werden. Wertungen sind egal.

Beim Kampf um die zweite Bergwertung soll unser Mann am Hinterrad mitgehen und dann über die Kuppe hinweg einen draufsetzen und sich in die Abfahrt stürzen. Am kleinen Gegenanstieg kann man dann noch einen weiteren Antritt setzen, um die Zahl der Begleiter zu verringern.

Covi soll solange man danach kooperiert auf Gruppensprint aus 2. oder 3. Position fahren. Peters lieber nochmal einen Konterantritt aus dem Hinterhalt versuchen.

Wer von beiden im Feld bleibt, übernimmt dort seine Helferrolle.

<- Jullien <- Backaert <- Covi <- Peters <- Cherel <- Costa <- de la Parte

Costa und de la Parte sollen von den Kollegen stets vorn im Feld - egal ob bergauf oder bergab - aus dem Wind gehalten werden.

Die beiden sollen mit Hilfe ihrer Kollegen zusehen, dass sie ganz vorn in den Anstieg zur Ohmstalerstrasse reingehen und bereit sind auf Tempoverschärfungen zu reagieren. Auch in die Abfahrt sollen sie so weit vorn wie möglich gehen und den folgenden Anstieg nach Altburon ebenfalls von vorn in Angriff nehmen und sich bei ewaigen Angriffen mit dranhängen und drüber ekeln.

In einer Verfolgergruppe würden beide gleichmäßig mitarbeiten. In einer Spitzengruppe halten sie sich erstmal zurück bevor de la Parte im Fall von späten attacken das Tempo hochhält und/oder den Sprint für Costa vorbereitet.


Covi/Peters & Cherel sollen auch zusehen, dass sie an der Seite von Costa und VdlP ins Finale kommen und sie je nach Bedarf unterstützen.
Jullien - Backaert - Peters sollen zu Beginn die Gruppenbildung kontrollieren und nur 3,4 Mann weglassen. Wenn die gelingt sollen sie sich den Tag über an der Arbeit beteiligen, um die Ausreißer bis zum Schlußanstieg zu stellen.

Stellen wir zu Beginn fest, dass wie die einzigen sind die gegen die Gruppe arbeiten, sollen die drei darauf hinwirken, dass Covi den Sprung in die Gruppe schafft. Der würde in dem Fall normal mitarbeiten, sich am letzten Anstieg aufs mitgehen konzentrieren, von vorn in die Abfahrt gehen und dann den Gruppensprint suchen.

Wenn die gewünscht kleine Gruppe ging soll Covi zusammen mit Cherel zunächst dafür sorgen, dass Costa und de la Parte stets im vorderen Drittel des Felde zu finden sind.

Am Anstieg sollen Covi und Cherel dann für Tempo sorgen, um die offensivfreudigen Fahrer an der kurzen Leine zu halten und die endschnellen Fahrer abzuschütteln. Im Idealfall kommt Cherel mit übern Berg und sorgt auch auf dem Flugfeld von vorn für Tempo.

De la Parte hält sich am Anstieg bereit Tempo zu machen, wenn wir Cherel zu früh verlieren. In der Abfahrt und auf den letzten 4km soll er Tempo machen, um den Laden für Costa zusammenzuführen oder zusammenzuhalten.

Costa soll auf den letzten 1,5km des Anstiegs bereit sein auf Angriffe zu reagieren. Er dürfte gleichmäßig mitarbeiten und den Gruppensprint suchen.
In einer größeren Gruppe/dezimierten Feld soll er schauen, ob ein Team noch einen Zug aufbaut und sich da dranhängen oder nach Alaphilippe, Hirschi oder Clarke Ausschau halten und von einem dieser Hinterräder mitsprinten.

Auch wenn es nicht mehr um den Etappensieg geht, sollen Costa und de la Parte am Anstieg auf Angriffe aufpassen und auch in Gruppen mitarbeiten.
Covi und Peter sollen zu Beginn am Anstieg für ein gleichmäßiges Tempo sorgen, um die Gruppenbildung zu kontrollieren. Wir wollen nur eine für die Gesamtwertung ungefährliche Gruppe weglassen.

Im Flachen sollen dann zunächst wieder Jullien und Backaert arbeiten. Covi und Peters steigen je nach Bedarf im Flachen mit ein oder übernehmen planmäßig zwischen Sprintwertung Salgesch und Bergwertung Erschmatt. Alles in dem Rahmen, der die Platzierungen von Costa und de la Parte gegen Angreifer verteidigt.

Cherel soll Costa und de la Parte stets vorn im Feld aus dem Wind halten, vorn positinoniert in die Anstieg und auch die letzte Abfahrt führen. Im Zwischenstück und in den Schlußanstieg rein soll er dann so oder so für ein gleichmäßiges Tempo sorgen.

Costa und de la Parte sollen an den letzten 2 Anstiegen nach Möglichkeit gleichmäßig fahren. Wenn es Attacken gibt, sollen sie nicht auf jeden Einzelnen reagieren, sondern schauen, dass sie mit einer kontrollierten Tempoverschärfung dann beim 3., 4. oder 5. Mann am Rad mitgehen können.
Nur mit der Bergwettung Erschmatt vor Augen sollen sie sich schonmal richtig quälen, um sich da bei einem Angriff noch mit drüber zu ekeln.

Wenn es zu drastischen Tempoverschleppungen am Schlußanstieg können sie auch einfach mal versuchen mit ihrem Tempo raus und weiter zu fahren.

In Spitzengruppen liegen sie hintendrauf. In Verfolgergruppen arbeiten sie gleichmäßig mit. Ist einer in der Spitzengruppe und der zweite in der ersten Verfolgergruppe arbeitet der zweite dort nicht. Er dürfte dahinter arbeiten, um bis zur ersten Verfolgergruppe vor zu kommen. Und wenn beide in verschiedenen Verfolgergruppen sitzen, arbeiten beide für sich und wenn der zweite nach vorn kommt, dann arbeiten sie zsuammen.

Was eigene Angriffe angeht warten wir sozusagen auf den Zielsprint, um da gegenüber den direkten Begleitern nochmal ein paar Sekunden herauszufahren.
Covi und Peters sollen sich um den Sprung in die Gruppe des Tages bemühen. Dort dürfen sie gleichmäßig mitarbeiten.

Aus dem Kampf um die Bergwertung am Lukmanierpass sollte Peters attackieren und versuchen sich allein in die Abfahrt zu stürzen und da einen Vorsprung herauszufahren, den er dann bis ins Ziel verteidigen kann. Sollte er mit Begleitern zum Schlußanstueg kommen, sollte er da nach der Sprintwertung noch die nötigen Attacken setzen, um allein auf die letzten 1,5km zu gehen.

Covi sollte hingegen an den Anstiegen auf dranbleiben fahren. In der Abfahrt dazwischen von vorn Druck machen und einen Sprint aus dem Windschatten der Konkurrenz heraus eröffnen und beim bestimmen der Linie geschickter anstellen als Costa.


Jullien - Backaert - Covi - Peters - Cherel sollen ja nach Verfügbarkeit dafür sorgen, dass de la Parte und Costa stets im vorderen Teil des Feldes zu finden sind. Gerade auch am Anstieg und in die Abfahrten hinein. Bei Angriffen aus den Top25 die Costa und de la Parte verpassen sollen die Helfer Tempo machen.

De la Parte und Costa sollen auf den letzten 40km bereit sein auf Angriffe aus den Top25 zu reagieren. Mitarbeit geb es von ihnen ab der letzten Sprintwertung.

Geht es aus dem Feld heraus um den Etappensieg soll de la Parte Tempo machen, um den Laden zusammen zu halten während sich Costa dahinter ein Hinterrad a la Alaphilippe für den Sprint sucht. Geht es nur noch um die Plätze und im Feld ist nur ein eher gemütliches Tempo drin, soll de la Parte auf den letzten 3-4km versuchen nach vorn rauszufahren. Costa soll sich derweil um eine vordere Position bemühen, um keine sekunden liegen zu lassen.
Jullien, Backaert, Cherel, Covi und Peters sollen nur pünktlich ins Ziel kommen.

Costa und de la Parte geben hingegen ihr Bestes, um sich im Klassement richtig nach vorn zu schieben. Den Berg rauf nehmen sie ihr Berg-/Straßenrad, um dann direkt nach der Zwischenzeit aufs Zeitfahrrad zu wechseln. Damit solls dann aero und mit hohem Tempo die Abfahrt runter gehen, bevor sie dann geschmeidig durch die letzten Kurven gleiten.
Jullien, Backaert sollen erstmal zusehen, dass sie im Feld über die ersten zwei Anstiege kommen, um dann Rui Costa beim Positionieren zu helfen.

Covi, Cherel und Peters sollen sich zu Beginn um den Sprung in die Gruppe des Tages bemühen. Gleiches gilt für de la Parte. Wenn der Spanier dabei ist, sollen sich Covi, Cherel und Peters voll ung ganz in seinen Dienst stellen und ihn bzw die Gruppe mit dem größtmöglichen Vorsprung in Gotthardpass führen. Dort sollte dann de la Parte nochmal in den Bergzeitfahren schalten und mit gleichmäßigem Rhythmus schnellstmöglich ins Ziel kommen.

Wenn de la Parte nicht dabei ist sollen unsere Ausreißer auf eigene Rechnung fahren. Cherel und Peters sollten versuchen sich über die letzte Bergwertung hinweg und in der Abfahrt von ihren Begleitern abzusetzen. Covi setzt auf Gruppensprint. Wenn Powers und Rosa fehlen, kann Peters sich auch um die Bergpunkte bemühen. Wer von den dreien im Feld bleibt, soll solange wie möglich an der Seite von Costa bleiben.

De la Parte soll, wenn er im Feld bleibt, die Etappe zunächst am Rad von Costa verbringen und als letzter Mann dann Costa helfens sich immer vorn in der Gruppe zu positionieren. Er soll auch sleber bis zum Ende voll durchziehen.

Costa soll sich an den besten der Gesamtwertung orientieren.

Wenn da Fahrer aus den Top5 schon zu Beginn in die Offensive gehen, soll er auch von Anfang an mitgehen.

Am Schlußanstieg soll er versuchen sich vorn einzureihen und wenn es hektisch wird nicht jeder Einzelattacke nachsetzen, sondern erst beim 3. oder 4. Fahrer mitgehen bzw sich auch mal einen Moment zeitlassen, etwaige Löcher zuzufahren. Nur auf dem letzten km des Gotthards muss er sich auch mal in den roten Bereich wagen, um auf jeden Fall mit den Besten drüber zu kommen. Wenn genug Fahrer fehlen, um sich in der GW in die Top10 zu schieben, soll er voll rotieren.
Zuletzt geändert von campos am Di 22. Jun 2021, 23:17, insgesamt 6-mal geändert.

Benutzeravatar
Patti
Intermarché - Wanty - Gobert Matériaux
Intermarché - Wanty -  Gobert Matériaux
Beiträge: 521
Registriert: Do 16. Mär 2006, 16:28
Team: Intermarché - Wanty - Gobert Matériaux
Kontaktdaten:

13.06.-20.06. Tour de Suisse | SUI | 2.WT1

Ungelesener Beitrag von Patti » Sa 12. Jun 2021, 22:05

[img]https://radsim05.de/images/flags/bel.png[/img] Intermarché - Wanty - Gobert Matériaux

[img]https://radsim05.de/images/flags/sui.png[/img] Marc Hirschi (Sui) [IWG] [champ]cn-rr[/champ] [champ]cn-tt[/champ]
22.01.-27.01. [6] Tour Down Under | AUS | 2.WT1
07.02.-07.02. [1] Grand Prix Cycliste la Marseillaise | FRA | 1.1
10.02.-14.02. [5] Etoile de Bessèges | FRA | 2.1
26.04.-30.04. [5] Tour of the Alps | ITA | 2.HC
04.05.-09.05. [6] Tour de Romandie | SUI | 2.WT1
11.06.-11.06. Grosser Preis des Kantons Aargau | SUI | 1.1
[img]https://radsim05.de/images/flags/bel.png[/img] Sean De Bie (Bel) [IWG]
07.02.-07.02. Trofeo Playa de Palma - Palma | ESP | 1.1
16.02.-21.02. [6] Tour of Oman | OMA | 2.HC
28.02.-06.03. [7] UAE Tour | UAE | 2.WT3
06.03.-06.03. Royal Bernard Drome Classic | FRA | 1.HC
29.03.-04.04. [7] Volta a Catalunya | ESP | 2.WT2
15.05.-06.06. [21] Giro d'Italia | ITA | GT2 DNS 14. Etappe
[img]https://radsim05.de/images/flags/bel.png[/img] Iljo Keisse (Bel) [IWG]
09.02.-13.02. [5] Saudi Tour | KSA | 2.1
16.02.-21.02. [6] Tour of Oman | OMA | 2.HC
28.02.-06.03. [7] UAE Tour | UAE | 2.WT3
27.03.-27.03. Milano-Sanremo | ITA | 1.WT1
04.04.-04.04. Gent-Wevelgem | BEL | 1.WT2
08.05.-08.05. Eschborn-Frankfurt | GER | 1.WT3
11.05.-16.05. [6] 4 Jours de Dunkerque | FRA | 2.HC
23.05.-23.05. Tro-Bro Léon | FRA | 1.HC
[img]https://radsim05.de/images/flags/bel.png[/img] Dimitri Peyskens (Bel) [IWG]
02.02.-09.02. [8] Tour de Langkawi | MAS | 2.HC
18.02.-21.02. [4] Tour de la Provence | FRA | 2.HC
26.04.-30.04. [5] Tour of the Alps | ITA | 2.HC
15.05.-06.06. [21] Giro d'Italia | ITA | GT2 DNS 14. Etappe
[img]https://radsim05.de/images/flags/ger.png[/img] Christoph Pfingsten (Ger) [IWG]
05.02.-05.02. Trofeo Serra de Tramuntana | ESP | 1.1
10.02.-14.02. [5] Volta a la Comunitat Valenciana | ESP | 2.HC
24.02.-28.02. [5] Volta ao Algarve | POR | 2.HC
06.03.-06.03. Royal Bernard Drome Classic | FRA | 1.HC
10.03.-10.03. Trofeo Laigueglia | ITA | 1.HC
24.03.-24.03. Nokere Koerse | BEL | 1.HC
02.04.-02.04. E3 Classic | BEL | 1.WT2
07.04.-07.04. Dwars door Vlaanderen | BEL | 1.WT3
12.04.-17.04. [6] Itzulia Basque Country | ESP | 2.WT2
25.04.-25.04. Amstel Gold Race | NED | 1.WT2
28.04.-28.04. La Flèche Wallonne | BEL | 1.WT2
02.05.-02.05. Liège-Bastogne-Liège | BEL | 1.WT1
23.05.-23.05. Tro-Bro Léon | FRA | 1.HC
11.06.-11.06. Grosser Preis des Kantons Aargau | SUI | 1.1
[img]https://radsim05.de/images/flags/ger.png[/img] Jannik Steimle (Ger) [IWG]
04.02.-04.02. Trofeo Calvia | ESP | 1.1
06.02.-06.02. Trofeo Andratx - Mirador des Colomer | ESP | 1.1
16.02.-21.02. [6] Tour Colombia | COL | 2.1
06.03.-06.03. Omloop Het Nieuwsblad | BEL | 1.WT3
09.03.-09.03. Le Samyn | BEL | 1.1
13.03.-13.03. Strade Bianche | ITA | 1.WT3
14.03.-14.03. GP Industria & Artigianato | ITA | 1.HC
24.03.-24.03. Nokere Koerse | BEL | 1.HC
29.03.-04.04. [7] Volta a Catalunya | ESP | 2.WT2
14.04.-14.04. Scheldeprijs | BEL | 1.HC
08.05.-08.05. Eschborn-Frankfurt | GER | 1.WT3
23.05.-23.05. Tro-Bro Léon | FRA | 1.HC
11.06.-11.06. Grosser Preis des Kantons Aargau | SUI | 1.1
[img]https://radsim05.de/images/flags/ger.png[/img] Ben Zwiehoff (Ger) [IWG]
05.02.-05.02. Trofeo Serra de Tramuntana | ESP | 1.1
06.02.-06.02. Trofeo Andratx - Mirador des Colomer | ESP | 1.1
24.02.-28.02. [5] Volta ao Algarve | POR | 2.HC
10.03.-10.03. Trofeo Laigueglia | ITA | 1.HC
13.03.-13.03. Strade Bianche | ITA | 1.WT3
14.03.-14.03. GP Industria & Artigianato | ITA | 1.HC
29.03.-04.04. [7] Volta a Catalunya | ESP | 2.WT2
12.04.-17.04. [6] Itzulia Basque Country | ESP | 2.WT2
11.06.-11.06. Grosser Preis des Kantons Aargau | SUI | 1.1
- alle bis auf Steimle fahren 80% und rollen sich für die kommenden Tage ein. Steimle gibt Vollgas und schaut mal was drin ist
- Steimle wird mit der Hilfe von Pfingsten und Zwiehoff in der Gruppe des Tages untergebracht
- dort wird normal mitgearbeitet
- er kann sich im Falle eines Durchkommens auf seinen Sprint verlassen und versucht diesen aus zweiter Positon anzugehen

- im Feld schützen wir Hirschi und halten diesen vorn im Feld
- in Richtung Ziel halten wir uns dann an MvdP, Fuglsang und Alaf
- wenn einer von denen attackiert möchte Hirschi dabei sein
- im Sprint versucht er sich das Hinterrad von MvdP zu sichern (wenn Helfer dabei sind, helfen sie ihm dabei)
- die letzten 150m gehts in den Wind
- Peyskens und De Bie helfen dem Feld bei der Kontrolle der Ausreißer und sorgen dafür das max. 5 Fahrer wegkommen-
- Hirschi wird in den letzten Anstieg hinein frühzeitig vorne platziert
- dort soll er versuchen in einem steileren Stück eine Attacke zu setzen
- Ziel ist es möglichst MvdP auf dem falschen Fuß zu erwischen und ihn nicht mitziehen
- wird er mitgezogen versucht Hirschi es auf der Abfahrt erneut und versucht sich möglichst Solo oder in möglichst geringer Begleitung abzusetzen
- Sprints möglichst aus der zweien Position die letzten 150m in den Wind
Zuletzt geändert von Patti am Mi 16. Jun 2021, 21:39, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzeravatar
JohnWayn3
Movistar Team
Movistar Team
Beiträge: 3571
Registriert: Mo 17. Mär 2014, 22:34
Team: Movistar Team

13.06.-20.06. Tour de Suisse | SUI | 2.WT1

Ungelesener Beitrag von JohnWayn3 » Sa 12. Jun 2021, 23:13

Movistar Team

[img]https://radsim05.de/images/flags/esp.png[/img] Fernando Barceló (Esp) [MOV]
07.02.-07.02. Grand Prix Cycliste la Marseillaise | FRA | 1.1 [1]
10.02.-14.02. Volta a la Comunitat Valenciana | ESP | 2.HC [5]
21.02.-21.02. Clasica de Almeria | ESP | 1.HC [1]
24.02.-28.02. Vuelta a Andalucia | ESP | 2.HC [5]
14.03.-21.03. Paris-Nice | FRA | 2.WT1 [8]
26.04.-30.04. Tour of the Alps | ITA | 2.HC [5]
[img]https://radsim05.de/images/flags/esp.png[/img] Héctor Carretero (Esp) [MOV]
05.02.-05.02. Trofeo Serra de Tramuntana | ESP | 1.1 [1]
06.02.-06.02. Trofeo Andratx - Mirador des Colomer | ESP | 1.1 [1]
16.02.-21.02. Tour of Oman | OMA | 2.HC [6]
06.03.-06.03. Royal Bernard Drome Classic | FRA | 1.HC [1]
07.03.-07.03. Faun-Ardèche Classic | FRA | 1.HC [1]
29.03.-04.04. Volta a Catalunya | ESP | 2.WT2 [7]
04.05.-09.05. Tour de Romandie | SUI | 2.WT1 [6]
[img]https://radsim05.de/images/flags/ecu.png[/img] Jefferson Alveiro Cepeda (Ecu) [MOV]
27.01.-03.02. Vuelta a San Juan | ARG | 2.HC [8]
16.02.-21.02. Tour Colombia | COL | 2.1 [6]
17.03.-23.03. Tirreno-Adriatico | ITA | 2.WT1 [7]
27.03.-27.03. Milano-Sanremo | ITA | 1.WT1 [1]
10.04.-10.04. Gran Premio Miguel Indurain | ESP | 1.HC [1]
12.04.-17.04. Itzulia Basque Country | ESP | 2.WT2 [6]
11.05.-16.05. 4 Jours de Dunkerque | FRA | 2.HC [6]
[img]https://radsim05.de/images/flags/esp.png[/img] Jonathan Lastra (Esp) [MOV]
07.02.-07.02. Grand Prix Cycliste la Marseillaise | FRA | 1.1 [1]
10.02.-14.02. Etoile de Bessèges | FRA | 2.1 [5]
18.02.-21.02. Tour de la Provence | FRA | 2.HC [4]
06.03.-06.03. Royal Bernard Drome Classic | FRA | 1.HC [1]
07.03.-07.03. Faun-Ardèche Classic | FRA | 1.HC [1]
24.03.-24.03. Nokere Koerse | BEL | 1.HC [1]
27.03.-27.03. Milano-Sanremo | ITA | 1.WT1 [1]
10.04.-10.04. Gran Premio Miguel Indurain | ESP | 1.HC [1]
12.04.-17.04. Itzulia Basque Country | ESP | 2.WT2 [6]
[img]https://radsim05.de/images/flags/por.png[/img] Nelson Oliveira (Por) [MOV]
27.01.-03.02. Vuelta a San Juan | ARG | 2.HC [8]
21.02.-21.02. Clasica de Almeria | ESP | 1.HC [1]
24.02.-28.02. Volta ao Algarve | POR | 2.HC [5]
06.03.-06.03. Omloop Het Nieuwsblad | BEL | 1.WT3 [1]
07.03.-07.03. Kuurne - Bruxelles - Kuurne | BEL | 1.HC [1]
09.03.-09.03. Le Samyn | BEL | 1.1 [1]
14.03.-21.03. Paris-Nice | FRA | 2.WT1 [8]
27.03.-27.03. Milano-Sanremo | ITA | 1.WT1 [1]
31.03.-31.03. Driedaagse Brugge-De Panne | BEL | 1.WT3 [1]
02.04.-02.04. E3 Classic | BEL | 1.WT2 [1]
04.04.-04.04. Gent-Wevelgem | BEL | 1.WT2 [1]
07.04.-07.04. Dwars door Vlaanderen | BEL | 1.WT3 [1]
11.04.-11.04. Ronde van Vlaanderen | BEL | 1.WT1 [1]
18.04.-18.04. Paris-Roubaix | FRA | 1.WT1 [1]
[img]https://radsim05.de/images/flags/esp.png[/img] Óscar Rodríguez (Esp) [MOV]
10.02.-14.02. Volta a la Comunitat Valenciana | ESP | 2.HC [5]
18.02.-21.02. Tour de la Provence | FRA | 2.HC [4]
06.03.-06.03. Royal Bernard Drome Classic | FRA | 1.HC [1]
07.03.-07.03. Faun-Ardèche Classic | FRA | 1.HC [1]
29.03.-04.04. Volta a Catalunya | ESP | 2.WT2 [7]
04.05.-09.05. Tour de Romandie | SUI | 2.WT1 [6]
[img]https://radsim05.de/images/flags/esp.png[/img] Sergio Samitier (Esp) [MOV]
05.02.-05.02. Trofeo Serra de Tramuntana | ESP | 1.1 [1]
06.02.-06.02. Trofeo Andratx - Mirador des Colomer | ESP | 1.1 [1]
16.02.-21.02. Tour of Oman | OMA | 2.HC [6]
06.03.-06.03. Royal Bernard Drome Classic | FRA | 1.HC [1]
07.03.-07.03. Faun-Ardèche Classic | FRA | 1.HC [1]
14.03.-21.03. Paris-Nice | FRA | 2.WT1 [8]
26.04.-30.04. Tour of the Alps | ITA | 2.HC [5]

OscarR ist Kapitän, Generell wollen wir aber offensiv fahren und schauen darüber Erfolgserlebnisse zu erreichen.
Oliveira, Samitier, Carretero fahren nach der Suisse zur TdF.
- OscarR, Lastra, Samitier und besonders Oliveira fahren Vollgas.
- Carretero, Cepeda, Barcelo spulen das ZF ab.
- Lastra in die Gruppe. Mitarbeiten über letzte Welle attackieren, mitziehen und im Sprint alles geben.
- Im Feld alles für OscarR geben. Alle Helfer darauf bedacht vorne zu halten und diesen bestmöglich mit den Favoriuten und geringsten Zeitverlust ins Ziel bringen.
- JCepeda und Lastra wollen uns midnestens einmal in die Gruppe bekommen. Dort mitarbeiten, letzte Bergwertung Angriffen folgen und dann mit den stärksten Mitstreitern zusammenarbeiten um auf den eigenen Sprint um den Etappensieg zu setzen.
- Im Feld sind Barcelo+(Lastra/JCepeda) die Wasserträge. Oliveira als Edelhelfer bei OscarR bringt diesen gut paltziert durch die Etappe. Zur Bergwertung weit vorne fahren um keinen Split zu verpassen und im finale für s.t. mit den Kapitänen reinhalten.
- Samitier, Carrertero schonen sich heute ein wenig, denn beide sollen morgen versuchen uns in der Gruppe zu paltzieren oder als Helfer für OscarR frisch sein.
- Im Etappenplan verschaut, daher heute doch noch erst Barcelo in der Gruppe platzieren. Mitarbeiten, In der letzten Steigung 2k vor dem Gipfel attackieren und in der Abfahrt gewagt dem Ziel entgegen.
- Im Feld schützt der Rest OscarR weit vorne im Feld. Besonders Oliveira soll Oscar über den Anstieg am Ende der Etappe weit vorne hinter den Tempoführenden Teams platziert halten. Ziel s. T. Mit den GK Top10
- Sami und Carretero nochmal frisch halten für Morgen.
- Carretero-Samitier sollen für uns die frühen Gruppen abdecken, größere auch zu zweit. Gut mitarbeiten, Angriffen folgen und im Schlussanstieg gen Ziel mit Angriffen selber Etappensieg ins Visier nehmen.
- Im Feld schützt der Rest OscarR vorne im Feld hinter den nachführenden Teams. Unserer Taktik imErschmatt hängt von AST, BBH ab. Binden diese Ihre Helfer für Thomas, Roglic in der Trmpoarbeit ein gilt es denen nur zu folgen. Ansonsten soll OscarR Angriffen im Erschmatt folgen und offensiv agieten.
- ist alles kontrolliert soll soll Oscar als Außenseiter 3km vor dem Ziel attackieren. Ist dies sinnlos wegen vielen Helfern die noch in Feld arbeiten , aber schnell abbrechen und eifnach bestmöglich ins Ziel kommen.
- Früh sollen Barcelo Lastra versuchen in die Gruppe zu gehen. Unsere Fahrer sollen sich abstimmen, Mitarbeiten, aber etwas zurückhalten und sich dem stärkjeren auch unterordnen für Helfertätigkeiten. Im Schlussanstieg dann per Angriff den Etappensieg zu suchen.
- Im Feld schützen Carretero/Samitier OscarR und halten diesen immer weit vorne hinter den nachführenden Teams. Es gilt den GK Top10 zu folgen und dann bestmöglich ins Ziel zu kommen. Besonders im Lukmanierpass weit vorne fahren um dort wachsam dabei zu sein wenn starke Teams mit Ihren Helfern hier etwas probieren. Hinten raus sollte es dann möglich sein wenig Zeit zu verlieren per folgen.
- Oliveira schont sich heute im Gruppetto auf das Zeitfahren.
- Oliveira, OscarR fahren Vollgas los, guten Rhythmus suchen und den Anstieg nahe am Maximum auf diese Distanz fahren. Danach dann in der Abfahrt möglichst sauber das Tempo ins Tal drücken. Besonders die technischen Spitzkehren zum Ziel am Morgen scouten und ruhig 2-3mal befahren.
- Rest spult die Etappe ab, geben gute Infos weiter
- Gruppe vermutlich verpasst - Aber Plan wäre OscarR dort reinzubringen mit Sami, Carretero, Lastra als Helfer ab Start Tempo zu fahren und so den Etappensieg und einen GK Sprung übver eine frühe Gruppe zu erreichen
- Alternativ wenn er nicht fahren gelassen wird bleibt OscarR nichtsw anderes übrig als an den TOp10 dran zu beliben und zu schauen ob das Tempo im Gotthardpass mal absackt und er die Gelegenheit für einen Angriff nutzen kann dem man nicht umbedingt nachjagt. Vamos
Zuletzt geändert von JohnWayn3 am Mi 23. Jun 2021, 08:26, insgesamt 8-mal geändert.

Benutzeravatar
Alfonso
Euskaltel - Euskadi
Euskaltel - Euskadi
Beiträge: 1806
Registriert: Mi 12. Jul 2006, 21:28
Team: Euskaltel - Euskadi

13.06.-20.06. Tour de Suisse | SUI | 2.WT1

Ungelesener Beitrag von Alfonso » So 13. Jun 2021, 11:54

[img]https://radsim05.de/images/flags/esp.png[/img] Euskaltel - Euskadi [img]https://radsim05.de/images/flags/esp.png[/img]

[img]https://radsim05.de/images/flags/sui.png[/img] Tom Bohli (Sui) [EUS]
CN Schweiz I ITT (3.)
22.01.-27.01. [6] Tour Down Under | AUS | 2.WT1
07.02.-07.02. [1] Trofeo Playa de Palma - Palma | ESP | 1.1
24.02.-28.02. [4] Volta ao Algarve | POR | 2.HC (DNS 5.Etappe)
06.03.-06.03. [1] Omloop Het Nieuwsblad | BEL | 1.WT3
09.03.-09.03. [1] Le Samyn | BEL | 1.1
13.03.-13.03. [1] Strade Bianche | ITA | 1.WT3
27.03.-27.03. [1] Milano-Sanremo | ITA | 1.WT1
29.03.-04.04. [7] Volta a Catalunya | ESP | 2.WT2
11.04.-11.04. [1] Ronde van Vlaanderen | BEL | 1.WT1
26.04.-30.04. [5] Tour of the Alps | ITA | 2.HC
04.05.-09.05. [6] Tour de Romandie | SUI | 2.WT1
-Rennpause-
[img]https://radsim05.de/images/flags/esp.png[/img] Gorka Izagirre (Esp) [EUS]
CN Spanien I RR (2.)
22.01.-27.01. [6] Tour Down Under | AUS | 2.WT1 (Gesamt-18.)
04.02.-04.02. [1] Trofeo Calvia | ESP | 1.1
05.02.-05.02. [1] Trofeo Serra de Tramuntana | ESP | 1.1 (12.)
06.02.-06.02. [1] Trofeo Andratx - Mirador des Colomer | ESP | 1.1 (8.)
07.02.-07.02. [1] Trofeo Playa de Palma - Palma | ESP | 1.1
10.02.-14.02. [5] Volta a la Comunitat Valenciana | ESP | 2.HC (1xTop 3 I Gesamt-13.)
18.02.-21.02. [4] Tour de la Provence | FRA | 2.HC (2xTop 10 I Gesamt-21.)
06.03.-06.03. [1] Omloop Het Nieuwsblad | BEL | 1.WT3
09.03.-09.03. [1] Le Samyn | BEL | 1.1
13.03.-13.03. [1] Strade Bianche | ITA | 1.WT3 (23.)
17.03.-23.03. [7] Tirreno-Adriatico | ITA | 2.WT1 (1xTop 5 I Gesamt-17.)
27.03.-27.03. [1] Milano-Sanremo | ITA | 1.WT1
29.03.-04.04. [7] Volta a Catalunya | ESP | 2.WT2 I FH 1 (1xTop 10 I Gesamt-16.)
-Rennpause-
[img]https://radsim05.de/images/flags/esp.png[/img] Ion Izagirre (Esp) [EUS]
CN Spanien I ITT (7.) & RR (6.)
04.02.-04.02. [1] Trofeo Calvia | ESP | 1.1
05.02.-05.02. [1] Trofeo Serra de Tramuntana | ESP | 1.1 (12.)
07.02.-07.02. [1] Grand Prix Cycliste la Marseillaise | FRA | 1.1 (04.)
10.02.-14.02. [5] Volta a la Comunitat Valenciana | ESP | 2.HC (1xTop 5 I 1xTop 10 I Gesamt-06.)
18.02.-21.02. [4] Tour de la Provence | FRA | 2.HC (Gesamt-25.)
24.02.-28.02. [5] Vuelta a Andalucia | ESP | 2.HC (1x Top 5 I Gesamt-12.)
06.03.-06.03. [1] Royal Bernard Drome Classic | FRA | 1.HC (20.)
07.03.-07.03. [1] Faun-Ardèche Classic | FRA | 1.HC (05.)
10.03.-10.03. [1] Trofeo Laigueglia | ITA | 1.HC (25.)
14.03.-21.03. [8] Paris-Nice | FRA | 2.WT1 I FH 1 (2x Top 10 Gesamt-12.)
-Rennpause-
10.04.-10.04. [1] Gran Premio Miguel Indurain | ESP | 1.HC (11.)
12.04.-17.04. [6] Itzulia Basque Country | ESP | 2.WT2 (1x Top 5 I 2x Top 10 I Gesamt-04.)
-Rennpause-
[img]https://radsim05.de/images/flags/esp.png[/img] Gotzon Martín (Esp) [EUS]
27.01.-03.02. [8] Vuelta a San Juan | ARG | 2.HC (Gesamt-39.)
06.02.-06.02. [1] Trofeo Andratx - Mirador des Colomer | ESP | 1.1
16.02.-21.02. [6] Tour of Oman | OMA | 2.HC (Gesamt-36 I Bergwertung-01.)
06.03.-06.03. [1] Royal Bernard Drome Classic | FRA | 1.HC (29.)
07.03.-07.03. [1] Faun-Ardèche Classic | FRA | 1.HC
10.03.-10.03. [1] Trofeo Laigueglia | ITA | 1.HC
14.03.-14.03. [1] GP Industria & Artigianato | ITA | 1.HC
29.03.-04.04. [7] Volta a Catalunya | ESP | 2.WT2
10.04.-10.04. [1] Gran Premio Miguel Indurain | ESP | 1.HC
12.04.-17.04. [6] Itzulia Basque Country | ESP | 2.WT2
18.04.-25.04. [8] Tour of Turkey | TUR | 2.HC
-Rennpause-
[img]https://radsim05.de/images/flags/esp.png[/img] Antonio Pedrero (Esp) [EUS]
04.02.-04.02. [1] Trofeo Calvia | ESP | 1.1
05.02.-05.02. [1] Trofeo Serra de Tramuntana | ESP | 1.1
06.02.-06.02. [1] Trofeo Andratx - Mirador des Colomer | ESP | 1.1
07.02.-07.02. [1] Grand Prix Cycliste la Marseillaise | FRA | 1.1
10.02.-14.02. [5] Etoile de Bessèges | FRA | 2.1 (Gesamt-36. I Bergwertung-03.)
18.02.-21.02. [4] Tour de la Provence | FRA | 2.HC (Gesamt-53. I Bergwertung-02.)
24.02.-28.02. [5] Vuelta a Andalucia | ESP | 2.HC (1x Top 10 Gesamt-33. I Bergwertung-02.)
14.03.-21.03. [8] Paris-Nice | FRA | 2.WT1
26.04.-30.04. [5] Tour of the Alps | ITA | 2.HC (Gesamt-31.)
04.05.-09.05. [6] Tour de Romandie | SUI | 2.WT1 (1x Top 10 I Bergwertung-04.)
-Rennpause-
[img]https://radsim05.de/images/flags/sui.png[/img] Simon Pellaud (Sui) [EUS]
CN Schweiz I ITT (10.) & RR (2.)
22.01.-27.01. [6] Tour Down Under | AUS | 2.WT1
10.02.-14.02. [5] Volta a la Comunitat Valenciana | ESP | 2.HC
18.02.-21.02. [4] Tour de la Provence | FRA | 2.HC
24.02.-28.02. [5] Vuelta a Andalucia | ESP | 2.HC
10.03.-10.03. [1] Trofeo Laigueglia | ITA | 1.HC (28.)
13.03.-13.03. [1] Strade Bianche | ITA | 1.WT3
17.03.-23.03. [7] Tirreno-Adriatico | ITA | 2.WT1
27.03.-27.03. [1] Milano-Sanremo | ITA | 1.WT1
11.04.-11.04. [1] Ronde van Vlaanderen | BEL | 1.WT1
26.04.-30.04. [2] Tour of the Alps | ITA | 2.HC (DNS 2.Etappe)
-Rennpause-
[img]https://radsim05.de/images/flags/aut.png[/img] Sebastian Schönberger (Aut) [EUS]
CN Österreich I RR (7.)
22.01.-27.01. [6] Tour Down Under | AUS | 2.WT1
07.02.-07.02. [1] Grand Prix Cycliste la Marseillaise | FRA | 1.1
18.02.-21.02. [4] Tour de la Provence | FRA | 2.HC
06.03.-06.03. [1] Omloop Het Nieuwsblad | BEL | 1.WT3
09.03.-09.03. [1] Le Samyn | BEL | 1.1
14.03.-21.03. [8] Paris-Nice | FRA | 2.WT1
27.03.-27.03. [1] Milano-Sanremo | ITA | 1.WT1
10.04.-10.04. [1] Gran Premio Miguel Indurain | ESP | 1.HC
-Rennpause-
23.05.-23.05. [1] Tro-Bro Léon | FRA | 1.HC
Gesamt/Rolle/Form
Wir gehen auf Etappensiege mit den Izagirres und Pedrero. Mal sehen was dann in der GW für uns rausspringt am Ende. Top 10 Platz wollen wir auf jeden Fall holen. Aktiv am Renngeschehen beteiligen und attackieren. Wir haben allen eine Rennpause gegönnt und sollen nun für den zweiten Teil der Saison gewappnet sein.
Vollgas für die Izagirres und Pedrero. Der Rest testet für die Drei die Strecke und schonen sich für die kommende Tage.
Gorka Izagirre wollen wir in die Gruppe des Tages setzen.
Normal mitführen und am letzten Berg vorm Ziel aus der Gruppe heraus attackieren. Voll durchziehen und die Etappe holen.

Hinten im Feld werden wir Ion Izagirre heil durch die Etappe bringen ohne Zeitverlust in Sachen GW.
Gibt es im Favoritenfeld am Saanemöser Pass Attacken wird Ion Izagirre dabei sein bei Fahrern aus den Top10 in der Gw.
Am Hinterrad bleiben und nochmal in der Anfahrt schauen sich entscheidend abzusetzen.
Heute wollen wir auf jeden Fall in die Gruppe. Alle arbeiten dafür bis auf Ion Izagirre.
Pedrero oder Gorka Izagirre gehen auf jeden Fall in die Gruppe mit Blick auf den Etappensieg am Ende.
Pellaud oder Schönberger helfen mit und werfen einen Blick auf die Bergwertungen. Dennoch immer wieder mehr Tempoarbeit machen als Pedrero oder Gorka Izagirre. Je nachdem wie das Tempo u. die Zusammenstellung ist werden Pedrero oder Gorka Izagirre entscheiden wann sie attackieren um den Etappensieg nicht zu gefährden. Entweder erst am Schlussanstieg 5km vor dem Ziel oder schon am Berg davor. Dann voll durchziehen und den Sieg holen.

Der Rest kümmert sich um Ion Izagirre im Feld. An den Anstiegen in Position bringen und bei den Top 10 Fahrern für die Gw rollen. Vorm Schlussanstieg Attacken mitgehen oder aber und je nachdem wer vorne ist Pedrero oder Gorka Izagirre werden hier Unterstützung leisten für Ion Izagirre und frühe Attacken abdecken. Wenn man sich lösen kann, gerne auch mitführen und sie bekommen dann freie Fahrt in Richtung Etappensieg.

Ion Izagirre wird dann hinten schauen das er lange wie möglich an den Top Favoriten dran bleibt und nur wenige Sekunden verliert und am Ende in die Top 10 fahren.
Wir waren gestern mit unserem Auftriit zufrieden und wollen heute wieder in die Gruppe mit Pedrero.
Normal mitführen uns am Ende auf den Etappensieg spekulieren falls man durchkommt. Am Schlussanstieg nochmal attackieren und sich entscheidend absetzen vom Rest.

Hinten im Feld wollen wir Ion Izagirre immer gut vorne halten und positioniert haben. Dafür spannen wir alle ein. Im finalen Anstieg ist dann Gorka Izagirre immer an seiner Seite und wird notfalls nochmal Löcher zu fahren. Aktiv wird Ion Izagirre dann auch erst am Schlussanstieg um sich ein paar Plätze in der Gw nqcj vorne zu schieben. Er möchte so wenig Zeit wie möglich auf die besseren Bergfahrer verlieren um beim morgigen Zeitfahren noch einige kassieren kann.

Er geht Attacken von Fahrer wie Roglic,Pinot, Thomas mit und versucht da dran zu bleiben. Den Rest aus den Top 10 der Gw kann er durchaus mal attackieren am Schlussanstieg und schauen wie die reagieren.
Zuletzt geändert von Alfonso am So 20. Jun 2021, 08:33, insgesamt 4-mal geändert.

Benutzeravatar
BandOfBrothers
Bahrain Victorious
Bahrain Victorious
Beiträge: 425
Registriert: Do 14. Mai 2020, 21:57
Team: Bahrain Victorious

13.06.-20.06. Tour de Suisse | SUI | 2.WT1

Ungelesener Beitrag von BandOfBrothers » So 13. Jun 2021, 16:02

[img]https://radsim05.de/images/flags/brn.png[/img] Bahrain Victorious [img]https://radsim05.de/images/flags/brn.png[/img]

[img]https://radsim05.de/images/flags/aus.png[/img] Rohan Dennis (Aus) [TBV] [champ]cn-tt[/champ]

22.01.-27.01. [6] Tour Down Under | AUS | 2.WT1
07.02.-07.02. [1] Cadel Evans Great Ocean Road Race | AUS | 1.WT3
24.02.-28.02. [5] Volta ao Algarve | POR | 2.HC
14.03.-21.03. [8] Paris-Nice | FRA | 2.WT1
01.04.-04.04. [4] Settimana Internazionale Coppi e Bartali | ITA | 2.1
19.05.-23.05. [5] Tour de Hongrie | HUN | 2.1
03.06.-06.06. [4] Boucles de la Mayenne | FRA | 2.HC
[img]https://radsim05.de/images/flags/col.png[/img] Hernán Aguirre (Col) [TBV]

16.02.-21.02. [6] Tour Colombia | COL | 2.1
28.02.-07.03. [8] Tour du Rwanda | RWA | 2.1
26.04.-30.04. [5] Tour of the Alps | ITA | 2.HC
15.05.-06.06. [21] Giro d'Italia | ITA | GT2
[img]https://radsim05.de/images/flags/ita.png[/img] Davide Martinelli (Ita) [TBV]

10.02.-14.02. [5] Etoile de Bessèges | FRA | 2.1
24.02.-28.02. [5] Volta ao Algarve | POR | 2.HC
26.04.-30.04. [5] Tour of the Alps | ITA | 2.HC
15.05.-06.06. [13] Giro d'Italia | ITA | GT2
[img]https://radsim05.de/images/flags/aus.png[/img] Lachlan Morton (Aus) [TBV]

22.01.-27.01. [6] Tour Down Under | AUS | 2.WT1
07.02.-07.02. [1] Cadel Evans Great Ocean Road Race | AUS | 1.WT3
18.02.-21.02. [4] Tour de la Provence | FRA | 2.HC
06.03.-06.03. [1] Royal Bernard Drome Classic | FRA | 1.HC
07.03.-07.03. [1] Faun-Ardèche Classic | FRA | 1.HC
28.04.-28.04. [1] La Flèche Wallonne | BEL | 1.WT2
04.05.-09.05. [6] Tour de Romandie | SUI | 2.WT1
03.06.-06.06. [4] Boucles de la Mayenne | FRA | 2.HC
11.06.-11.06. [1] Grosser Preis des Kantons Aargau | SUI | 1.1
[img]https://radsim05.de/images/flags/aus.png[/img] Robert Power (Aus) [TBV]

22.01.-27.01. [6] Tour Down Under | AUS | 2.WT1
07.02.-07.02. [1] Cadel Evans Great Ocean Road Race | AUS | 1.WT3
24.02.-28.02. [5] Volta ao Algarve | POR | 2.HC
10.03.-10.03. [1] Trofeo Laigueglia | ITA | 1.HC
13.03.-13.03. [1] Strade Bianche | ITA | 1.WT3
28.04.-28.04. [1] La Flèche Wallonne | BEL | 1.WT2
02.05.-02.05. [1] Liège-Bastogne-Liège | BEL | 1.WT1
03.06.-06.06. [4] Boucles de la Mayenne | FRA | 2.HC
11.06.-11.06. [1] Grosser Preis des Kantons Aargau | SUI | 1.1
[img]https://radsim05.de/images/flags/usa.png[/img] Neilson Powless (Usa) [TBV]

27.01.-03.02. [7] Vuelta a San Juan | ARG | 2.HC
16.02.-21.02. [6] Tour Colombia | COL | 2.1
01.04.-04.04. [4] Settimana Internazionale Coppi e Bartali | ITA | 2.1
28.04.-28.04. [1] La Flèche Wallonne | BEL | 1.WT2
02.05.-02.05. [1] Liège-Bastogne-Liège | BEL | 1.WT1
[img]https://radsim05.de/images/flags/usa.png[/img] Joey Rosskopf (Usa) [TBV]

16.02.-21.02. [6] Tour Colombia | COL | 2.1
14.03.-21.03. [8] Paris-Nice | FRA | 2.WT1
01.04.-04.04. [4] Settimana Internazionale Coppi e Bartali | ITA | 2.1
28.04.-28.04. [1] La Flèche Wallonne | BEL | 1.WT2
02.05.-02.05. [1] Liège-Bastogne-Liège | BEL | 1.WT1
19.05.-23.05. [5] Tour de Hongrie | HUN | 2.1
03.06.-06.06. [4] Boucles de la Mayenne | FRA | 2.HC


Gesamttaktik
- Dennis hat hier seinen Formhöhepunkt und fährt auf die Gesamtwertung. Die Rollerberge sollten ihm liegen. Der Rest ist als Helfer eingeplant.

Etappe 1
- Alles geben für den Tagessieg (Dennis). Auch Powless und Rosskopf fahren voll auf Ergebnis.

Etappe 2
- DNS Aguirre
- Power in die Gruppe, Bergpunkte sammeln. Besteht eine Chance auf Durchkommen, dann nutzt er seinen Punch am letzten Anstieg und fährt zum Solosieg. Im Sprint alles geben.
- Im Feld sind Powless und Dennis die geschützten Fahrer.
- Hin zur letzten Steigung bringt Rosskopf die beiden in die vordersten Positionen. Hier lauern beide um Attacken von Roglic und Co. zu folgen. Selbst initiieren wir nichts. Sind wir abgehängt, so arbeiten beide zusammen (falls in gleicher Gruppe) für den Zusammenschluss im Teilstück bis zum Ziel

Etappe 3
- Alle außer Powless und Dennis halten die frühe Gruppe bei max. 5 Fahrern und sorgen später zumindest für die Sicherung des gelben Trikots (sprich, wir arbeiten dir Zeit so tief runter, dass das Trikot nicht in Gefahr ist, müssen aber nicht auf Zwang die Gruppe komplett stellen).
- Gehen am Ende Attacken von Alaphilippe, Roglic oder Van der Poel, so versuchen wir die im Team zu schließen. Notfalls müssen Dennis und Powless selbst mitgehen.
- Im Schlusssprint dann reinhalten um keinen Split zu verpassen

Etappe 4
- Rosskopf darf heute (wie IRL) in die Gruppe. Fair mitarbeiten und sich versuchen am letzen Anstieg von der Konkurrenz zu lösen. Klappt das nicht, so nutzt er die verwinkelte Einfahrt auf den Flugplatz von Gstaad um sich eine Lücke zu verschaffen. Ab hier zieht er voll durch. Notfalls sprintet er um den Sieg.
- Im Feld ist heute der (hoffentlich) nötige Schongang angesagt. Power darf frühzeitig ins Gruppetto und Dennis achtet auf Alaphilippe und Roglic. Sollte es heute je einer versuchen, so springt er mit. Ansonsten hält er nur für Zeitgleichheit in den Sprint.

Etappe 5

Etappe 6
- Power und Powless gehen heute beide in die Gruppe.
- Beide arbeiten fair mit und haben unterschiedliche Aufgaben: Power will sich alle Bergwertungen sichern. Dafür würde Powless immer eine Antritt faken, den Power dann kontert.
- Im Finale ist es Powless, der sich an der Flamme Rouge von den Konkurrenten solo absetzen soll zum Etappensieg. Ansonsten sprinten beide um den Sieg mit.
- Im Feld wird Dennis geschützt und soll zeitgleich mit Roglic ins Ziel kommen (ergo ihm immer folgen)

Etappe 7
- Vor der letzten harten Etappe müssen wir mit Dennis noch Zeit gutmachen
- Da der Sieger IRL mit Zeitfahrmaterial unterwegs war und das durchgängig besser funktioniert hat, wird Dennis auch auf seinem Lieblingsrad, der Zeitfahrmaschine (mit verringerten Gewicht) fahren und die Top 5 des Tages angreifen.
- Powless soll sich für morgen nochmal schonen

Etappe 8
- Diese Etappe haben wir uns rot angestrichen, da der Manager, also ich, den Gotthard Pass schon selbst mit dem Rad erklimmen durften. Die Fahrer haben also eine entsprechende Motivationsrede im Bus erhalten.
- Power geht erstmal in die Gruppe des Tages und interessiert sich nur für die Bergpunkte. Die will er sich wie die letzten Tage mit spätem Punch sichern.
- Im Feld fahren Powless und Dennis in der Anfahrt zum Gotthard dann sehr weit vorne.
- Am Gotthard selbst soll Powless dann so lange wie möglich an der Seite von Dennis bleiben.
- Dennis fährt Attacken der Konkurrenz nicht mit, sondern stiefelt in seiner unnachahmlichen Weise den Gotthard in seinem Tempo hoch.
- mit seinem Formhöhepunkt momentan hoffen wir, dass er an seine IRL Leistung vom Giro letztes Jahr anknüpfen kann. Auch hier fuhr er auf der letzten Etappe mit kontinuierlichem Tempo sogar den Klassementfahrern weg. Heute soll er zudem auf den gepflasterten Abschnitten schauen, dass er am Straßenrand fährt.
- auch die Abfahrt nach Andermatt sollte ihm gelegen kommen, da diese nicht technisch anspruchsvoll ist, sondern einfach nur für dicke Motoren ausgelegt. Höchster Gang und bis ins Ziel Vollgas durchtreten. So kann er hoffentlich Rückstände aufholen, bzw. Sogar einen Vorsprung erarbeiten. Danach geht es in die Rennpause!

Zuletzt geändert von BandOfBrothers am Di 22. Jun 2021, 23:52, insgesamt 6-mal geändert.
Managerkarriere

seit Mai 2020: Bahrain-McLaren

Benutzeravatar
Banana_Joe
Androni Giocattoli - Sidermec
Androni Giocattoli - Sidermec
Beiträge: 3235
Registriert: Di 28. Dez 2004, 13:43
Team: Androni Giocattoli - Sidermec

Zuständigkeit

13.06.-20.06. Tour de Suisse | SUI | 2.WT1

Ungelesener Beitrag von Banana_Joe » Mo 14. Jun 2021, 10:03

Androni Giocattoli - Sidermec

[img]https://radsim05.de/images/flags/pol.png[/img] Rafal Majka (Pol) [ANS]
16.02.-21.02. [6] Tour of Oman | OMA | 2.HC
28.02.-06.03. [7] UAE Tour | UAE | 2.WT3
17.03.-23.03. [7] Tirreno-Adriatico | ITA | 2.WT1
02.05.-02.05. [1] Liège-Bastogne-Liège | BEL | 1.WT1
04.05.-09.05. [6] Tour de Romandie | SUI | 2.WT1
19.05.-23.05. [5] Tour de Hongrie | HUN | 2.1
[img]https://radsim05.de/images/flags/est.png[/img] Tanel Kangert (Est) [ANS]
10.02.-14.02. [5] Etoile de Bessèges | FRA | 2.1
06.03.-06.03. [1] Royal Bernard Drome Classic | FRA | 1.HC
14.03.-21.03. [8] Paris-Nice | FRA | 2.WT1
04.05.-09.05. [6] Tour de Romandie | SUI | 2.WT1
[img]https://radsim05.de/images/flags/ltu.png[/img] Ignatas Konovalovas (Ltu) [ANS]
22.01.-27.01. [6] Tour Down Under | AUS | 2.WT1
07.02.-07.02. [1] Cadel Evans Great Ocean Road Race | AUS | 1.WT3
10.02.-14.02. [5] Volta a la Comunitat Valenciana | ESP | 2.HC
06.03.-06.03. [1] Omloop Het Nieuwsblad | BEL | 1.WT3
07.03.-07.03. [1] Kuurne - Bruxelles - Kuurne | BEL | 1.HC
14.03.-21.03. [8] Paris-Nice | FRA | 2.WT1
01.04.-04.04. [4] Settimana Internazionale Coppi e Bartali | ITA | 2.1
14.04.-14.04. [1] Scheldeprijs | BEL | 1.HC
18.04.-18.04. [1] Paris-Roubaix | FRA | 1.WT1
19.05.-23.05. [5] Tour de Hongrie | HUN | 2.1
[img]https://radsim05.de/images/flags/lat.png[/img] Krists Neilands (Lat) [ANS]
04.02.-04.02. [1] Trofeo Calvia | ESP | 1.1
05.02.-05.02. [1] Trofeo Serra de Tramuntana | ESP | 1.1
16.02.-21.02. [6] Tour of Oman | OMA | 2.HC
24.02.-28.02. [5] Vuelta a Andalucia | ESP | 2.HC
06.03.-06.03. [1] Royal Bernard Drome Classic | FRA | 1.HC
14.03.-21.03. [8] Paris-Nice | FRA | 2.WT1
31.03.-31.03. [1] Driedaagse Brugge-De Panne | BEL | 1.WT3
10.04.-10.04. [1] Gran Premio Miguel Indurain | ESP | 1.HC
21.04.-21.04. [1] De Brabantse Pijl | BEL | 1.HC
25.04.-25.04. [1] Amstel Gold Race | NED | 1.WT2
28.04.-28.04. [1] La Flèche Wallonne | BEL | 1.WT2
02.05.-02.05. [1] Liège-Bastogne-Liège | BEL | 1.WT1
[img]https://radsim05.de/images/flags/col.png[/img] Jhonatan Restrepo (Col) [ANS]
27.01.-03.02. [8] Vuelta a San Juan | ARG | 2.HC
21.02.-21.02. [1] Clasica de Almeria | ESP | 1.HC
10.03.-10.03. [1] Trofeo Laigueglia | ITA | 1.HC
17.03.-23.03. [7] Tirreno-Adriatico | ITA | 2.WT1
29.03.-04.04. [7] Volta a Catalunya | ESP | 2.WT2
26.04.-30.04. [5] Tour of the Alps | ITA | 2.HC
[img]https://radsim05.de/images/flags/aus.png[/img] Robert Stannard (Aus) [ANS]
22.01.-27.01. [6] Tour Down Under | AUS | 2.WT1
07.02.-07.02. [1] Cadel Evans Great Ocean Road Race | AUS | 1.WT3
06.03.-06.03. [1] Omloop Het Nieuwsblad | BEL | 1.WT3
07.03.-07.03. [1] Kuurne - Bruxelles - Kuurne | BEL | 1.HC
29.03.-04.04. [7] Volta a Catalunya | ESP | 2.WT2
21.04.-21.04. [1] De Brabantse Pijl | BEL | 1.HC
19.05.-23.05. [5] Tour de Hongrie | HUN | 2.1
[img]https://radsim05.de/images/flags/est.png[/img] Rein Taaramäe (Est) [ANS]
22.01.-27.01. [6] Tour Down Under | AUS | 2.WT1
07.02.-07.02. [1] Cadel Evans Great Ocean Road Race | AUS | 1.WT3
10.02.-14.02. [5] Volta a la Comunitat Valenciana | ESP | 2.HC
06.03.-06.03. [1] Royal Bernard Drome Classic | FRA | 1.HC
14.03.-21.03. [8] Paris-Nice | FRA | 2.WT1
26.04.-30.04. [5] Tour of the Alps | ITA | 2.HC

Gesamttaktik
Tour-Vorbereitung für Majka und Kangert. Die beiden werden auf GK fahren. Der Rest hilft und hat Freiheiten im Kampf um Etappensiege.

1. Etappe
Vollgas natürlich für die beiden GK-Kapitäne. Neilands versucht auch alles im Kampf um ein gutes Ergebnis. Der Rest locker.
3. Etappe
Wir schauen uns zu Beginn die Bildungsphase der Gruppe an. Generell möchten wir eine kleine Gruppe und würden mit Taaramäe, Restrepo und Konovalovas auch Arbeiten. Ist der Andrang aber groß, sind Neilands und Stannard abgestellt, auf Etappenjagd mitzuspringen. Neilands müsste eine Finisseur-Attacke auf den letzten km versuchen, Stannard würde den Sprint aus zweiter Position gehen.

Helfen genug Teams zu Beginn mit, werden wir im Feld bleiben und dann mit Restrepo und Konovalovas nachführen. Taaramäe im letzten Renndrittel dazu. Majka und Kangert werden sicher durch den Tag gebracht, müssen vor allem in den letzten Hügeln aufpassen und aufmerksam vorne fahren, um Verschärfungen direkt mitgehen zu können.

Kangert würde auf den letzten 5km ggf. ein paar Führungen mitgehen und Neilands dann für Stannard den Sprint aus einem stark dezimierten Feld anfahren. Majka sprintet auch locker mit, Kangert ebenfalls.
4. Etappe
Zu Beginn würden wir heute mal Taaramäe und Neilands abstellen, die Gruppe zu besetzen. Wer auch immer es schafft: Normal mitarbeiten und Taaramäe im Finale am Anstieg die Gruppe sprengen und sich absetzen, Neilands würde sich im Anstieg festbeißen und dann in der Abfahrt attackieren. Sprint in jedem Fall nicht von erster Position.

Im Feld Majka und Kangert sicher durchbringen. Stannard heftet sich an die beiden, der Rest versorgt den Tross. Sollte das Rennen nicht so selektiv gestaltet werden, würde Stannard auch unsere Option im Sprint aus einem dezimierten Feld sein. Das er klettern kann, hat er bei den letzten IRL-Rennen hinreichend bewiesen. Wir würden mit allem was wir haben dann am Ende für ihn anfahren.
5. Etappe
Taaramäe springt zu Beginn auf Gruppe und bekommt dafür Support von Stannard, Restrepo und Konovalovas. Vorne normal mitführen und am Ende mit einer Attacke das Ding abschießen.

Im Feld werden Kangert und Majka sicher an der Seite der GK-Favoriten durch den Tag gebracht. Wir würden im nicht so schweren Schlussanstieg für Kangert mit Majka den Sprint anziehen. Ist es doch selektiver, sehen beide zu, dass sie möglichst weit vorne landen.
6. Etappe
Restrepo und Konovalovas helfen Kangert zu Beginn, den Sprung auf Gruppe zu schaffen. Voll auf Etappensieg alles versuchen. Der Rest supported Majka, der einen möglichst ruhigen Tag an der Seite der Favoriten hat und hoffentlich zeitgleich einkommt.
7. Etappe
Vollgas für Kangert und Majka. Der Rest muss nicht All in gehen.
8. Etappe
Stannard, Neilands und Restrepo helfen Kangert nochmal, auf Gruppe zu springen. Im Anstieg sollte es für die Helfer ja entsprechend schwer zu kontrollieren sein. Er fährt auf Etappensieg und schaut, was sich machen lässt. Sollte er im letzten Anstieg nur 1-2min vor den Favoriten sein, würde Majka aus dem Feld frühzeitig attackieren (Hilfe Taaramäe) und Kangert als Relais nutzen. Schauen, ob wir mit offensiver Fahrweise im GK noch was gutmachen bzw. die Etappe holen können.
Zuletzt geändert von Banana_Joe am Di 22. Jun 2021, 11:43, insgesamt 6-mal geändert.
Georg Totschnig - Etappensieger Tour de France 16.7.2005
Killer_Joe: Ich warte noch das Weekend ab, da holt Totsche Etappensieg.
Hertha_Andre: ^^ irl?
Hertha_Andre: träum weiter ^^

Benutzeravatar
michéal
Rally Cycling
Rally Cycling
Beiträge: 6807
Registriert: Sa 4. Aug 2007, 17:00
Team: Rally Cycling

Zuständigkeit

13.06.-20.06. Tour de Suisse | SUI | 2.WT1

Ungelesener Beitrag von michéal » Mo 14. Jun 2021, 12:10

[img]https://i.imgur.com/z3umHJ0.png[/img][img]https://i.imgur.com/vEISPRH.png[/img][img]https://i.imgur.com/uX5mo9J.png[/img][img]https://i.imgur.com/BIepcZU.png[/img][img]https://i.imgur.com/EATba6r.png[/img]
[img]https://i.imgur.com/0kZMb0E.png[/img][img]https://i.imgur.com/mSIWPzW.png[/img][img]https://i.imgur.com/sRPLr6h.png[/img][img]https://i.imgur.com/j6OpuTg.png[/img][img]https://i.imgur.com/S892qFZ.png[/img]
[img]https://radsim05.de/images/flags/usa.png[/img] Rally Cycling [img]https://radsim05.de/images/flags/usa.png[/img]

[img]https://radsim05.de/images/flags/gbr.png[/img] Adam Yates (Gbr) [RLY]
16.02.-21.02. [6] Tour of Oman | OMA | 2.HC 0-Etappensiege | 0x Top3 | 1x Top5 - GC-06,
28.02.-06.03. [7] UAE Tour | UAE | 2.WT3 0 | 1 | 1 - GC-02.
17.03.-23.03. [7] Tirreno-Adriatico | ITA | 2.WT1 0 | 1 | 0 - GC. 07.
29.03.-04.04. [7] Volta a Catalunya | ESP | 2.WT2
__________________________________________________(27)
19.05.-23.05. [5] Tour de Hongrie | HUN | 2.1 GC-Victory
__________________________________________________
32 Renntage

[img]https://radsim05.de/images/flags/can.png[/img] Hugo Houle (Can) [RLY]
27.01.-03.02. [7] Vuelta a San Juan | ARG | 2.HC
16.02.-21.02. [6] Tour Colombia | COL | 2.1
17.03.-23.03. [7] Tirreno-Adriatico | ITA | 2.WT1
01.04.-04.04. [4] Settimana Internazionale Coppi e Bartali | ITA | 2.1
__________________________________________________(24)
11.05.-16.05. [6] 4 Jours de Dunkerque | FRA | 2.HC
__________________________________________________(06)
30 Renntage

[img]https://radsim05.de/images/flags/irl.png[/img] Ryan Mullen (Irl) [RLY] [champ]cn-tt[/champ]
04.02.-04.02. [1] Trofeo Calvia | ESP | 1.1
05.02.-05.02. [1] Trofeo Serra de Tramuntana | ESP | 1.1
16.02.-21.02. [6] Tour Colombia | COL | 2.1
24.02.-28.02. [5] Vuelta a Andalucia | ESP | 2.HC
17.03.-23.03. [7] Tirreno-Adriatico | ITA | 2.WT1
01.04.-04.04. [4] Settimana Internazionale Coppi e Bartali | ITA | 2.1
__________________________________________________(24)
11.05.-16.05. [6] 4 Jours de Dunkerque | FRA | 2.HC
26.05.-31.05. [6] Tour of Norway | NOR | 2.HC
__________________________________________________
36 Renntage

[img]https://radsim05.de/images/flags/gbr.png[/img] Charlie Quarterman (Gbr) [RLY]
04.02.-04.02. [1] Trofeo Calvia | ESP | 1.1
05.02.-05.02. [1] Trofeo Serra de Tramuntana | ESP | 1.1
16.02.-21.02. [6] Tour Colombia | COL | 2.1
24.02.-28.02. [5] Vuelta a Andalucia | ESP | 2.HC
17.03.-23.03. [7] Tirreno-Adriatico | ITA | 2.WT1
01.04.-04.04. [4] Settimana Internazionale Coppi e Bartali | ITA | 2.1
__________________________________________________(24)
11.05.-16.05. [6] 4 Jours de Dunkerque | FRA | 2.HC
__________________________________________________(06)
30 Renntage

[img]https://radsim05.de/images/flags/gbr.png[/img] Harry Tanfield (Gbr) [RLY]
04.02.-04.02. [1] Trofeo Calvia | ESP | 1.1
05.02.-05.02. [1] Trofeo Serra de Tramuntana | ESP | 1.1
16.02.-21.02. [6] Tour Colombia | COL | 2.1
24.02.-28.02. [5] Vuelta a Andalucia | ESP | 2.HC
__________________________________________________(13)
01.04.-04.04. [4] Settimana Internazionale Coppi e Bartali | ITA | 2.1
12.04.-17.04. [6] Itzulia Basque Country | ESP | 2.WT2
11.05.-16.05. [6] 4 Jours de Dunkerque | FRA | 2.HC
__________________________________________________(16)
29 Renntage

[img]https://radsim05.de/images/flags/gbr.png[/img] Simon Yates (Gbr) [RLY]
04.02.-04.02. [1] Trofeo Calvia | ESP | 1.1
05.02.-05.02. [1] Trofeo Serra de Tramuntana | ESP | 1.1
06.02.-06.02. [1] Trofeo Andratx - Mirador des Colomer | ESP | 1.1
07.02.-07.02. [1] Trofeo Playa de Palma - Palma | ESP | 1.1
24.02.-28.02. [5] Vuelta a Andalucia | ESP | 2.HC GC-07.
14.03.-21.03. [8] Paris-Nice | FRA | 2.WT1 1-Etappensiege | 0x Top3 | 1x Top5 - GC-06. - PW-04.
29.03.-04.04. [7] Volta a Catalunya | ESP | 2.WT2
12.04.-17.04. [6] Itzulia Basque Country | ESP | 2.WT2
__________________________________________________(30)
30 Renntage

[img]https://radsim05.de/images/flags/can.png[/img] Nickolas Zukowsky (Can) [RLY] [/list]
04.02.-04.02. [1] Trofeo Ses Salines - Llucmajor | ESP | 1.1
05.02.-05.02. [1] Trofeo Serra de Tramuntana | ESP | 1.1
07.02.-07.02. [1] Trofeo Playa de Palma - Palma | ESP | 1.1
09.02.-13.02. [5] Saudi Tour | KSA | 2.1
21.02.-21.02. [1] Clasica de Almeria | ESP | 1.HC
24.02.-28.02. [3] Vuelta a Andalucia | ESP | 2.HC (DNF-03.)
__________________________________________________(12)
29.03.-04.04. [7] Volta a Catalunya | ESP | 2.WT2
12.04.-17.04. [6] Itzulia Basque Country | ESP | 2.WT2
11.05.-16.05. [6] 4 Jours de Dunkerque | FRA | 2.HC
__________________________________________________(19)
31 Renntage


Mit Adam - nach dem Ungarnsieg - auf Etappe eins gut ins Rennen starten - und dann weit vorne im Klassment die restliche Woche hinter uns bringen, Simon wertvollster Helfer
wir sind mit nem Haufen Zeitfahrer am Start, und ein jeder von uns will deshalb heute alles geben was die Beine hergeben - ohne zu überpesen
Quarterman, Tanfield und Zukowsky - max fünf Ausreißer - Abstand unter Kontrolle halten - im weiteren Verlauf der Etappe von Houle und Mullen abgelöst

Yates fahren beide, recht weit vorne im Feld - um Windkanten, Stürze und voreitigem abgehängt werden aus dem Wege zu gehen

spätestens an der Litschstraße achten beide auf Konkurrenten wie Roglic, Thomas, McNulty, Fuglsang und Alaphilippe - ob von denen heute einer versuchen wird sich vom Rest abzusetzen, dann mit beiden dabei sein - sich nicht mehr abhängen lassen, harmonisch mitarbeiten - d.h. Simon rackert, Adam ab öund an - und bis zum Ziel vorne dranbleiben und im Sprint alles geben

ansonsten - falls keiner der besagten heute vors Feld geht, dann auch gerne einen ruhigen Tag im Feld verlebend
Quarterman, Tanfield und Zukowsky - max fünf Ausreißer - Abstand unter Kontrolle halten - im weiteren Verlauf der Etappe von Houle und Mullen abgelöst

Yates fahren beide, recht weit vorne im Feld - um Windkanten, Stürze und voreitigem abgehängt werden aus dem Wege zu gehen

im letzten drittel auf Konkurrenten wie Roglic, Thomas, McNulty, Fuglsang und Alaphilippe aufpassen - ob von denen heute einer versuchen wird sich vom Rest absetzen zu wollen, dann mit beiden mit dabei sein - sich nicht mehr abhängen lassen, harmonisch mitarbeiten - d.h. Simon rackert, Adam ab und an - und bis zum Ziel vorne dranbleiben und im Sprint alles geben, ernetue Vorstöße kontern bzw. von Simon wieder zufahren
Quarterman, Tanfield und Zukowsky - max fünf Ausreißer - Abstand unter Kontrolle halten - im weiteren Verlauf der Etappe von Houle und Mullen abgelöst

Yates fahren beide, recht weit vorne im Feld - um Windkanten, Stürze und voreitigem abgehängt werden aus dem Wege zu gehen

am letzten Berg des Tages auf Konkurrenten wie Roglic, Thomas, McNulty, Fuglsang und Alaphilippe aufpassen - Angriffe gehen beide Yates mit - Simon spannt sich vor die Gruppe und macht ordentlich Tempo, Adam versucht vor dem Gipfel sich abzusetzen und bis zum Ziel durchzubeißen - im Sprint alles geben

auch Simon mit möglichst geringem Zeitabstand das Ziel erreichen
Yates fahren beide, recht weit vorne im Feld - um Windkanten, Stürze und voreitigem abgehängt werden aus dem Wege zu gehen

am vorletzten Anstieg des Tages aufpassen, ob von den Konkurrenten wie Roglic, Thomas, McNulty, Fuglsang und Alaphilippe bereits frühe Angriffe erfolgen, dann mitgehen - mittaagieren - mittaktieren, ansonsten am Schlußanstieg macht Simon Mal ordentlich Tempo an der Favoritengruppenspitze - und Adam geht mit sobald einer der genannten zum Angriff übergeht, selber auf den letzten drei ~ zwei KM versuchen sich abzusetzen und alles zu geben, im Sprint um das Tagesergebenis beste geben

auch Simon schaut, mit möglichst geringem Zeitabstand, das Ziel zu erreichen
kurze Etappe - was lehrt uns das? - gleich vom Start an mit Angriffen von Favoriten rechnen!!!

an sich fahren beide Yates, recht weit vorne im Feld - um Windkanten, Stürze und voreitigem abgehängt werden aus dem Wege zu gehen

müssen aber direkt mitgehen - wenn im Laufe der Etappe - womöglich schon zu Beginn, in der Mitte, oder dem heute zu absolvierenden Ende ... hierfür auf Fahrer wie: Roglic, Alaphilippe, Thomas, Pinot und McNally mit beiden Yates aufpassen - wobei Simon sich an die Spitze der so endstandenen Gruppe setzen wird, um ordentlich Tempo zu machen - während Adam erst mitarbeiten würde wenn bei Simon der Tank aus ist

so auch am letzten hinter sich zu bringenden Gipfel, sowie der sich folgenden Abfahrt auf Angriffe der genannten Fahrer gefasst sein - mitzugehen, sich bei erneuten Angriffen nicht mehr abhängen lassen, und Adam mit den vordersten Favoriten das Ziel erreichen

auch Simon schaut, mit möglichst geringem Zeitabstand, das Ziel zu erreichen
bis auf Zukowsky wollen alle heute ihr bestes geben - und während das eine Quartett (Houle, Mullen, Quarterman und Tanfield) schaut im Anstieg nicht zuviel Zeit zu verlieren, lassen es die Yateszwillinge im Antieg jeweils richtig knallen, das ganze aber dennoch ohne zu überpesen
Houle, Mullen, Quarterman, Tanfield und Zukowsky - maximal fünf Ausreißer - Abstand so unter Kontrolle halten, dass diese den beiden Yates in der GC nicht gefährlich werden

die beiden Yates achten am Gotthardpassanstieg auf Fahrer wie Roglic, Thomas, Pinot und Alaphilippe - bzw. falls aufgrund der Kürze der Etappe schon frühe Angriffe der genannten erfolgen sollten, dann bereits eher mit diesen Mitgehen - mitagieren, mittaktieren, mitkämpfen - Simon setzt sich vor die Favogruppe um das Tempo ordentlich zum kochen zu bringen, während Adam sich in der Mitarbeit zurückhalten kann - bei erneuten Angriffen muss Adam (und falls noch geht auch Simon) direkt kontern - sich nicht abhängen lassen und Adam mit dem Tagessieger das Ziel erreichen - im Sprint noch mal alles geben

auch simon das ziel mit möglichst geringem Zeitabstand erreichen
Wyrd bið ful aræd

2009 2010 2011 2012 2013 2014 2015 2016 2017 2018 2019 2020 2021
Barloworld --- Team Sky --- MTN - Qhubeka ONE Aqua Blue Sport --- Rally Cycling ---
Turkey Stage 1
Austria
WM
U23-TT
WM
U23-TT
WM
U23-TT
WM
U23-TT
Romandie TdU RideLondon Dauphiné Hamburg Maglia Rossa Catalunya
n/a
Stages
'Fluchtkilometer'
victory
Étapes21
victory
blanc
1day
combativité
1day
Étapes
2xPodium
GC-10. blanc
victory
blanc
victory
GC-5. Étapes
1xTop5
GC-7. ?


Gesperrt

Zurück zu „Taktiken“